07.05.07 13:30 Uhr
 5.860
 

100-Dollar-Laptop vorerst gescheitert - Indien entwickelt nun 10-Dollar-Laptop

Wie schon auf SN berichtet wurde, ist die Bildungsinitiative OLPC (One Laptop per Child) mit dem 100-Dollar-Laptop vorerst gescheitert, da zurzeit die Kosten für den Rechner die 100 Dollar-Marke weit überschreiten.

Nun versucht Indien einen eigenen Volks-Laptop zu entwickeln. Nach Angaben der Zeitung Indiatimes soll ein Preis von 47 Dollar pro Gerät jetzt schon möglich sein. Bei einer Massenfertigung soll der Preis auf 10 Dollar pro Rechner fallen.

Technische Einzelheiten des Zehn-Dollar-Laptop aus Indien sind noch nicht bekannt. Eine Markteinführung ist nicht vor 2009 geplant.


WebReporter: Faibel
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Dollar, 100, Indien, Laptop
Quelle: www2.connect.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2007 14:11 Uhr von raterZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich vermute ungefähr solche angaben: 120 mhz / 128 mb ram / 3gb speicher.

^^
Kommentar ansehen
07.05.2007 14:22 Uhr von hawk74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ raterZ: Ja und ?

es geht ja nicht um High-Performance Kisten.

Die Leute/Schüler/Kinder/... sollen PC-Grundlagen mit den Teilen lernen.
Und dafür reichen 120MHz dicke aus !

Bis dann...
HAWK
Kommentar ansehen
07.05.2007 14:22 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aktueller link: zur quelle:
http://www2.connect.de/...
Kommentar ansehen
07.05.2007 14:52 Uhr von Deathclaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
10 dollar wird wohl denk ich sehr schwer sein zu verwirklichen!

aber der Zweck ist wirklich gut! wenn die firmen die teile nicht Kommerziell herstellen würden in massen ist das sogar denkbar!



was ist mit der quelle los? könne das nochma einer Checken?
Kommentar ansehen
07.05.2007 14:57 Uhr von TheJack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is klar: was der eine für 100 net hinbekommt bekommt der andere für 10 hin ...

ansage von mir 2030 entwickle ich einen 1$ laptop

und 2100 entwickelt mein enkel einen 0$ laptop xD

noch mal die frage wozu ?

für leute die es sich net leisten können ist keine antwort ... hier wirds auch einem nich hinterher geschmissen...

naja ich wills vllt auch net verstehen -.-
Kommentar ansehen
07.05.2007 15:00 Uhr von Storm84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wären in etwa die materialkosten eines laptops, unsere laptops kosten 1000-1500 euro nicht weil das material so teuer ist, das sind einfach entwiklungsgelder für bessere pcs, an sich kostet ein laptop an materialien vielleicht 3-4 dollar...
also wäre das im prinzip möglich nur wer baut die fabrik entwickelt die technk und produziert die laptops umsonst?
Kommentar ansehen
07.05.2007 15:23 Uhr von Zylon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Storm84: Quellen? Ich glaube kaum, dass der Materialpreis eines Laptops so gering ist. Allein schon die verarbeiteten Edelmetall dürften diesen preis übersteigen, wenn ich da nicht etwas verwechsle, sind zumindest in einem normalen Computer einige Kabel aus Gold. Aber auch sonst dürfte deine Angabe sehr unrealistisch sein.
Kommentar ansehen
07.05.2007 15:31 Uhr von dingeling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@storm: war das ein witz mit den 3-4 dollar?


das klingt nämlich sehr unrealistisch
Kommentar ansehen
07.05.2007 15:51 Uhr von Bill Morisson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm ich bezweifele auch, dass sie einen Laptop für nur 10$ verwirklichen können, aber mal abwarten.
Kommentar ansehen
07.05.2007 15:56 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schätzmal, als displays werden alte gameboys: eingesetzt und die festplatte ist eine rolle tesafilm -

da gabs doch mal vor jahren berichte, dass das das neue speichermedium werden soll ?
Kommentar ansehen
07.05.2007 16:15 Uhr von BVBorussia09Dortmund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
N i e m a l s ! ! ! Und der Mensch kann vieleicht bald fliegen!
Kommentar ansehen
07.05.2007 16:21 Uhr von ottokar vi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Zyklonund Rater Z: @Zyklon:
Es sind nur homöopatische Mengen Gold verbaut. Das kostet nicht so viel. Viel mehr als 10 Euro reine Rohstoffkosten erwarte ich wirklich nicht.

@Rater Z: Wenn nicht grade ein Resourcenfresser von MS drin werkelt, können 120 mhz durchaus ausreichend sein. Voraussetzung natürlich ordentliche Software.
Kommentar ansehen
07.05.2007 16:24 Uhr von pingcheater
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so unrealistisch nicht: Klar, was in einem normalen Laptop an Edelmetallen verarbeitet ist, ist mehr als 10$ wert AABER- wer sagt, dass die Leute, die so einen Laptop kaufen wollen, diese Performance (für die die Edelmetalle auch eingesetzt werden) brauchen? Man kann heutzutage auch Komponenten von nicht namhaften Herstellern beschaffen und wenn die CPUs zum Beispiel nicht von Intel sondern von einer chinesischen Firma kommen, die die Dinger millionenweise am Band macht, wirds sicher billiger. Zudem denke ich dass bei so einem Projekt evtl. die Weltbank oder die Uno einspringen und einen Teil sponsern...

Unmöglich ists nicht, ist alles eine Frage des Wollens... Ich persönlich wäre dafür, dass auf diesen Laptops Linux installiert wird, dann wächst gleich mal eine Generation ohne M$ heran und dann wird Microsoft vielleicht auch die eigene Produkte verbessern um sich halten zu können....
Kommentar ansehen
07.05.2007 16:48 Uhr von steuerzahler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ja: na hoffentlich ist dann auch ein dvd brenner und mind. 256gb grafikkarte drin. netzwerkstauglich sollte er auch sein.
Kommentar ansehen
07.05.2007 17:32 Uhr von Sowizo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blah blubb: @raterZ: die "festplatte" des 100-Dollar-Laptops is übrigens eine Speicherkarte mit 512 MB - zur Information. :-/

Ich finde, das ganze ist eine tolle Idee! Ein einer solchen Welt ist Altruismus schon sehr rar und solche sozialen Aktionen sieht man viel zu selten...
Kommentar ansehen
07.05.2007 18:22 Uhr von Dragonix712
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
10 Dollar? Nie im leben. Die sollten lieber dem OLPC Projekt helfen... Das war ein guter Ansatz (bzw ist;)), Software ist doch auch schon mehr oder weniger fertig... aber die machen doch eh was sie wollen ;)
Kommentar ansehen
07.05.2007 18:23 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich möglich. Nur nicht mit MS-Software. Ich verstehe auchd en Hype um den 100$ Laptop gar net.
Klar ist ein Laptop für unter 100$ möglich, wenn drauf kein XP und keine DirektX Spiele laufen müssen.
Ich erinnere mich noch an die Zeiten wo ich mit dem Amiga aufwendige Arbeiten machte und eine Speichererweiterung von 512mb auf 1024mb Speicher im Überfluss bedeutete.
Heutzutage kann man wohl wirklich eine Toprechner für unter 100$ herstellen, wenn man es auch richtig plant und die grossen Absahner von vornherin draussen hällt.
Bei so einem Project haben Firmen wie MS usw. nichts zu suchen.
Kommentar ansehen
07.05.2007 18:24 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, meinte oben natürlich: Sorry, meinte oben natürlich von 512kb auf 1024kb.
Mit 28mhz Aufrüstung gingen dann auch aufwendigere Programme flüssig.
Kommentar ansehen
07.05.2007 19:00 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Vorschlag: One Hell Machine per Child: Wer macht mit bei meiner OHMPC-Aktion? Höllenmaschinen für nur 7,3372 €. Das wäre billiger als das Inder-Notebook.
http://de.finance.yahoo.com/...
Dann aber auch AMD 4x4, 5 TB Festplatten (10x 1 TB RAID 0+1), Wasserkühlung, Radeon HD 2900 XT (Quad Crossfire)...

Die hohen Preise liegen einzig und allein an den Entwicklungskosten und Abgaben.

Der PC sollte nicht nur an Regierungen verkauft werden, sondern auch an Privatpersonen: Gibt mehr Geld!
Kommentar ansehen
08.05.2007 11:34 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen Sie doch einfach mit Nintendo: kooperieren. Nintendo DS genommen, andere Firmware drauf, fertig. Das Teil ist doch wie ein kleiner Laptop, hat WLAN, mit Adapter SD-Karte möglich.
Kommentar ansehen
08.05.2007 15:53 Uhr von TheJack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
storm84 hahahhahaha: sellten so ein blödsinn gelessen ...

alleine die hintergrundleuchte ansteuerung kostet
http://search.ebay.de/...

also viel spass mit deinem 4-6$ laptop hahhahaa
Kommentar ansehen
09.05.2007 11:31 Uhr von rickyshand
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besser für 10 Dollar Verhütungsmittel für die: Wäre wohl ne lohnendere Investition. Und als Draufgabe nen Rechenschieber.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?