04.05.07 11:09 Uhr
 185
 

Laut Koblenzer Verkehrssicherheitsberater sind Senioren fahrtüchtig

Die Meinung von Hans Berg zum Thema autofahrende Senioren: "Sie sind durchaus in der Lage, ihre Defizite die altersbedingt sind durch die jahrelange Erfahrung zu kompensieren."

Obwohl mit dem Älterwerden die Reaktionsfähigkeit nachlässt, ist Berg der Meinung, dass sich dies trainieren lasse. Deshalb bietet er auch Fahrsicherheitstrainings an, die speziell auf Senioren abgestimmt sind.

Tipps für die Senioren lauten in etwa so: Keine langen Fahrstrecken, nicht bei schlechten Umweltbedingungen fahren und keine Fahrzeuge fahren, die man nicht gut kennt. Das beste Auto für den Senior soll dank des besseren Überblicks ein Minivan sein.


WebReporter: Dana85
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Sicherheit, Verkehr, Senior, Koblenz
Quelle: portal.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2007 10:26 Uhr von Dana85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Thema Minivan, da werden die Grünen aber gar keine Freude haben ;-) Ausserdem, ich bin der Meinung es müssen generelle Tests her die wirklich streng genug sind, und wenn jemand durchfällt ist es einfach besser wenn er die Hände vom Steuer lässt. In Deutschland und vielen anderen Ländern in Europa ist der ÖV nämlich gar nicht schlecht organisiert. Bis auf Verspätungen ;-) Aber da ham se ja Zeit!
Kommentar ansehen
04.05.2007 11:36 Uhr von proPhil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Renter aus dem Verkehr ziehen!: Ich bin für eine generelle Verkehrsprüfung ab dem Zeitpunkt des Renteneintritts. Dann sind die Renter finanziell nicht mehr aufs Auto angewiesen.
Dann sind sie sowieso zu alt um richtig zu reagieren.. Sie können körperlich keinen Schulterblick mehr machen und .. ganz wichtig.. erklär mal einem Rentner das sich die Verkehrsregeln oder Straßenführungen innerhalb der letzten 40 Jahre auch mal ändern können.
Beispiel: 4 Schilder: achtung.. geänderte Vorfahrt. MIT BLINKLICHT! Motorradfahrer trotzdem tot. "da war immer Vorfahrt"..
Und nebenbei hört dann auch das 70km/h Tempo auf Landstraßen auf :)
Kommentar ansehen
04.05.2007 13:19 Uhr von ottokar vi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal so mal so: Es ist ein Graus. Mals wird behauptet, Rentner können gut auto fahren, mal wird das Gegenteil behauptet.
Nur eines ist sicher: Leute unter 26 Jahre können es nicht und verursachen sehr viele Unfälle.
Also weg mit dem jungen Volk von der Straße.....
Kommentar ansehen
04.05.2007 13:22 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Fahrverbot aber Tauglichkeitsuntersuchung: waer mein Vorschlag. Schliesslich gibt es doch schon fuer gewisse Klassen ab einem Alter die Untersuchung. Wenn man die macht und besteht, darf man die Klasse weiterhin fuehren ansonsten wird se geloescht.

Aeltere Leute koennen Erfahrung aufweisen?! Soso, die Regeln aendern sich genauso wie Strassenverlaeufe. Der Verkehr generell veraendert sich, wird schneller hektischer und und und...da wollen die Aelteren das mindere Reaktionsvermoegen also mit veralteten Erfahrungen wettmachen?! Nein, wohl eher haben sie sich so sehr ans Auto gewoehnt, dass ihnen keine Alternativen in die Sicht ruecken wollen (was uns wohl alle frueher oder spaeter auch passieren wird).

Raser sind immernoch berechenbarer als alte Menschen...
Kommentar ansehen
04.05.2007 13:28 Uhr von proPhil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tauglichkeitsprüfung für Jung und Alt! @ottokar: Junge leute müssen eine Fahrprüfung ablegen, haben sogar Probezeit.. Da wird kontrolliert...
Dann sollte man das auch für die andere "Unfallverursachende/Verkehrsuntaugliche"-Zielgruppe einführen.
Kommentar ansehen
04.05.2007 14:12 Uhr von dojo85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das geht gar nicht! Rentner im Verkehr sind schlimmer als Frau am Steuer! Nehmen einem die Vorfahrt, behindern den Verkehr und regen sich dazu über junge Fahrer auf.
Kommentar ansehen
04.05.2007 14:44 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Generell Nachprüfungen + Tauglichkeitsuntersuchung: 1. bin ich dafür dass ein führerschein wie ein personalausweis ablaufen kann. Alle 4-5 Jahre sollte eine Theoriestunde gemacht werden sowie eine kleine Nachprüfung stattfinden. Wer durchfällt muss einen Erweiterten Kurs machen und wer da durch fällt muss die Fahrschule wiederholen.
2. Ab 60 Jahren muss man zum "Menschentüv" (alle 2 Jahre z.b.). Der Arzt schaut dann auf Seh, Hörfähigkeit und Reaktionsvermögen solange es noch gut ist sollten auch Senioren Autofahren dürfen. Ab 65 oder 70 sollte dann Jährlich die Untersuchung stattfinden.
Kommentar ansehen
04.05.2007 15:24 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie soll das gehen ?: Altersbedingte Defizite durch Erfahrung kompensieren ? Sorry, aber wenn ich altersbedingt nicht mehr richtig hören und sehen kann, der Bewegungsapparat nicht mehr so gut arbeitet...was nützt da 40 Jahre Fahrpraxis ? Die meisten Rentner fahren dann nur noch im Schleichtempo und werden unter Umständen gerade wegen dieser Fahrweise zur Gefahr.

Marco
Kommentar ansehen
04.05.2007 15:45 Uhr von HEINZMEMBER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Zu behaupten sie seien generell fahrtüchtig ist genau so abstrus wie zu sagen sie seien es alle nicht!

Wenn jemand nur noch 2m weit gucken kann und quasi NIX hört kann er das auch nich durch Erfahrung kompensieren!
Kommentar ansehen
04.05.2007 15:46 Uhr von dakotafanningfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ottokar: wenn du die jungen ausm verkehr ziehst, dann sind die alten auch "schlechter", weil es nunmal auf erfahrung an kommt, und wie will jemand junges lernen ohne fahren zu können.
LAWL

rest: die alten raus, wenn ich seh wie meine omi übern lenkrad hängt hab ich angst
Kommentar ansehen
04.05.2007 15:59 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nein, sind sie nicht: Wenn man Halbblind ist, schwerhörig und dazu die Gelenke voller Rheuma dann kann man das nicht durch Erfahrung kompensieren.
Das ist Quatsch.
Es sollte endlich mal gehandelt werden. Denn Senioren sind ein echtes Ärgernis im Strassenverkehr.
Kommentar ansehen
04.05.2007 17:17 Uhr von ottokar vi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ proPhil: Schlimm was. Die Jungen werden kontrolliert und trotzdem machen sie soviele Unfälle.
Kommentar ansehen
04.05.2007 17:34 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also, Ausfallerscheinungen gibt es in allen Altersklassen!

Deshalb wäre es nur fair und sinnvoll, wenn alle ihre Fahrtauglichkeit regelmässig prüfen lassen würden.

Vielleicht könnte man ab einem bestimmten Alter die Zeiträume verkürzen.

lg
Kommentar ansehen
06.05.2007 01:35 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ein unsinn: nachlassende reflexe, sehfähigkeit und hörfähigkeit kann man nicht ausgleichen....davon abgesehen, kann man nix pauschalisieren.....es gibt sicher rentner die besser hören und fahren als jüngere.....ein jährlicher, kostenloser test wäre die lösung
Kommentar ansehen
08.05.2007 19:22 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kommt doch immer auf die Umfragen und die Gutachter an! Der nächste Gutachter sagt wieder was anderes!
Kommentar ansehen
09.05.2007 13:28 Uhr von EddyBlitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube: ihr Jungen habt etwas gegen uns Alte, bedenkt aber nicht, das ihr auch alt werden möchtet, wenn ihr euch nicht vorher kaputt gefahren habt.
Kommentar ansehen
11.05.2007 07:16 Uhr von steve5501
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vewrkehrsicherheitsberater Mich würde ja mal interessieren wie alt dieser Verkehrssicherheitsberater ist ....
Vielleicht hat er ja eine sehr subjektive Meinung dazu ?
Kommentar ansehen
11.05.2007 10:12 Uhr von EddyBlitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Steve: bin 68 und trete im Autofahren gerne gegen Dich an, dann wollen wir mal sehen. Bin während meiner Arbeit Jährlich 50-60000Km gefahren ohne Unfall. Warum soll ich das jetzt nicht mehr können
Grüße Eddy Blitz

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?