08.05.07 10:31 Uhr
 955
 

Bisher hellste Supernova entdeckt

Im letzten Herbst haben Astronomen in einer Entfernung von 240 Millionen Lichtjahren die bisher hellste bekannte Supernova entdeckt.

Sie wurde von Observatorien auf der Erde und dem im Weltraum stationierten Röntgenteleskop Chandra über zwei Monate lang beobachtet. Die Supernova erhielt die Bezeichnung SN 2006gy und der Stern soll etwa die 150-fache Masse unserer Sonne haben.

Vor der Explosion stieß der Stern große Mengen von Masse aus. Ein solches Verhalten wurde auch bei einem Stern in unserer Milchstraße, Eta Carinae, beobachtet. Sollte auch dieser explodieren, wird uns eine riesige Sternenshow prophezeit.


WebReporter: HEINZMEMBER
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Supernova
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2007 10:27 Uhr von HEINZMEMBER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider hat die Quelle nur ein Bild, von dem ich fast vermute, dass es gerendert ist. Wenn jemand weiss, wo es Aufnahmen oder Bilder davon gibt - immer her.
Kommentar ansehen
08.05.2007 11:00 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weitere Links: Bei der NASA kann man weitere Informationen zu zum Chandra-Teleskop finden:
http://www.nasa.gov/...

Die Chandra-Homepage ist leider im Moment nicht verfügbar, aber das scheint nur ein temporärer SQL-Fehler zu sein, also hier trotzdem der Link:
http://chandra.harvard.edu/

Das Bild der Supernova ist auf der NASA-Seite klar als "Artist´s illustration of supernova SN 2006gy" gekennzeichnet. Was aber auch zu erwarten war, da Bilder in dieser Qualität - soweit ich weiß - im Moment gar nicht machbar sind.

Faszinierend ist es aber allemal, was heutzutage alles möglich ist.
Ich bin ja mal gespannt auf die "Eta Carinae"-Show.
Kommentar ansehen
08.05.2007 11:02 Uhr von BeatDaddy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist kein Bild: sondern ein Film....aber mit Sicherheit aus einem Rechner!
Kommentar ansehen
08.05.2007 12:41 Uhr von TheJack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mr.sience: Eta Carinae leigt im Sternbild Carina (Schiffskiel) und das ist aus deutschland nicht sichtbar... also für normale "relativ" schwer erreichbar ... da aber so ne supernova dauert je nach grösse mehr oder weniger 23 tage was nen urlaub mal eben in der türkei fast ausschliest ... xD
Kommentar ansehen
08.05.2007 20:32 Uhr von StYxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eta Carinae: Wenn der zu einer Hypernova wird könnte das nicht nur ein interessantes Schauspiel werden sondern auch gefährlich werden. Nur mal so bemerkt, bevor sich alle freuen ;)
Kommentar ansehen
08.05.2007 22:18 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
öhm..ja: Ich wollte auch grade sagen, dass eine Supernova so nahe an unserem Sonnensytem vielleicht noch andere Auswirkungen haben könnte, als nur ne geile Show am Himmel...
Kommentar ansehen
08.05.2007 23:15 Uhr von Shedao Shai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nochmal eta carinae: eine hypernova ist ja nichts anderes als ein kandidat zur erklärung der gamma ray bursts und eta carinae der erste gefundene stern, dessen masse dazu ausreichen könnte. nach dem hypernovamodell gibt es aber keine nahezu kugelförmige explosion, weil die materie beim kollaps eben nicht beschleunigt zurückgeworfen wird wie in einer supernova (typ II), sondern der kern vorher schon zum schwarzen loch wird. die hier einfallende materie wird dann über das magnetfeld in richtung pole beschleunigt und verlässt als gewaltiger jet den sternenrest. zeigt eine dieser achsen auf die erde könnte die energie ausreichen um als gamma ray burst durchzugehen. nun zeigt aber die rotationsachse eta carinaes nicht auf die erde und wir müssten uns recht sicher fühlen können^^ nebenbei gibt es auch starke hinweise das der stern in wirklichkeit ein doppelsternsystem ist...

HR 8210 könnte ein wirklichtodbringendes sternensystem sein. hier umkreisen sich ein massereicher stern und ein weißer zwerg, der am rande zum kernkollaps steht (und damit zu einer supernova typ I wird). wird der massereiche stern irgendwann zum roten riesen geht gas über auf den weißen zerg und joa, das wars vielleicht mit höherem leben auf der erde...

schon ne spannende sache das ganze^^
mfg shedao

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?