04.05.07 15:38 Uhr
 1.960
 

Bremen: Polizei löste eine Schlägerei mit gezogenen Dienstpistolen auf

Zum Einsatz der Polizisten kam es, nachdem ein Streit zwischen drei jungen Türken und einem Jordanier nicht friedlich geschlichtet werden konnte. Benachbarte Großfamilien gingen mit Messern, Baseballschlägern und Holzbalken aufeinander los.

Der Streit eskalierte dermaßen, dass die angerückte Polizei nur mit gezogener Dienstwaffe diese Massenschlägerei beenden konnte.

Die rund 100 Beteiligten waren zwischen fünf und 65 Jahre alt. Bei dem Zwischenfall wurden insgesamt acht Personen festgenommen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Bremen, Dienst, Schlägerei, Schläger
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
Meppen: Mann wird von mehreren Unbekannten krankenhausreif geprügelt
Streit auf A40: Mann sticht auf seine Frau ein - Ein Toter und mehrere Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2007 15:25 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aus der Quelle ist die auslösende Ursache dieses Streits nicht zu entnehmen. Dass es sehr rabiat zugegangen sein muss, zeigt der Polizeibericht durch den Hinweis auf die gezogenen Waffen.
Kommentar ansehen
04.05.2007 15:42 Uhr von HEINZMEMBER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja so is das: alle mischen mit! Die 5jährigen wie die Greise! AUF EDLE RECKEN! FÜR DIE EHRE!


*kopfschüttel*

Is halt nen anderer Kulturkreis, da muss man Verständnis für haben.
Kommentar ansehen
04.05.2007 15:57 Uhr von TomTomson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau anderer Kulturkreis, andere Sitten !!!! muß man absolut Verständnis für haben - warum passen wir uns nicht auch endlich an !?
Kommentar ansehen
04.05.2007 17:03 Uhr von Schramml
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pressekodex: Pfui, man nennt in Deutschland doch nicht welche Nationalitäten die Beteiligten hatten. Standardaussage:"Schlägern sich Deutsche etwa nicht?"
Ach ja, das habe ich von einem Mod bekommen:"Hallo Schramml,
das Posting wurde editiert, da es eine Regelung und einen Pressecodex gibt, welcher besagt, dass die Nennung der Herkunft der Täter nicht erwünscht ist. Inwiefern die Herkunft wichtig ist sei jetzt auch mal dahingestellt. Da gab es hier auch eine längere Diskussion dazu...Stichwörter Mutmaßungen, Hetze, Stimmungsmache etc...."
Kommentar ansehen
04.05.2007 17:42 Uhr von 240878
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pressecodex @TomTomson: wo kann man den gehirnfurz, ähm pressecodex, nachlesen?

@TomTomson
die polizisten gehören natürlich angezeigt! sie haben die sitten der deutschen mit migrationshintergrund mit füssen getreten.
es ist eine schand das es in deutschland keine staatlichen plätze gibt wo familien ihre privaten streitigkeiten austragen können.
auserdem sollten sozial schwache personen ausgaben für waffen nicht von ihrem alg zahlen müssen.

5 bis 65? da wird ja mal wieder eine tolle generation aufgezogen.

wer glaubt diesen kommentar negativ kommentieren zu müssen, sollte wissen das ich 12 brüder, 10 neffen, 1papa und natürlich 1opa habe.
Kommentar ansehen
04.05.2007 18:26 Uhr von DelightedS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich lach mich schlapp ^^: ernstgemeinter Kommentar @TomTomson? ;D
nicht wirklich oder? *lol* Falls doch, immer geradeaus und die dritte rechts rein, da gehts in den Urwald.. und vergiss den Knüppel und deine Steinschleuder nicht *lol*

nice @ 240878 ^^
Kommentar ansehen
04.05.2007 18:36 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie, nur ein papa????

;-)))
Kommentar ansehen
04.05.2007 19:20 Uhr von Oberhenne1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tss Hmm, also wenn man böse wäre, hätte man einfach warten sollen bis die Sache gelaufen ist und dann die Überlebenden einsammeln. Die werden ihre Streitigkeit so oder so noch austragen, da wird nicht so schnell vergessen...
Kommentar ansehen
05.05.2007 00:47 Uhr von Vampire666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
angewandte politik der toleranz wäre gewesen, die fehde der beteiligten austragen zu lassen, wie sie es auch in ihrer jew. heimat machen würden.
schliesslich ist dieses land ja tolerant und man soll fremde sitten und gebräuche respektieren.
manche probleme lösen sich dann von ganz alleine.. *g*
autsch... war das jetzt gelebter sarkassmus?
tut mir leid *ggg*
...
V.
Kommentar ansehen
05.05.2007 01:52 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe mir von e-woman mal die: empfohlene Website durchgelesen. Da von der Polizei auch die Nationalitäten bekannt gemacht wurden, versteh ich einige Kommentatoren nicht
die meinen so etwas müßte man weglassen.

Im Titel ist ja keine Nat. angegeben. Bei anderen
Publikationen heißt es ja auch bei Holligans nicht:
200 Menschen prügelten auf 100 Leute ein- sondern
200 Engländer verprügelten 100 Deutsche Anhänger. Alles klar?
Kommentar ansehen
05.05.2007 12:29 Uhr von TheJack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
5-65 ? 100 leute das is ja wie in nem western xD

naja sie leben doch noch einwenig im mittelalter naja

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?