07.05.07 11:47 Uhr
 573
 

Düsseldorf: Firma betrügt über 1.000 Geldanleger - 16 Millionen Euro Schaden

Die Düsseldorfer Firma "Deep Sea Exploration" hatte mit Gewinnversprechen aus Schatzfunden über 1.000 Anleger zu Geldanlagen verleitet.

Als Verkaufsargument war für einige Anleger das Bergen des Königsstuhls von Alexander dem Großen ausschlaggebend.

Ein Anwalt, der 128 Opfer vertritt, sieht die Bank des Unternehmens für den Betrug als mitverantwortlich an. Man hätte die Opfer darauf aufmerksam machen müssen, als die Konten der "Deep Sea Exploration" leer geräumt wurden.


WebReporter: dlenz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Million, Düsseldorf, Schaden, Firma
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei Tote bei Hotelbrand in Prag
Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2007 11:54 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum: hätte die bank die kunden darüber informieren müssen?? was die mit ihren konten machen ist deren sache. bleibt die frage, ob die bank das überhaupt gedurft hätte...
Kommentar ansehen
07.05.2007 11:57 Uhr von HEINZMEMBER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denk auch: die Bank darf doch gar nich drüber reden!

Und naja schon windig - Schatzfunde, Königsstuhl von Alex....neee selbst schuld.
Kommentar ansehen
07.05.2007 12:31 Uhr von dlenz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HEINZMEMBER: Sehe ich ganz genauso, das war ganz klare Bauernfängerei. Wer auf solche Vekaufsargumente hereinfällt, der ist zu gut für diese Welt. Und die Bank hat schließlich ihr Bankgeheimnis zu wahren.
Kommentar ansehen
07.05.2007 14:55 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich suche jetzt: den heilige Gral nach "Sakrileg". Geldanleger her mit den Penunsen (5000 Euro das Papierchen)
>iro<

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?