06.05.07 10:36 Uhr
 108
 

Spiele-Publisher Midway schreibt weiterhin rote Zahlen

Der Umsatz des Spiele-Publishers Midway ist im ersten Geschäftsquartal 2007 auf 11,1 Millionen Dollar gesunken. Im letzten Jahr lag der Umsatz im ersten Quartal noch um 28 Prozent höher.

Der Verlust, den das Unternehmen einfuhr, konnte aber auf 19,8 Millionen Dollar gedrückt werden. Zuvor machte man noch ein Minus 22,6 Millionen Dollar.

Der geringere Verlust erklärt sich vor allem durch die anhaltende Nachfrage auf die Weihnachtstitel des Publishers aus dem letzten Jahr. Die Vorbestellungen des Spiels "Herr der Ringe Online" taten ein übriges.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Zahl, Publisher
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Marketing-Guru prophezeit: Facebook, Google & Co gibt es in 50 Jahren nicht mehr
Facebook löscht angebliches Zitat von Karl Kraus: Beleidigung aller Österreicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Linksradikale verprügeln aus Versehen Linke
Saarbrücken: Angeklagter gibt vor Gericht Mord an Flüchtlingsberater zu
Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?