04.05.07 19:49 Uhr
 170
 

Fußball: Rostock verurteilt - Hansa will Schadensersatz von Randalierern

Nach Krawallen und einem Beinahe-Abbruch beim Zweitligaspiel zwischen Rot-Weiss Essen und Hansa Rostock, die durch Randalierer im Hansa-Fanblock ausgelöst wurden, sind nun die Strafen des DFB-Kontrollausschusses ergangen.

So muss Hansa Rostock das nächste Heimspiel gegen Koblenz vor leeren Stehplatzrängen austragen, nur Sitzplätze dürfen besetzt werden. Zudem muss Rostock 100.000 Euro zahlen, Essen muss als verantwortlicher Gastgeber 30.000 Euro zahlen.

Die Polizei hatte, nachdem im Hansa-Block ein Brandsatz gezündet worden war, 75 Personen vorläufig festgenommen und elf Strafanzeigen gestellt. Hansa Rostock versucht nun, die Geldstrafe von den Verantwortlichen zurückzubekommen.


WebReporter: urxl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Schaden, Schadensersatz, Rostock, Randalierer
Quelle: www.kicker.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Nord- und Südkorea laufen bei Eröffnung mit einer Flagge ein
Handball: Nationalspielerin klagt an - In Männerteam kursieren Nacktfotos von ihr
Handball-EM: Sloweniens Einspruch gegen Siebenmeter für Deutschland abgelehnt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2007 19:44 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich würde es freuen, wenn einige der Randalierer neben einer Strafe vom Gericht auch noch auf zivilrechtlichem Weg richtig Geld an Hansa zahlen müssen. Das wären dann sicher mehrere 1000 Euro.
Kommentar ansehen
05.05.2007 13:32 Uhr von supertorsten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ich nicht verstehe, ist, wieso die Vereine bestraft werden. Die können doch nun wirklich nichts für die Ausschreitungen im Stadion.
Kommentar ansehen
05.05.2007 14:06 Uhr von ron11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so....hoffe diese art von fans bekommt nun die strafe die gerecht ist...........eine schadensersatzklage vom club und die sie dann auch bezahlen muessen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?