08.05.07 10:29 Uhr
 2.637
 

Neue Bundesländer bei schnellen Internetzugängen benachteiligt?

Wirtschaftsfunktionäre und Politiker aus Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen beklagten am gestrigen Montag eine Benachteiligung bezüglich der Versorgung von schnellen DSL-Internetanschlüssen.

Thomas Jurk lehnt laut Aussagen der Grünen eine öffentliche Förderung ab, weshalb nun das Thema im sächsischen Landtag aufgegriffen werden soll.

Eine neue Studie der Industrie- und Handelskammer Rostock zeigte auf, dass auch in Mecklenburg-Vorpommern viele Gewerbegebiete keine Breitbandanschlussmöglichkeiten haben. Die IHK bietet nun Beratung zu Alternativen wie beispielsweise UMTS an.


WebReporter: Chatfix
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Bundesland
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: Neuer Parfüm-Automat verspricht jeden Tag einen neuen Duft
Amazons Sprachassistentin Alexa ist jetzt Feministin
Für zwei Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2007 10:26 Uhr von Chatfix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll man sagen, ich finde es traurig das manche Regionen überversorgt werden und immer schnellere Anschlüsse bekommen und andere total in die Röhre schaun müssen.
Kommentar ansehen
08.05.2007 10:47 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
UMTS das Problem ist nur, dass UMTS auch nicht flächendeckend verfügbar ist!
Kommentar ansehen
08.05.2007 10:48 Uhr von teufelsgeiger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@autor: ich möchte dir gern einen deal vorschlagen, da du genau meine zielgruppe bist. ich möchte dir mein 9 jahre neues auto verkaufen. also mehr als neuwagen, sozusagen brandneu. <sarkasmus aus>

es geht mir persönlich sowas von auf den sack, wenn jemand immer noch meint, die 1990 beigetretenen bundesländer als NEU bezeichnen zu müssen. ähm, das war vor knapp 17 jahren, oder? immer noch der meinung, dass ein alter von 17 jahren NEU ist? schonmal drüber nachgedacht?
zumal selbst die quelle diesen unsinnigen ausdruck vermeidet!
Kommentar ansehen
08.05.2007 10:51 Uhr von teufelsgeiger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wie schreibst du so schön in deinem profil (zitat):

Es gibt 3 Möglichkeiten schlau zu handeln:
1. Durch Nachdenken, das ist die edelste.

zitat ende!
Kommentar ansehen
08.05.2007 11:01 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sunshine35: Wenigstens kann man das "Ostglasfaser" DSL Fit machen - ganz im Gegenteil zu dem alten "Westglasfaser" ;) :D
Kommentar ansehen
08.05.2007 11:18 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sunshine35: Mit Glasfaser sind noch ganz andere Geschwindigkeiten möglich, nur installiert werden müsste es von der Telekom!
Kommentar ansehen
08.05.2007 11:21 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Psst, ich verrate ich denen mal ein Geheimnis.
Es gibt in Hightechländle Gegenden, die haben auch kein DSL. Deren Firmen sogar die Welt mit Hochtechnologie beliefern.
So ein Kabel kostet nämlich Geld und der erste Schritt bei einer Erschliessung ist es die Gegenden auszusuchen, die mit wenig Aufwand viele Menschen erreichen kann. Erst dann kommen auch die dünnbesiedelten Gegenden dran.
Und wenn mich nicht alles täuscht ist Meck-Pomm. nicht für seine Grossstädte bekannt.
Das heisst aber nicht, dass dünnbesiedelte Gegenden keinen Anspruch haben. Es kommt aber leider bei denen etwas später und es ist sicherlich kein Ost-West Problem
Kommentar ansehen
08.05.2007 11:21 Uhr von roost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@teufelsnasenbär: das kann doch nich dein ernst sein, dass du eine news mit 1. bewertest, nur weil dir eine gängige bezeichnung nich passt.... find ich unverständlich ........... die news an sich ist doch gut!
Kommentar ansehen
08.05.2007 11:24 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem wäre einfach zu lösen: mit WiMax, in anderen Ländern schon standard. Aber davor Zittern die Mobilfunkbosse da es UMTS Konkurrenz machen würde.
Kommentar ansehen
08.05.2007 11:34 Uhr von teufelsgeiger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@rostlaube: hätte die bezeichnung so in der quelle gestanden, wäre die bewertung anders ausgefallen. für mich ist der begriff eben schlichtweg falsch und bei genauem überlegen wird kaum jemand zu einem anderen schluß kommen können. zumindest nicht für irdische zeitverhältnisse.
die bewertung ist nicht böse aufzufassen, sondern soll vielleicht anregen, das nächste mal ein wenig genauer zu arbeiten. zumal sich der autor genau das in seinem profil auf die fahne geschrieben hat.
wer sich als autor hier betätigt, darf sicher auch mal kritik einstecken, oder?
Kommentar ansehen
08.05.2007 11:36 Uhr von Last-Prophet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist es nicht so oder so: der Fall, dass zur Zeit der Ausbau von ADSL 2 vorangetrieben wird, wo die Neuen(entschuldige bitte Teufelchen, aber es ist halt trotz allem noch zutreffend)bundesländer dank des Glasfasernetzes einen Vorteil haben??
Btw. in Friesland gibt es auch kaum DSL Anschlüsse, weil die Dämmung einfach nicht ausreichend ist.
Kommentar ansehen
08.05.2007 11:47 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: W-LAN und dann? Der Empfang muss ja irgendwo herkommen! Wenn, dann wäre Wi-max die Lösung!
Kommentar ansehen
08.05.2007 11:57 Uhr von SGGWD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man ganz genau nimmt, ist eigentlich Baden-Württemberg das neueste von allen Ländern, da dies als letztes entstand.
Kommentar ansehen
08.05.2007 12:39 Uhr von Chatfix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@teufelsgeiger: Ich komme selbst aus Sachsen, und ich habe kein Problem mit der Bezeichnung.

Ich habe diesen Ausdruck eben dehalb genommen weil er erstens nich in der Quelle genannte wurde (Quellnahe News werden gesperrt) und zweitens klingt meiner Meinung nach "Osten" auch nich viel besser. Selbst gängige Nachrichten-Sendungen im Fernsehen nutzen diesen Begriff.

Aber wenn du sonst keinerlei Probleme hats ists doch ok...
Kommentar ansehen
08.05.2007 12:56 Uhr von arclite01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oha: immer ist der osten benachteiligt... dem westen gehts ja überall besser. da kann ich nur mit dem kopf schütteln. als ob dieses problem nur im osten zu finden wäre.
Kommentar ansehen
08.05.2007 13:18 Uhr von NetCrack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst bei uns in Radebeul gibt es nicht flächendeckent DSL, und wir sind die reichste Stadt im Osten. Das Geht sogar soweit, dass es einen Verein gibt der sich damit beschäftigt per Richt-WLAN Internet für die Leute zur Verfügung zu stellen, die kein DSL kriegen - das freie Bürger Netz. Alleine dass zeigt doch schon das nicht genügend DSL vorhanden ist.
Kommentar ansehen
08.05.2007 13:28 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal wirtschaftlich gedacht: die ehemalige ddr unter führung der udssr war ja nicht unbedingt für ihre neuen technologien bekannt. das ganze system war marode und die westlichen bundesländer haben mittlerweile extrem viel geld in den osten gepumpt um den halbwegs mal auf westniveau zu bekommen.
es ist tatsache, dass im osten die löhne geringer und die arbeitslosigkeit höher ist. wo soll das geld für die diensteistung herkommen. ich glaub nicht, dass ein hartz4 empfänger ne 16mbit leitung mit allen extras hat, was im monat 50€ oder mehr kostet.

ich stelle einfach die behauptung auf, es lohnt sich noch nicht solch teure technik im osten flächendeckend zu installiern, da die abnehmer zu gering sind.
Kommentar ansehen
08.05.2007 13:31 Uhr von djcray
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@teufelsgeiger: Wäre Dir die Überschrift: "Ossis bei Breitbandzugängen benachteiligt" lieber?

Ich finde den Begriff "Neue Bundesländer" um Welten besser als "Ost-Deutschland", "ehemalige DDR" oder "Stasi-Bundesländer".

Das Problem ist, dass "Osten" in den Köpfen gleichgesetzt wird mit Sozialismus und Armut, obwohl es sich um einen neutralen Ausdruck für eine Himmelsrichtung handelt.

Aber ich hätte da einen Vorschlag. Politisch sicher auch provokativ, aber für bessere Vorschläge ist jeder offen.

"Heimgeholte Bundesländer"

Gruß
Kommentar ansehen
08.05.2007 14:50 Uhr von Chatfix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@djcray: Danke. Du sprichst mir aus dem Herzen.

Seine Bewertung wurde mittlerweile gelöscht.
Danke @ SN.
Kommentar ansehen
08.05.2007 15:24 Uhr von Nothung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dunkeldeutschland: es gibt wirklich passendere Ausdrücke für die Ex-DDR: Dunkeldeutschland oder die fünf teuren Länder.
Kommentar ansehen
08.05.2007 15:35 Uhr von johannim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja...aufm Land vielleicht Hier in Leipzig hat man eigentlich so ziemlich alle Möglichkeiten.

WiiMax, UMTS, Freies Wlan-Netz,Übers Fernsehkabel, Übers Stromkabel, Übers Telefonkabel...wie es einem beliebt.



Kommentar ansehen
08.05.2007 16:49 Uhr von Malik2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen froh sein: überhaupt Internet zu haben.
Kommentar ansehen
08.05.2007 19:08 Uhr von LethalSparks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kranevo: wenn du willst kann ich dir aus dem stehgreif ein dutzend städte (aus nur einem der 5 neuen bundesländer) nennen, in denen das nicht der fall ist. solche verallgemeinernden aussagen ärgern mich, sind allerdings auch verständlich.
allerdings gehen nur ein paar prozent des solidarpatks II in zb den straßenbau. aber bis 2020 soll eh kein geld mehr fliessen, vielleicht bist du damit beruhigt. allerdings wird sich dann die stimmung im osten noch verschlechtern, weil die länder dann bankrott sind, und das wird gesamtdeutschland gesellschaftlich wahrscheinlich nicht verkraften. denn die wiedervereinigung und ihre folgen ist ein gesamtdeutsches problem, und keins des ostens, das durch ein bisschen geld vom westen behoben werden kann. dafür sind schon viel zu viele fehler begangen worden. leider kenn auch ich keine passable lösung. leider...

@news:
für einige unternehmen wäre ein breitband-internetanschluss sicher von vorteil, ist aber nich der einzige grund. sehe es so ähnlich wie einer meiner vorredner. in weniger besiedelten gebieten is eben die nachfrage nicht so gross (zumal die meisten jungen leute eh abwandern, die rentner brauchen kein dsl) und darum is dort die verbreitung von dsl auch nich so gross, fakt. würde sich einfach nich rentieren. gibt es aber im norden, westen und süden sicher auch gebiete, wo das so is ...
die eigentlichen probleme sind grundlegenderer natur, s.o.

mfg
Kommentar ansehen
08.05.2007 19:12 Uhr von LethalSparks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
korrektur: "bis 2020" muss selbstverständlich "ab 2020" heissen, verzeihung. aber kann sich ja bis dahin nochma ändern, der aktuelle plan sieht jedenfalls so aus.
Kommentar ansehen
08.05.2007 20:46 Uhr von WMD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arme Ossies: Aber dafür haben sie ja andere Dinge

mehr Fördermittel, mehr rechtsextreme Straftaten (im Verhältnis zur Einwohnerzahl), meist bessere Autobahnen. Man kann halt nicht alles haben. Und manchem Ossie geht es ja auch ganz gut ohne Breitband-Internet (http://www.ossifresser.de/...)
:-)

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?