06.05.07 11:38 Uhr
 190
 

Architekturexperiment in Österreich: Einfamilienhausidylle weicht Kreativlook

Hundert Kilometer von Wien entfernt soll ein Platz für Kreative in ländlichem Umfeld geschaffen werden. Die Architekten wollen neue Wohnstrukturen bieten, die der Nutzer an sich anpassen kann. Einfamilienhausidylle soll dabei draußen bleiben.

Neben Loft-Feeling gilt für die Bewohner der geplanten Parzellen auch Mitgestaltungsmöglichkeit. Das alles soll nicht teuerer sein, als die klassischen Kleinfamilienhäuser. Südlage, Grünfläche und Teich werden jeder Kreativparzelle angegliedert.

Der Bürgermeister von Pölla, dem Standort des architektonischen Befreiuungsschlags, will so den ländlichen Raum stärken. Die 100.000 Kreativen mit Gewinnen von immerhin 18,3 Milliarden Euro könnten sich potentiell ins ländliches Home-Office einkaufen.


WebReporter: sarazen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Österreich, Architekt, Architektur, Kreativität
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?