04.05.07 11:12 Uhr
 859
 

Zürich: Stadtpolizei soll homosexuelle Polizisten einstellen

In einer Anfrage an den Züricher Stadtrat wollen Initiatoren nun prüfen, wie diese Idee in den Instanzen ankommt. Die Anfrage ist von bekennenden Schwulen sowie von weiteren 16 Parlamentariern unterzeichnet worden.

Laut Martin Abele, Homosexueller und Mitglied bei den Grünen, könnten so Kontaktängste abgebaut werden. Viele Homosexuelle trauen sich oft nicht zur Polizei, wenn sie Opfer von Schwulenhassern wurden. Auch Szenepartys könnten so gut überwacht werden.

Stadtpolizeisprecher Maag wollte dazu gestern jedoch noch keine Aussagen machen, die Zuständigen wollen erst die Meinung des Stadtrates abwarten. Die Idee ist eigentlich nichts Neues, in Sydney existiert eine solche Polizeieinheit bereits.


WebReporter: Dana85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Stadt, Polizist, Homosexualität, Zürich
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2007 10:42 Uhr von Dana85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich find's eine gute Idee, warum sollte auch etwas dagegen sprechen. Wenn das wirklich Schule machen sollte werde ich Flyer ausdrucken und die in den ollen Kirchen aushhängen...Ha!
Kommentar ansehen
04.05.2007 12:04 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wüsste auch nicht, warum ein Polizist NICHT schwul sein sollte.
Was spräche dagegen? Vielleicht übersehe ich da ja was.
Ein Polizist ist eine Amtsperson. Sein Geschlecht hat mir egal zu sein. Ich muss seinen Anweisungen zu gehorchen, egal ob sie physisch nun von einem er/sie oder es kommen. Polizist ist Polizist.

Dazu kommen dann auch noch die falladaptiven erwähnten Vorteile.
Kommentar ansehen
04.05.2007 12:06 Uhr von Bill Morisson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum sollte man schwule nicht Einstellen? Das sind ganz normale Menschen wie alle Heteros auch, nur eben dass sie auf gleichgeschlechtliche Menschen stehen. Wo ist das Problem? Und jetzt kommt nicht mit dem Argument dass das gegen die Natur ist, es wurde ja schon mehrfach bewiesen dass dem nicht so ist. Und das Argument, dass diejenigen nicht in die Gesellschaft passen, nur weil sie keine Kinder zeugen können ist auch absurd, da heute eh jeder Mensch verhüten kann, wenn er keine Kinder will, dann bekommt er auch keine.
Kommentar ansehen
04.05.2007 12:10 Uhr von kirsten_sux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das führt zum unkonventionellen einsatz des schlagstocks.
Kommentar ansehen
04.05.2007 12:10 Uhr von jesusschmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sind die nass im kopp? schwul oder nicht - was spielt das für eine rolle?
Kommentar ansehen
04.05.2007 12:13 Uhr von 240878
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bill: @bill
wer hat das bewiesen?
Kommentar ansehen
04.05.2007 12:23 Uhr von thimphu2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 240878 wer hat denn bewisen, daß es nicht so ist ? Hast du sicherlich im Alten Testament nachgelesen, gelle?

So wie du ja auch Auge um Auge und Zahn um Zahn bevorzugst, bzw. bestimmte Hinrichtungsarten (siehe alte Beiträge von dir).
Willkommen im 21. Jahundert.
Kommentar ansehen
04.05.2007 12:36 Uhr von thimphu2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@donpsiko na, die rennt sicherlich nicht mit ´nem Schild auf der Stirn rum "ich bin homo..."

Der "männliche" Part in einer Frauen-Homo-Beziehung ist sicherlich männlicher als eine hetero-Durchschnittspolizistin.
Diese Frauen sind relativ "burschikos". Zumindest die, die ich kenne. Also brauchst du vor rosa Handschellen keine Angst zu haben.
Kommentar ansehen
04.05.2007 12:45 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mr.sience glaube eher, dass du in biologie nicht richtig aufgepasst ahst ... homosexualität ist im tierreich extrem weit verbreitet und keineswegs ungewöhnlich ... nur weil es nicht der fortpflanzung dient heißt das noch lange nicht, dass es unnatürlich ist...

und zu deiner aussage, dass homosexualität auf der gleiche stufe wie inzest steht - manmanman...ich glaub echt, du hast den schuss nich gehört, wa?!?
gehts noch...?????
Kommentar ansehen
04.05.2007 12:57 Uhr von donpsiko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@thimphu: Das war auch eher auf die schwulen Männer bezogen, die so Mark Medlock mäßig sind. Ich kenne auch Lesben, die gehen im Fußballstadion ab, als wären sie Kerle. Und auch körperlich, würden sie so manches Männlein zu Brei schlagen, wenn die Situation es erfordert.
Kommentar ansehen
04.05.2007 12:58 Uhr von Zylon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kleiner erdbär: Er hat gesagt, dass es wie Inzest ein biologisches Fehlverhalten ist. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn du es daher auf eine Stufe stellen möchtest, in ordnung! Deine Sache. Aber nicht gleich wild um dich schießen, nur weil du was in den falschen Hals bekommen oder absichtlich falsch interpretiert hast.
Kommentar ansehen
04.05.2007 13:35 Uhr von thimphu2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ donpsiko geenaaauuuu .... :-)

Na aber mal so als Szenario.. ich würde mich lieber von ´nem warmen Bruder in rosa Handschellen verhaften lassen, als von so einem stiernackigen Brutalo, der mir bei der Festnahme erst mal meinen Arm verrenkt und mein Gesicht auf den Asphalt drückt, bis meine Nase blutet... wie gesagt, "würde" ;-)
Nicht daß wir uns jetzt falsch verstehen.... ;-))
Kommentar ansehen
04.05.2007 14:03 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es spricht auch nichts DAFÜR Alle sollten letztlich gleich behandelt werden. Praktisch werden aber immer mehr Ausnahmen geschaffen. So werden Behinderte und Frauen meistens sowieso schon BEVORZUGT.

Wie soll man einem Heterosexuellen Bewerber erklären, dass er trotz besserer Qualifikation abgelehnt wird aufgrund seiner Sexualität ???

Sowas ist menschenverachtend und wäre es umgedreht, dann wären die Aufschreie groß.

Unter dem "Deckmantel" der Antidiskriminierung findet die größte Diskriminierung ÜBERHAUPT statt ... nämlich die eines durchschnittlichen Mannes.

Von dem "Wunschdenken", dass jeder Gleich behandelt wird sind wir weiter entfernt als je zuvor. In Zeiten von Frauen- und Behindertenquoten und jetzt auch noch Schwulenquoten ist Gleichberechtigung nur noch ein Witz der das Papier nicht wert ist auf dem er steht.
Kommentar ansehen
04.05.2007 14:25 Uhr von mfsinnlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab damit fast kein Problem, sind mit Sicherheit auch keine schlechteren Polizisten als die Heteros. Kommt nur das Problem der Leibesvisitation das auftritt. Männliche Polizisten dürfen keine weiblichen Verdächtigen durchsuchen, weil man das als sexuelle Belästigung auslegen würde. Genauso würds mir mit einem schwulen Polizisten gehen. Ist allerdings das einzige Argument das meiner Meinung nach dagegen spricht.

Gruß Rainer
Kommentar ansehen
04.05.2007 14:41 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rainer: "Hab damit fast kein Problem"

Solange bis man dich bei der ersten Bewerbung ablehnt und dir sagt "Tut uns leid, sie wären besser geeignet, aber wegen der Frauenquote müssen wir die Frau bevorzugen"

Und bei der zweiten Bewerbung sagt man dir "Tut uns Leid, sie haben den Einstellungstest besser bestanden und ihre Qualifikation ist auch besser, aber wegen der Behindertenquote müssen wir den Behinderten einstellen"

Und ganz neu jetzt ... bei der dritten Bewerbung sagt man dir "Tut uns leid, aber aufgrund der neuen Schwulenquote können wir sie nicht einstellen, weil sie die falsche sexuelle Ausrichtung haben"

Und damit hast du fast kein Problem? Ich hätte damit ein großes Problem.
Kommentar ansehen
04.05.2007 15:27 Uhr von mfsinnlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Myfurde: Ich habe kein Problem damit das ein schwuler genau wie jeder andere auch Polizist werden kann. Von einer Quotenregelungen halte ich auch nichts, aber das ist ja nicht das Thema hier.

Gruß Rainer
Kommentar ansehen
04.05.2007 15:31 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mfsinnlos: Sicher ist das hier das Thema!

"Die Idee ist eigentlich nichts Neues, in Sydney existiert eine solche Polizeieinheit bereits."

Oder willst du mir erzählen, dass für die "schwule" Polizeieinheit in Sydney auch heterosexuelle Männer gleichbehandelt wurden?

Wenn jetzt die Anweisung kommt, man soll schwule Polizisten einstellen, wer wird dann wohl bevorzugt behandelt und für was wird es gleich eine Quote geben?

Das einzig faire und gerechte wäre, wenn ALLE egal welches Geschlecht, Sexualität oder sonstwas NUR an ihren Leistungen gemessen werden.
Kommentar ansehen
04.05.2007 15:33 Uhr von donpsiko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@myfurde2: Ein Behinderter wird niemals einem besser qualifizierten vorgezogen. Dafür fällt der Ausgleich, den die Betriebe zahlen müssen, leider noch viel zu niedrig aus. Den zahlen Betriebe lieber, als einen Umsatzverlust, durch den Ausfall einer behinderten Arbeitskraft hinzunehmen. Eine Lockerung des Kündigungsschutzes für Behinderte wäre da angebracht. Und ich rede aus Erfahrung, da ich an Narkolepsie leide. Und versuche das mal einem Arbeitgeber zu erklären. Vielleicht hat man dir das als Grund vorgeschoben, um dir den wahren Grund vorzuenthalten. Man sagt ja auch nicht, dass das Aussehen einer Person, wenns dem Personalchef unpassend ist, nicht der Firmenpolitik entspricht. :-))

Die sexuelle Orientierung, kann man vortäuschen, aber versuche mal als Behinderter, die Behinderung zu verheimlichen...?! Deswegen wird die sexuelle Ausrichtung niemals Grund sein, jemanden zu bevorzugen, höchstens im Gegenteil.
Kommentar ansehen
04.05.2007 16:47 Uhr von Würfelhusten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omg: das is doch nix neues. wenn schwule aufgrund ihrer homosexualität nicht eingestellt werden würden wäre es ja diskriminierung.
Kommentar ansehen
04.05.2007 21:17 Uhr von mfsinnlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@myfurde: Ich weiss nicht welches Problem Du mir hier zwanghaft an die Backe heften willst, ICH habe kein Problem damit da ich nen vernünftigen Job habe und mich nicht als Polizist bewerben muss. Falls Deine Bewerbungen wegen sowas abgelehnt wurden ist das zwar traurig, aber deshalb muss ich mir nicht immer noch Gedanken darüber machen.

Mein einziges Problem ist immer noch dass, das ich es nicht so locker abkönnte wenn mich ein schwuler einer Leibesvisitation unterzieht. Was gibts da nicht zu verstehen ?

Gruß Rainer
Kommentar ansehen
04.05.2007 22:41 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
donpsiko: Ich verstehe deine aufregung nicht, denn eigentlich hat es weder dich, noch mich, noch sonstwen hier auf der welt zu interessieren, welche sexuelle vorzüge jemand hat. ich frage dich doch auch nicht, ob du ne hete bist, oder?
Kommentar ansehen
21.05.2007 14:56 Uhr von biker72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ihr versteht da was nisch! na macht mal halblang... habt ihr überhaupt verstanden um was es hier geht? zürich hat das grösste schwule partypflaster der schweiz. nun hat aber die polizei polizistinnen eingestellt für spezielle einsätze bei frauen und polizisten werden für andere einsätze bevorzugt. nun gibt es aber gerade in der schwulen szene gewisse eigenheiten, welche man kennen sollte um mit ihnen richtig umgehen zu können. dies kann aber otto-normal-hetero-polizist/in nicht, weil er damit schlicht nicht bewandert ist! wie soll er/sie auch? also. und für genau solche fälle hat sich die zürcher polizei überlegt eben eine schwule truppe zusammenzustellen. polizisten machen eine wichtige arbeit (sind wir uns einig oder, dümme sprüche lassen wir nun mal kurz weg, die sind ja simpel) und sollen sich entsprechend wohl fühlen. so ist es doch nicht verwunderlich, dass es vielleicht schlauer ist, das nächste hetenpuff von einem hetero-polizisten kontrollieren zu lassen und den dealenden freier hoppsnehmen zu lassen, dafür aber den schwulen polizisten in den schwulen ficktempel zu delegieren... macht sinn oder?
da wird also niemand wegen irgendwas diskriminiert... !

noch was zum thema körperkontrollen: ihr wisst bisher und in zukunft nicht, ob der euch kontrollierende polizist hetero oder schwul, die polizistin lesbisch oder hetero ist. und wenn die zeit ansteht, macht ihr dennoch alle willig die beine breit (für die kontrolle... grins) und fragt euch den rest nicht mehr. interessiert es jemanden ob der operierende arzt im spital schwul ist und gefallen an einem findet oder ob die ärztin geile gedanken mit ihrem patienten hegt? mann.... frau... was soll denn diese sch...e? lasst uns doch einfach wieder mensch sein.... und zwar wenn´s geht mit etwas gesundem menschenverstand, ok? dass die menschen nicht die krone der sogenannten schöpfung sind, beweisen wir tagtäglich im umgang mit der restschöpfung.... und wenn es denn eine göttin/gott gibt... so hat sie/er und offenbar doch noch lieb... sonst hätten sie/er uns schon längst ab diesem kontinent gefegt... also; wer wirft nun diesen namenlosen ersten stein?

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?