08.05.07 18:34 Uhr
 302
 

Amsterdam: Fußballfans verwüsten die Stadt - 50 Personen festgenommen

Nachdem die Mannschaft von Ajax Amsterdam den niederländischen Pokal gewonnen hatte, hat eine Horde von Fans in der Innenstadt mehrere Geschäfte geplündert und verwüstet. Dabei flogen sogar Steine in Schaufenster.

50 Personen wurden von der Polizei festgenommen. Der Straftatbestand lautet: Widerstand gegen die Staatsgewalt und Zerstörung fremden Eigentums.

Am Sonntag hatte sich Ajax Amsterdam im Finale des niederländischen Pokals gegen den AZ Alkmaar im Elfmeterschießen durchgesetzt. Bereits in der letzten Saison kam es nach dem Finale zu Randaleakten in Amsterdams Innenstadt.


WebReporter: dlenz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Stadt, Person, Amsterdam
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2007 20:35 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, Hauptsache das Pack hat sich in der eigenen Stadt ausgetobt; wäre ja schade um Rotterdam gewesen......
Kommentar ansehen
08.05.2007 23:50 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine fast wöchentlich: auftretende Erscheinung. Friedlich geht es wohl nimmer. Schade...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Donald Trump scheitert mit Vorhaben: Transgender dürfen im US-Militär dienen
Über 24.000 Geldwäsche-Meldungen bei Zoll unbearbeitet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?