05.05.07 13:14 Uhr
 543
 

Der Klimawandel sorgt für mehr Wasser im Rhein

Infolge des Klimawandels führt der Rhein mehr Wasser. Besonders im Mittel- und Unterlauf macht sich dies bemerkbar, heißt es von Seiten der Bundesanstalt für Gewässerkunde.

Innerhalb eines Jahrhunderts sei der Wasserstand des Rhein bei Köln um etwa zwölf Prozent angestiegen, so die Wissenschaftler.

Durch die Änderungen bei den Niederschlägen kommt es bei Hochwasser zu extrem hohen Wasserständen. Weil es kaum noch Schnee und Eis gibt, regnet es mehr und das Regenwasser fließt umgehend ab.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, Klima, Rhein, Klimawandel
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2007 18:52 Uhr von smou81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht ist das Schmelzwasser? Etwa aus den Alpen. Es gelangt über den Bodensee in den Rhein...
Kommentar ansehen
05.05.2007 23:47 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oooch momentan kann ich das grade nicht bestätigen, wenn ich auf den Rhein schaue:)
Wobei ich leider nicht weiss, wie das vor 100 Jahren war..lol
Kommentar ansehen
06.05.2007 01:11 Uhr von dreamisback
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wie war das in den letzten zwei jahren...als di schiffahrt zum erliegen kam weil noch nie sowenig wasser in rhein war??

schon komisch auf einmal ist an allem der klimawandel schuld....auch wenns eigentlich andersrum ist
Kommentar ansehen
08.05.2007 12:58 Uhr von TheJack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dreamisback: ähhmm klimawandel wird spürbar in dem das wetter extremer ausfällt halt weniger tage regen aber mehr regen an diesen tagen ...

ob das stimmt weis _keiner_ es ist eigentlich nur eine vermutung der mensch zeichnet wetter erst seit 200 jahren auf und kann nur ratten (durch diverse messungen in boden/eis-proben) wie es vor 10tausenden jahren für 100 -200 jahre war - was effektiv nur über lange messungen auswertbar ist die dann auch erst in 100derten jahren nutzbar ist ...

effektiv spielen die fast lotto - ein gewisser glücksfaktor wird immer drinne sein!

zum thema tornados in berlin ... vor 50 jahren gabs es auch einen (?) wurde mir mal erzählt - wurde dammals aber zu ddr zeiten verschwiegen ... und was es vor 200 -500 jahren so alles gab das weis doch auch keiner!

diese wild macherrei ist doch schon echt paranoid...

die forscher erforschen gar in wie weit pflanzen am klima wandel beteiligt sind (sie wollten wissen wie hoch der methan(treibhausgas)-gehalt ist ... also das pflanzen an nem klima wandel "schuld" sind ... das grenzt ja nun bald an dummheit ...
Kommentar ansehen
08.05.2007 13:12 Uhr von dreamisback
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
habe: ja auch nichts vom regen gesagt oder?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schul-Mord von Lünen: Opfer (14) soll Mutter des Täters "provozierend angeschaut" haben
Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?