04.05.07 11:52 Uhr
 322
 

Angela Merkel bleibt beliebteste Politikerin - Absturz für von der Leyen

Laut einer Umfrage des Instituts dimap führt Angela Merkel die Liste der beliebtesten Politiker und Politikerinnen an. Auf den folgenden Plätzen befinden sich Außenminister Steinmeier mit 59 Prozent und Finanzminister Steinbrück (53 Prozent).

Die größten Verluste bei der aktuellen Umfrage müssen Familienministerin von der Leyen mit minus 12 Prozent und Innenminister Schäuble mit minus 13 Prozent verkraften. Der aktuelle SPD-Chef Kurt Beck fällt weiter in der Gunst.

Nur 38 Prozent der Befragten sind mit ihm zufrieden. Bei einer Direktwahl zwischen ihm und Angela Merkel hätte die amtierende Kanzlerin deutlich die Nase vor. 56 Prozent würden sich für die Kanzlerin entscheiden, nur 23 Prozent für Kurt Beck.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Angela Merkel, Politiker, Angel, Absturz
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Angela Merkel bei niederländischen Schülern nun bekannter als Hitler
Norbert Lammert geht von Neuwahlen ohne Kanzlerin Angela Merkel aus
Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2007 12:29 Uhr von Aurinko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann ich mir nicht vorstellen wenn überhaupt wäre die Formulierung"das Kleinste aller großen Übel" doch passender! ;-)
Kommentar ansehen
04.05.2007 13:09 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich: bin gar nicht mal so unzufrieden mit der Merkel. Woher kommt eigentlich diese Einstellung hier bei SN, dass jede/r Politiker/in schlecht ist?
Kommentar ansehen
04.05.2007 13:14 Uhr von moddey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleifuss: ->"Also ich
bin gar nicht mal so unzufrieden mit der Merkel. "

Mich würde mal interessieren an was du deine Meinung festmachst. Was macht Merkel das man zufrieden mit ihr sein kann?
Kommentar ansehen
04.05.2007 13:14 Uhr von Ophiuchus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verständnislos: Wer Merkel und Konsorten gut findet... dem ist wohl einfach nicht mehr zu helfen. Mich würde interessieren WER denn da befragt worden ist... Parteifreunde?
Kommentar ansehen
04.05.2007 13:22 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerlich außer natürlich die Umfrage wurde unter 100 CDU & SPD Anhängern durchgeführt.

Ansonsten machen die Politiker nur scheisse und baden sich derzeit im Konjunkturaufschwung für den sie ÜBERHAUPT nichts geleistet haben. Im Gegenteil durch die höhere Ökosteuer und die Mehrwertsteuererhöhung haben sie alles dafür getant, dass sich die Konjunktur nicht erholt.

Neulich waren die Politiker so faul, dass nicht genügend im Bundestag waren und sie nicht Beschlussfähig waren.

Und wenn sie mal Beschlussfähig sind kommt nur MÜLL raus.

Wie kann sowas "beliebt" sein ?!
Kommentar ansehen
04.05.2007 13:23 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon klar wieso die alte Ostblocktante tut ja nix - außer unser Geld zu verprassen und allen anderen Nationen den Bauch zu pinseln - die Alte muss man doch lieb haben - oder ?
Kommentar ansehen
04.05.2007 13:26 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles kein Grund zur Aufregung! Bei einer Umfrage bei der deutschen Wirtschaft führen die großen Koalitions- oder Lobbypolitiker die Rangliste der Beliebtheit immer noch an!
Kommentar ansehen
04.05.2007 14:04 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Talentierte Opportunistin: Es ist wirklich interessant, wie noch kurz vor der Bundestagswahl sie innerparteilich und in den Medien aufs bitterste bekämpft wurde und nur 4 Wochen nach der Wahl zu Superwoman hochstilisiert wurde.
Seit dem läuft eine beispiellose Medienkampagne, mit der sie gepusht wird, u.a. im Reichskulturblatt http://www.bildblog.de/...

Wobei es die Kanzlerette sehr geschickt versteht, sich aus allen unangenehmen Themen herauszuhalten, Säue von den Fachministern durchs Dorf treiben zu lassen, ebenso wie sie sich in Streitigkeiten erst einmischt, nachdem sich die Kabinettsmitglieder bereits zerfleischt haben und so als "über den Dingen stehende" Übermami dazustehen.
Das ist aber weniger ein Ausdruck von Besonnenheit, als vielmehr von Machtstreben, denn das Ergebnis ist das selbe, es muß nur jemand anderes den Kopf hinhalten (ausbaden tut es ohnehin die Bevölkerung).

Dieses opportunistische Machtstreben zieht sich ohnehin wie ein roter Faden durch Angelalas Biografie, das fing bereits zu DDR-Zeiten an, als sie etabliert als FDJ-Propagandasekretärin das Regime mit trug und erst als feststand, dass die SED abgewirtschaftet hatte schnell das Fähnchen in den Wind hielt und fix zu einer der neugegründeten Parteien wechselte.

Auch nach der Wende paßte sie sich den Etablierten an, hier ihr Mentor Kohl, von dem sie sich aufbauen ließ, ihm die Treue hielt und ihn fallen ließ, als es ihr Vorteile brachte.


Die Karriere der Angela Merkel
Teil 1: DDR - Jugend und Einstieg in die Politik
http://www.wsws.org/...

Teil 2: BRD - Von Kohls "Mädchen" zur Kanzlerkandidatin
http://www.wsws.org/...
Kommentar ansehen
04.05.2007 14:29 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Troll-Collect: Das Wahlvieh hat noch nicht festgestellt, daß Angela Merkel die Richtlinien der Politik nur nach den Anweisungen der Wirtschaftslobby festlegt!

Und bei der nächsten Wahl werden sich wieder die Balken biegen!
Kommentar ansehen
04.05.2007 18:52 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Troll/Oppa: @Troll
Deine Skizzierung von Angie ist ausgezeichnet. Schade, dass das Wahlvieh in diesem Lande scheinbar nur noch mit Blindheit geschlagen ist und sehr schade, dass wir keine "Demokraten" haben, die überhaupt noch wählbar wären.

@Oppa
Darauf kannst Du wetten ... ich wette bereits jetzt, dass selbst diese Umfrage zum Thema "beliebteste Politikerin" schon an sich sämtliche Balken verbiegt und deren Echtheit = 0 ist.
Kommentar ansehen
04.05.2007 20:18 Uhr von Mond-13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na klar, ausgerechnet Steinmeier soll mit der beliebteste Politiker sein. Ich denke noch an den Fall von den unschuldig inhaftierten Kurnaz zurück, wo Steinmeier und Konsorten es nicht für nötig hielten, alles daran zu setzen, das er wieder frei kam. Alle kalt und berechnend. Frag mich bloss, warum die meisten in der Bevölkerung das noch immer nicht checken. Blind wie die Lämmer.
Kommentar ansehen
04.05.2007 20:25 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mond: bleib gelassen, diese "Umfrage" war eh ein Fake. ;-)
Kommentar ansehen
04.05.2007 21:20 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mancher User glaubt wohl: das all die Umfragen getürkt und vorher selektiert wurden nach Parteizugehörigkeit, Alter,Haarfarbe,Liebslingsessen etc >iro<.
Ihr wisst doch fast alle wie die Einschaltquoten der
TV-Sender ermittelt werden... repräsentative Durchschnittsbürger oder meint jemand da werden acht Millionen befragt.?Bin selbst noch so nebenbei für den größten Marktforscher in Europa
tätig (GfK) und weiss wovon ich spreche.
Kommentar ansehen
04.05.2007 21:23 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun, dann erkläre doch einmal, wie derartige Ergebnisse zustande kommen können ... ;-). Wenn also diese Umfrage "seriös" gewesen sein ist.
Kommentar ansehen
04.05.2007 22:23 Uhr von Mond-13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
christi244: Vielleicht hast Du recht. Ich dachte auch so etwas ähnliches in der Richtung: Um das Volk zu täuschen, ist denen jedes Mittel recht. Ich denke, wenn es eines Tages zu einem grossen Aufstand in der Republik kommt, dann wird es sehr heftig. Aber noch sind viele in einem Dornröschenschlaf.
Kommentar ansehen
04.05.2007 22:50 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mond: Mir liegt nichts daran, nun recht zu haben. Manchmal wünsche ich mir, dass irgendwer Aspekte liefert, die mich umdenken liessen, die mir aufzeigten, wie falsch ich liege und dass, das, was im Lande geschieht, lediglich ein falscher Film ist, in dem ich mich befinde.
Kommentar ansehen
04.05.2007 23:42 Uhr von Mond-13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
christi244: Leider nicht. Es ist traurige Realität. Inzwischen denk ich gar nicht mehr sorgenvoll an die Zukunft. Besser ist, im Augenblick- im Hier und Jetzt zu leben, solange wir es noch gut haben. Sonst könnten wir alle depressiv werden. Eine Art Schutzmaßnahme für die Seele. Okay, ist leicht gesagt, aber ich z.B. versuche, aus all der Misere noch ein bisschen Glück herauszuholen. Ich lass mir nicht von ein paar dusseligen Politikern meine Laune vermiesen.
Kommentar ansehen
04.05.2007 23:47 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mond: "Eine Art Schutzmaßnahme für die Seele"

Ist zwar verständlich, aber genau die falsche Reaktion, darauf spekulieren die ReGierigen doch.
Wenn der Michel sich mehr interessieren und engagieren würde, könnten die das alles nicht machen.
Schau dir als Beispiel die Montagsdemos an (die zu Hatz4), da haben die tlw. Panik bekommen und sind ein wenig zurückgerudert. Erst als die Proteste nachgelassen haben, haben sie wieder losgelegt.
Kommentar ansehen
04.05.2007 23:54 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mond/Troll: Ihr habt beide recht.

Klar sollten wir und müssen wir versuchen, das Beste aus unserer jeweiligen Situation zu machen und uns nicht unterkriegen lassen. Aber, wir sollten dennoch jede Möglichkeit nutzen, z.B. bei Wahlen, nicht mehr die Großen zu wählen, sondern dort ansetzen, dass für die die Stimmen verloren sind und sie endlos abschmieren.
Kommentar ansehen
05.05.2007 12:10 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: meldet die netzeitung eigentlich nicht, wie "unser" Kriegsminister abgeschnitten hat?
Kommentar ansehen
05.05.2007 15:07 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lol Oppa: evtl. weil der im Ganzen überhaupt keine Wichtigkeit hat, aber Angie als Repräsentantin des Landes angeschoben werden muss. Joop und der Berliner Nobelfriseur allein bringen es nämlich nicht und mit Verlaub ... was hat sie seit Amtsantritt eigentlich so wirklich für D getan? Mir fällt irgendwo nix auf und ich erinnere mich eher an die Zeit unseres letzten Oberblenders Schröder, den im Grunde nur der Krieg im Irak gerettet hat und die französisch und russischen Ölinteressen dort. Und die hier, die hat außer Laber-Rhabarber auch nix gebracht.
Kommentar ansehen
06.05.2007 20:40 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@moddey: Ich finde, sie hat sich keine großen Schnitzer geleistet und vor allem auf dem internationalen Parkett sich sehr profiliert.
Ich wüsste nicht warum ich unzufrieden sein sollte.
Kommentar ansehen
06.05.2007 20:46 Uhr von Simbyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier warten zukünftige Kanzler: Denn die SN User scheinens ja genau zu wissen wie man einen Staat zu führen hat, bei ihnen würde es allen super gehen, von der Industrie über die Familie zur Natur.
Es kommt natürlich nicht in Frage dass sowas gar nicht so einfach ist..
Kommentar ansehen
06.05.2007 20:48 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blei: Hallöle,

gestatte mir einmal die Frage, auf welchem Parkett Angie sich wie und wodurch profiliert hat?

Wo und wann hat sie, sagen wir mal im Vergleich zu Condoleezza Rice auch nur entferntest irgendetwas angeschoben, was sich dann in irgendeiner Form nachhaltig ausgewirkt bzw. irgendwelche internationalen Reaktionen hervorgerufen hätte?

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Angela Merkel bei niederländischen Schülern nun bekannter als Hitler
Norbert Lammert geht von Neuwahlen ohne Kanzlerin Angela Merkel aus
Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?