07.05.07 20:46 Uhr
 2.235
 

GEZ-Gebühr bald bei 18,50 Euro?

Derzeit liegt die GEZ-Gebühr bei 17,03 Euro im Monat. Dies könnte sich allerdings auf Wunsch der Fernsehsender ARD und ZDF und dem Deutschlandradio bald ändern. Nach aktuellen Rechnungen könnte sich die Gebühr dann auf 18,50 Euro erhöhen.

Voraussichtlich im nächsten Jahr wird über eine Erhöhung entschieden. Die aktuelle Gebühr ist noch das ganze Jahr 2008 gültig, erst danach kann eine Gebührenerhöhung erfolgen.

Derzeit nehmen die Sender etwa sieben Milliarden Euro durch die GEZ-Gebühr ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: flofree
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Euro, Gebühr, GEZ
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Morgan Freeman spielt Ex-US-Außenminister Colin Powell
Erstmals ein Mann auf Cover des "Playboy": Der verstorbene Hugh Hefner
Nadja Abd el Farrag nach Zusammenbruch in Krankenhaus eingeliefert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2007 19:42 Uhr von flofree
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Erhöhung ist meines Erachtens Unsinn. Je höher die Gebühr, um so weniger Leute werden wohl bezahlen.
Kommentar ansehen
07.05.2007 21:12 Uhr von Le_Atze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gelderverschwendung: mann muss sich das einmal vorstellen, 7 Milliarden (!) Euro einnahmen aus Gebühren. Sicherlich werden damit viele Sender und Programme finanziert, bedenkt man jedoch das ARD und ZDF eigendlich nur eine Grundversorgung gewährleisten sollen ist mir die Behauptung das die jetztigen Gebühren nicht ausreichen absolut nicht nachvollziehbar. Dazu kommt dann noch rechtlicher Unfug wie GEZ-Abgaben auf Geldautomaten allein auf Grund der technischen Möglichkeit zum Empfang. Aber find ich eigendlich klasse
Demnächst geh ich Kindergeld beantragen. Hab zwar keine Kinder, aber die technischen Möglichkeiten sind vorhanden xD
Kommentar ansehen
07.05.2007 21:23 Uhr von Mond-13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück bin ich von der GEZ-Gebühr befreit. Aber selbst dann, wenn ich wieder zahlen müsste, würde ich eher den Fernseher abschaffen. Denn die Kosten sind mir einfach zu hoch. Im Fernsehen läuft kaum etwas Gescheites, und dann immer höhere Gebühren? Unverschämter geht´s nicht.
Kommentar ansehen
07.05.2007 21:31 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wann wird der GEZ endlich der Garaus gemacht?
Andere Staaten kommen ohne diese Zwangsabgabe aus.
Sieht man sich die Sender ARD und ZDF an, dann erkennt man keinerlei Unterschied zu den privaten.
Denn das alte Gesetz, dass nach 20:00 Uhr keinerlei Werbung gemacht werden darf, ist längst nicht mehr wahr. Beide Sender schalten Werbung in den Abendstunden.
Diese GEZ ist nur für eines gut: um einige noch reicher zu machen. Und 2 Sender dazu zu verhelfen ohne Sorgen und Können in den Tag hinein zu leben.
Bibip
Kommentar ansehen
07.05.2007 21:39 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich zahl nicht und werde auch nie zahlen! Wer GEZ nicht prellt, der ist selbst schuld. GEZ-Vertreter sollte man verjagen wie Staubsauger-Vertreter.

GEZ brauch ich genausowenig wie öffentlich-rechtliche Sender. Die Grundversorgung kommt bereits von Sat 1, RTL & co.

Warum soll ich für das Mutantenstadl zahlen oder für das Frühlings-, Sommer-, ... -"Fest" der Volksmusik (wenn man dass überhaupt Musik nennen darf) oder für Wetten dass (das Niveau von Wetten dass hat sehr stark abgenommen)?!

GEZ und GEMA haben eins gemeinsam: Beides Abzockgesellschaften!
Kommentar ansehen
07.05.2007 22:22 Uhr von F. I. Mad Axle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da gibt´s ein Für und Wider: Auf der einen Seite ist der Sinn hinter den GEZ(noch)-Gebühren eine vom Staat und Organisationen/Personen unabhängige unparteiische Berichterstattung, also eine Sicherung gegen Meinungsbildung. Der Senderinhaber könnte viel leichter eine Meinung "bilden", indem Informationen zum Erreichen des gewünschten Ergebnisses manipuliert würden. Deshalb gibt´s Geld von der breiten Masse der Bevölkerung, da so der Anreiz verloren geht (oder gehen sollte!). Es gibt keine finanziellen Vorteile durch Fehlinformationen.

Ich fände es klasse, wenn die Gebühren über die Einkommensteuer abgerechnet würden. Wer keine Einkommensteuer zahlen muss, zahlt dann auch keine GEZ-Gebühren. Somit ist dieser aufgeblasene GEZ-Apparat überflüssig und viel Geld für die Verwaltung könnte gespart werden. Und da so gut wie jeder zumindest ein Radio hat, wäre das (zumindest meiner Meinung nach) zumutbar. Und diese dumm daher quatschenden GEZ-Heinis wären wir dann auch los :).
Da kam doch neulich einer von diesen GEZ-Menschen und fing damit an, zu behaupten, ich könne ihm ruhig sagen, wenn ich einen Fernseher habe. Bei Studenten würde er das nicht melden. Genau, deshalb wollte der A....h das auch wissen.

Und die Abgabe auf einen Rechner mit Internetanschluss ist die letzte Frechheit. Ich kann weder ö.r. Sender sehen noch wird auf diesem Wege irgend eine von den ö.r. Sendern bereitgestellte Hardware oder Dienstleistung genutzt. Die bekommen Geld für gar nichts. Na gut, für ihre Websites, die aber nur so vor Rechtschreibfehlern strotzen! Mit 7 Milliarden sollte das doch wohl fehlerfrei hinzukriegen sein.

Nach einigen Wochen ohne Glotze vermisst man das Fernsehen meiner Erfahrung nach nicht mehr. Probiert´s doch auch mal aus, schadet ja nicht.

LG
Kommentar ansehen
07.05.2007 22:48 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DAS IST DEMOKRATIE denn die Bürger dürfen frei entscheiden ob sie die GEZ wollen oder nicht.
Kommentar ansehen
07.05.2007 23:26 Uhr von Le_Atze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@myfurde2: achja, seit wann genau?
Kommentar ansehen
07.05.2007 23:43 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo ARD & ZDF: Schaltet mal ein paar eurer 50 Sat-Sender ab - da ist genug Geld zu holen.

Solange die sich 50 Sat Sender leisten werde ich nicht einen Cent bezahlen. Bin doch keine Weihnachtsganz.
Kommentar ansehen
08.05.2007 00:05 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Le_Atze: Alle 4 Jahre bei der Bundestagswahl ---indirekt--- :D
Kommentar ansehen
08.05.2007 00:31 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Milano: "Mir kommt es so vor, als ob die ARD & Co. KG uns vorsetzen wollen, was wir glauben sollen, so wie im Dritten Reich halt oder in der DDR oder in diesen diktatorischen Ländern."

Das würde ich unterschreiben, leider sind wenige Berichte wirklich objektiv sondern eindeutig gefärbt. Wir bezahlen sozusagen die Propaganda mit der man uns verarschen will.

"Ist Euch schon aufgefallen, daß jeder mehr haben will? die Mineralölgesellschaften"

Da muss ich Dir leider widersprechen ... wenn bei einem Spritpreis von 1,35€ über 80cent STEUERN sind, dann kann man wohl kaum von der Gier der Mineralölkonzerne sprechen. Eigentlich ist es nur der Staat der uns überall abzockt oder zwingt abgezockt zu werden.

Aber wie gesagt ... wir wählen seid vielen vielen Jahrzehnten alle 4 Jahre die gleichen Verbrecher die uns immer weiter bescheissen und betrügen. Wir sind selbst schuld ... nicht die Politiker.
Kommentar ansehen
08.05.2007 00:40 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@F. I. Mad Axle: unparteiische Berichterstattung, also eine Sicherung gegen Meinungsbildung

christiane sabinchen unparteiisch? - haha

daß bayern mal den scheibenwischer abgeschaltet hat, schwarze mattscheibe, ist hoffentlich noch bekannt.

eine menge sport der gleichzeitig auch auf eurosport läuft, und das meist besser kommentiert.
Kommentar ansehen
08.05.2007 07:41 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Myfurde: Du hast es auf den Punkt gebracht!

Sowohl bei den Öffentlich-Rechtlichen und der GEZ als auch in punkto Mineralölgesellschaften. Genauso sieht es nämlich aus. Nur, dass sich diese noch recht gut als "Punching Ball" nutzen lassen. Praktisch nämlich müssten jegliche Vorwürfe an unsere Regierenden weitergeleitet werden durch die Zigfache Doppel- und Sonstwas-Besteuerung. Komisch eigentlich, dass kaum jemand auf sowas kommt.
Kommentar ansehen
08.05.2007 07:47 Uhr von F. I. Mad Axle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@milano und Gunny: Deshalb steht "(oder sein sollte!)" mit einem Ausrufezeichen da. Ich dachte, das wäre verständlich. Gut, muss ich halt in Zukunft noch einfacher formulieren :/.

Und wer ist Sabine Christiansen?

LG
Kommentar ansehen
08.05.2007 11:17 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab´ auch ´ne Nachricht! "GEZ-Gebühr bald bei 0,00 Euro!"

Zumindest für mich, wenn die so weiter machen... )B->
Kommentar ansehen
08.05.2007 11:34 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo F. I. Mad Axle: kleiner Einspruch:
die Meinungs"bildung" wird gemacht ob privat oder ö.r., ob TV oder Printmedien, ob Politiker oder Industrie.
wir sind eine"manipulierte Gesellschaft".
Bibip
Kommentar ansehen
08.05.2007 12:42 Uhr von steuerzahler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach so: na da freu ich mich aber schon für die Anderen.

Dann gibt es noch mehr Volksmusik, Kultur und Traumschiff.

Evtl. bekommt ja dann auch das Islamische Wort mehr Sendezeit.
Kommentar ansehen
08.05.2007 13:07 Uhr von Anywish
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gebühren in Österreich: Bei uns in Österreich ist es sogar so, dass ich die Fernsehgebühren an den ORF bezahlen MUSS, obwohl ich seit 1. März 2007 infolge der Umstellung auf Digital-Fernsehen die österr. Sender gar nicht mehr empfangen kann. :-(((

Ich schaue die deutschen Sat-Sender (vor allem VOX) und der ORF bekommt mein Geld. :-(((
Kommentar ansehen
08.05.2007 13:32 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Anywish: -- "Bei uns in Österreich ist es sogar so, dass ich die Fernsehgebühren an den ORF bezahlen MUSS, obwohl ich seit 1. März 2007 infolge der Umstellung auf Digital-Fernsehen die österr. Sender gar nicht mehr empfangen kann."

Auch nicht besser als in D. Da reicht schon ein funktionsfähiger, im Keller abgestellter Fernseher, um voll zahlen zu müssen. B-(
Kommentar ansehen
08.05.2007 13:36 Uhr von MattenR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GEZ ist bloed! xD: Zitat: "Endgültig festgelegt wird sie jedoch erst am Ende eines dreistufigen Verfahrens von den Parlamenten der Bundesländer, voraussichtlich im nächsten Jahr."
Wenn das sowieso von den Politikern entschieden wird, dann sollte die GEZ Gebuehr fuer EINEN STAATLICHEN Sender automatisch ueber das Gehalt eingezogen werden. Dann spart man sich den Kostenaufwand der durch die GEZ an sich entsteht...

Die restlichen Sender sollten sich dann zu einer staatlichen PayTV Gruppe zusammen schliessen... Da kann sich die GEZ dann auch drum kuemmern.. xD

Naja, wie gut das ich mich schon lange von dem Fernsehen verabschiedet habe. Das Programm der staatlichen Sender kann ich kaum beurteilen, aber da hat man ja auch schon kranke Sachen gehoert...

Aufgehoert hab ich mit dem Fernsehen aber wegen der Werbung und dem Programm in den privaten Sendern... Alles nur noch Verarschung! Wer sich das freiwillig anschaut, kann echt nur total bescheuert sein....

Naja, mit Freunden seh ich gern mal bestimmte hochwertige Serien. Aber normalerweise nimmt die ein Kumpel auf und dann ist die Werbung auch draussen! :)
Kommentar ansehen
08.05.2007 13:40 Uhr von Anywish
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MattenR: Ach so, dann ist es in Deutschland eh gleich wie in Österreich... ich hab sogar beim ORF nachgefragt, ob ich die Fernsehgebühren nach Deutschland überweisen kann, damit sie denjenigen Sendern zugute kommen, die ich auch sehen kann.

Die Antwort ist so zurückgekommen, als hätt ich geschrieben, dass ich keine Fernsehgebühren mehr zahlen will. :-(

Wird´s bei euch in Deutschland nicht so streng kontrolliert? Bei uns leider schon - der ORF hat sogar Peilwagen. Ich hab schon 5 Monate bevor ich in meinem Haus eingezogen bin, ein Schreiben bekommen, die Rundfunkgebühren anzumelden, nur weil sie gesehen haben, dass ich eine SAT-Schüssel auf dem Dach hab.
Kommentar ansehen
08.05.2007 13:56 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Anywish: -- "der ORF hat sogar Peilwagen."

Nur zur Info: Mit einem Peilwagen kann man keine Fernseher orten. :-)

Zumindest in Deutschland ist eine Sat-Schüssel übrigens kein ausreichender Beleg für Fernsehempfang. Kann ja vom Vormieter/-besitzer stammen. Selbst das typische Flackern im Fenster, welches ein GEZ-ler sehen könnte, reicht da nicht aus.

Im Grunde genommen können die GEZ-ler bei uns nichts machen, da "Schwarzsehen" in D als Ordnungswidrigkeit gilt. Auf Verdacht bekommen die daher niemals einen Hausdurchsuchungsbefehl - da müssen schon harte Fakten vorliegen, was nahezu unmöglich ist. Wohl mit aus diesem Grund bauen sie daher gerne eine Drohkulisse auf, tun (illegal) so als wären sie Beamte oder behaupten, man müsse für Jahre nachzahlen. Alles nur warme Luft... ;-)

Wir zahlen derzeit nur wegen unserer Kids, da die dem Druck möglicherweise nicht standhalten würden, und wir ihnen diesen nicht zumuten möchten. Ist aber nur eine Frage der Zeit, bis wir die Propagandamaschine (Bildungsfernsehen wurde in D radikal abgebaut) nicht mehr mitfinanzieren...
Kommentar ansehen
08.05.2007 14:01 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Anywish: das mit den Peilwagen ist Märchen. Klar könnten die ,mit Peilwagen feststellen ob in dem Häuserblock jemand Fernehen hat. Aber einzeln nicht. Das wäre nur mit immensen aufwand möglich und wird deswegen nicht gemacht. die Peilwagen sind für andere Zwecke da.
also keine Angst. Und solltest Du Deine Schüssel so anbringen können, dass sie niemand sieht, dann kannst Du behaupten, dass Du das Fernsehen abgeschafft hast. Auch wenn der Kontrolleur guckt wie eine Kuh beim Sch****.
Im Prinzip kannst Du sogar sagen: "die Schüssel ist noch aus früherer Zeit. Doch wenn Sie sich brauchen können, Herr Oberkontrolleur, dann dürfen Sie sie abbauen! Ich schenke sie Ihnen!"
So viel ich informiert bin dürfen auch im Ösiland die Kontrolleure nicht in die Wohnung wenn man es nicht erlaubt.
Bibip
Kommentar ansehen
08.05.2007 14:56 Uhr von Sperminator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann doch pay tv: abGEZocke ist doch sehr treffend.

Beim Bezahlen sitzen Sie bei ARD und ZDF in der ersten Reihe.....
Kommentar ansehen
08.05.2007 15:10 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Sperminator: Wenn du Pay-TV hast, musst Du der GEZ ihren Obulus zahlen.
Grund: Du hast einen funktionierenden Fernseher.
Bibip

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?