04.05.07 20:48 Uhr
 463
 

Ausbildungsberufe werden "entstaubt" und neue kommen hinzu

Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres zum 1. August 2007 ist laut Mitteilung des Bundesinstitutes für Berufsbildung (BIBB) geplant, Ausbildungsberufe neu zu ordnen und neue Ausbildungen zur Auswahl zu stellen.

Der Mathematisch-technische Assistent wird neu geordnet als Mathematisch-technischer Softwareentwickler. Bei der Ausbildung zum Mediengestalter für Digital- und Printmedien sollen zum Beispiel die Gebiete Gestaltung und Typographie ausgebaut werden.

Der Textilstopfer soll durch den Produktprüfer Textil ersetzt und die Ausbildung ergänzt werden. Von Änderungen der Ausbildungsverordnung werden zum Beispiel auch der Brauer und Mälzer sowie der Sport- und Fitnesskaufmann betroffen sein.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Ausbildung
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2007 20:20 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich empfehle die Quelle, die noch weitere ge- und veränderte Berufe aufzählt. Die genauen zukünftigen Namen stehen jedoch wohl noch nicht fest.
Kommentar ansehen
04.05.2007 21:17 Uhr von Beatberater
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann: kann ja nichts mehr schief gehen.Warum auch nicht?Genauso wie es heute nicht mehr Müllmann heisst sodern Entsorgungstechniker.
Kommentar ansehen
04.05.2007 21:29 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mediengestalter: "Bei der Ausbildung zum Mediengestalter für Digital- und Printmedien sollen zum Beispiel die Gebiete Gestaltung und Typographie ausgebaut werden."

Was hat man da denn vorher gemacht? Diese beiden Disziplinen gehören doch wohl zu den Grunddisziplinen in diesem Bereich.
Kommentar ansehen
06.05.2007 10:13 Uhr von Jonny.L
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wann werden die Fachinformatiker ausgegliedert: Ich werde bald Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung, was für eine dämliche Bezeihnung. Im Betrieb kann man auch anderweitige Software entwickeln, ausserdem bin ich bereits zertifizierter Softwareentwickler. Und nun kommt so ein technischer Assistent, der einen für aussenstehende einen viel wohlklingenden Namen hat als ein maximal ausgebildeter "Softwareentwickler", welche sogar fälschlicherweise als Programmierer bezeichnet werden. Für Programmierer brauch man nur ein Zertifikat irgendeiner Programmiersprache.
Fachinformatiker haben einer der umfangreichesten und schnelllebigsten Ausbildungen bei der IHK und entspricht in Sachen Lernaufwand und -umfang einem speziallisierten Studium. Aber die Zweiklassenausbildung in Deutschland lässt ja eine Zwischenstufe nicht zu. So muss ein Fachinformatiker mit Abwertigkeiten und niedrigeren Löhnen leben als ein Diplominformatiker, der statt Praxis eben "die" Theorie behandelt, wobei die Fachinformatiker vielmehr Theorie behandeln müssen. Der direkte Vergleich in meinen Betrieb zeigt mir doch immer gern wieder, dass ich zwar besser bin als die Dipl.Infer. (tja 3 Jahre Praxis mehr), aber nicht den gleichen Respekt erhalte, geschweige vom Lohn (meine den Lohn nach der Ausbildung).

So genug gefrustet, die IHK sollte lieber ihre Strukturen überdenken, denn ein technischer Assistent hat eine viel schlechtere Ausbildung als ein Facharbeiter und diese Assistenten werden die zukünftigen Arbeitslosen sein. Wie wäre eine Abschaffung solcher sinnlosen Berufe? Ausbildungsinhalte müssten mal derbe überprüft werden: Ich hatte kein Mathe in der Ausbildung und viele Mitschüler kommen dann bei vielen Sachen an ihre Grenzen, Bsp: IP-Berechungen, Venn-Diagramme. Naja Philosophie war schon immer wichtiger. Und ich könnte auch gleich die Ausbildung zum Kaufmann machen, da diese nur ein Fach mehr haben als ich; habe doch wirklich 4 BWL-Fächer.
Kommentar ansehen
06.05.2007 23:34 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: ändern sich da jetzt nur die Namen, oder werden die Ausbildungsthemen dann auch angepasst? Einiges ist manchmal schon ziemlich verstaubt.
Kommentar ansehen
07.05.2007 11:27 Uhr von rh1974
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jonny.L: "....Fachinformatiker haben einer der umfangreichesten und schnelllebigsten Ausbildungen bei der IHK und entspricht in Sachen Lernaufwand und -umfang einem speziallisierten Studium..."

*brüüüühl...quick...wech schmeiss*
wenn dem so sein sollte, warum hat dann unser stift mit nahezu null ahnung bestanden??? "...speziallisierten studium..." *pruuuuuuuuust...ohh gott ich krieg einen herzkasper vor lachen*

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?