07.05.07 21:51 Uhr
 89
 

Tourenwagen-WM: Siege für Menu und Tarquini in Zandvoort

Bei den Läufen drei und vier der World Touring Car Championship (WTCC) im niederländischen Zandvoort waren Alain Menu (Chevrolet Nubira) und Gabriele Tarquini (Seat Leon) erfolgreich.

In Lauf eins, in dem es eine Safety-Car-Phase gab, machte Nicola Larini den Chevrolet-Doppelsieg mit seinem zweiten Platz hinter Menu. Auch nachlassende Reifen konnten die beiden Chevrolet-Piloten nicht bremsen.

Rennen zwei ging an den Seat-Piloten Gabriele Tarquini. Er siegte vor Augusto Farfus (BMW 320si), der nach Rang fünf im ersten Lauf und diesem zweiten Platz die Tabellenführung übernahm. Das nächste Rennen findet im spanischen Valencia statt.


WebReporter: Bleifuss88
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Tourenwagen
Quelle: www.motorsport-total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Nord- und Südkorea laufen bei Eröffnung mit einer Flagge ein
Handball: Nationalspielerin klagt an - In Männerteam kursieren Nacktfotos von ihr
Handball-EM: Sloweniens Einspruch gegen Siebenmeter für Deutschland abgelehnt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2007 20:56 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dass Chevrolet stark sein würde war zu erwarten. Nachdem sie schon in Brasilien 10 kg abspecken durften, haben sie jetzt auch ihre neue Aerodynamik präsentiert. Es gab wie immer sehr viel Action. Etwas von der Rolle war Andy Priaulx. Solche Rambo-Aktionen wie am Sonntag ist man von ihm nicht gewohnt. Endlich scheint man auch ein für alle faires Gewichts-Reglement gefunden zu haben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?