06.05.07 09:17 Uhr
 6.239
 

Brasilien: Mann wollte seine Ehefrau übers Internet versteigern

Die brasilianische Regierung stoppte nun eine Internetauktion des Auktionshauses Mercado Livre, in der ein Mann versucht hatte, seine Frau für 50 Dollar zu verkaufen.

Die Auktion wurde gestoppt und der Anbieter verwarnt. Er hatte gegen geltende Gesetze verstoßen, die das Anbieten und Verkaufen von "menschlichen Organen, Personen, Blut, Knochen oder Haut" streng verbieten.

Die Auktion wurde von einem Mann namens Breno veröffentlicht. In der Auktionsbeschreibung charakterisierte er seine 35-jährige Frau und ihre Qualitäten als Hausfrau. Weil er das Geld "wirklich" brauchte, stellte er seine Frau zum Verkauf ins Netz.


WebReporter: szenechecker
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Mann, Internet, Brasilien, Ehefrau
Quelle: news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei warnt vor dieser Betrüger-WhatsApp
Nintendo bringt Papp-Baukästen heraus, die sich mit Konsole kombinieren lassen
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2007 21:01 Uhr von szenechecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider steht in der Quelle nichts, wie seine Frau auf die Auktion reagiert hat, sonderlich gut dürfte sie nachdem aber nicht drauf gewesen sein.
Kommentar ansehen
06.05.2007 09:46 Uhr von Malik2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sieht die denn aus? Also eine Brasilianerin ...... 50 Euro .......
Kommentar ansehen
06.05.2007 10:09 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn man sie ersteigert ? zuckt die dann mit den Schultern und geht freiwillig mit und fegt bei mir den Hof?
Kommentar ansehen
06.05.2007 10:33 Uhr von nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Malik2000: "He reportedly said she was 35 and "worth her weight in gold."
Dieser Satz würde mir schon zu denken geben.
Wer sein Gewicht in Gold wert ist, ist möglicherweise nicht ganz so schlank ....
Kann mich auch täuschen.
Kommentar ansehen
06.05.2007 10:43 Uhr von Nehalem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rofl: 50 Dollar... Ich glaub ich würde meinen Mann pfählen lassen o.O
Kommentar ansehen
06.05.2007 12:24 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn das ginge: würde weltweit ein immenser handel entstehen
Kommentar ansehen
06.05.2007 13:29 Uhr von TheJack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie hoch sind die ernährungs kosten? sind die inkl ?
je nach aussehen sind noch andere tätigkeiten möglich
*G*

seine frau versteigern ... also wenn das nich mal nen grund wäre für ne scheidung!
Kommentar ansehen
06.05.2007 13:32 Uhr von LinkeKlebe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Knaller: Also der Typ is ja echt ein Knaller. Ich lach mich schlapp....Kann ich auch in Naturalien bezahlen? Also zwei Hühner und ein Zentner Kartoffen?
Kommentar ansehen
06.05.2007 13:50 Uhr von nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hier ne Plattform entwickeln würde, der würde EBAY um Längen schlagen.
Entsprechende Fotos vielleicht unter "Detailansicht" und ab ins Netz.
Gigantische Geschäftsidee hab ich da gehabt.
Gleich mal die Rechte und die Domain sichern.
Kommentar ansehen
06.05.2007 15:25 Uhr von mr.bambusratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AHAHAHAHAAAA: Man(n) ist halt immer auf dem rechten weg
Kommentar ansehen
06.05.2007 18:00 Uhr von elCapone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: hätte er ne Flasche Bier angeboten und die Frau dazu würds ja gehen....

Das haben doch auch schon mal 6Frauen gemacht haben eine Kiste Bier und sich bei Ebay angeboten...... ^^
Kommentar ansehen
07.05.2007 00:44 Uhr von _Midnight Man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
he nasa: haste die seite fertig? ich will mich anmelden *duck*
Kommentar ansehen
08.05.2007 10:38 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@elCapone: Das mit der Kiste Bier war was anderes: Die Frauen hatten ihre Gesellschaft beim Versaufen des Bieres angeboten.
Sie haben keineswegs sich selbst als Besitz versteigert.

Es ist mir allerdings suspekt, dass er Mann nur wegen Organhandel drankam. Ist Menschenhandel in Brasilien nicht strafbar?
Der gehört doch in den Knast, der Typ.
Kommentar ansehen
08.05.2007 10:43 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie siehts denn aus: mit

- rückgaberecht?
- garantie?
- ersatzteilversorgung?

fragen über fragen.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt
Eisschnelllauf: Südkoreanischer Trainer suspendiert - Sportlerin geschlagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?