07.05.07 13:51 Uhr
 1.630
 

Neues Potenzmittel aus dem Gift einer Bananenspinne

Wenn Männer von einer bestimmten brasilianischen Bananenspinnenart (Phoneutria nigriventer) gebissen werden, hat dies neben starken Schmerzen, sehr hohem Blutdruck und manchmal tödlichem Ausgang auch eine schmerzende Erektion zur Folge.

Amerikanische Wissenschaftler wollen jetzt diese Eigenart des Giftes nutzen und haben deswegen in Tierversuchen den Bestandteil namens Tx2-6 isoliert, der die Erektion hervorruft, um ein neuartiges Potenzmittel daraus zu entwickeln.

Das Tx2-6 erhöht die Bildung eines bestimmten Botenstoffes, der wiederum die Muskulatur des Penis erschlaffen lässt, was zu vermehrter Durchblutung während der Erektion führt. Die Forscher wollen das Mittel bereits in einem Monat erstmals an Menschen testen.


WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gift
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2007 12:40 Uhr von Hier kommt die M...
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja..da die Wirkung des Spinnengifts ein völlig anderes Prinzip als Viagra nutzt, könnte es immerhin auch Männern helfen, die kein Viagra nehmen dürfen oder nicht darauf reagieren. Aber was mich wirklich wundert, ist die Schnelligkeit, mit der die Wissenschaftler jetzt schon Tests an Menschen durchführen wollen. Hoffentlich geht das gut.
Kommentar ansehen
07.05.2007 14:48 Uhr von dasevilchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Das stimmt, ein wenig zu denken gibts ja schon wenn die so schnell an einem Menschen ein Medikament erproben. Ich hab zwar keine Errektionsstörungen (Bin ja noch jung) Aber ich denke mal das dieses Medikament eine gute Sache sein kann. Vor allem ist bei einem Toxin meist keine große Gefahr von Nebenwirkungen zu erwarten. Außer natürlich man ist allergisch. Aber das Gift an sich wird ja nicht benutzt, nur ein Inhaltsstoff davon.

Eine Angst bleibt. In der Neews steht was von "schmerzhafte Errektion" Ich glaub das man das Medikament dann nicht zu stark dosieren sollte. :-D
Kommentar ansehen
07.05.2007 16:58 Uhr von Marky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bananenspinnen sind auch als Phallusspinnen bekannt ;)
Kommentar ansehen
08.05.2007 15:02 Uhr von Mouhtaram
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kohle und Sex sind scheinbar die wichtigsten Dinge im Leben der Menschen, denn mit nichts anderem wird soviel Schundluder betrieben.....(Ausrottung der Tierwelt und unserer Erde..)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?