04.05.07 09:33 Uhr
 339
 

USA: Museum will für lebende Kakerlaken bezahlen

Das Museum für Naturwissenschaften in der amerikanischen Stadt Houston hat nun angekündigt, dass es bis zu 250 Dollar für 1.000 lebende Kakerlaken bezahlen will.

Diese werden für ein neues Exponat im Insektenhaus des Museums benötigt und sind dem Museum demnach 0,25 Dollar für jede lebendig übergebene Kakerlake wert. Als Maximum setzte sich das Museum eine Grenze von 250 Dollar, die jeder verdienen kann.

Im Zuge einer neuen Ausstellung werden dann neben den Kakerlaken auch andere Insekten wie beispielsweise Mistkäfer oder Termiten zu sehen sein.


WebReporter: szenechecker
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Museum, Kakerlake
Quelle: www.newsdaily.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicenstein", "I bims" & Co.: Jugendwort 2017 wird gesucht
Russland: Religiöse Nationalisten wüten gegen Film über Zar Nikolaus II.
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2007 02:24 Uhr von szenechecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich gerade, wie und vor allen wo man eine Anzahl von bis zu 1000 Kakerlaken herbekommen will.
Kommentar ansehen
04.05.2007 09:37 Uhr von Simn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würd mal sagen: das sich kammerjäger da gut was dazuverdienen könnten^^

Solange die sie nicht killen
Kommentar ansehen
04.05.2007 09:51 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Simn: Ich persönlich finde es ja ziemlich langweilig, Kammern zu jagen...
Kommentar ansehen
04.05.2007 10:25 Uhr von burzelmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Züchten: Werden die nicht genauso wie andere Insekten (Grashüpfer, Maden, etc.) als Futter für Reptilien gezüchtet?
Kommentar ansehen
04.05.2007 18:36 Uhr von KingTedi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schote: mega schote die aktion da könne messis mal n bissl was neben bei verdienen dann könne die von den 250 ökken ja mal wen kommen lassen der bei den aufroimt.
gute idee für eine resozialisierung von messis!!!!
Weiter so!
Kommentar ansehen
04.05.2007 19:47 Uhr von Mond-13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mmmh Ich wüsste, wo man jede Menge Kakerlaken einsammeln kann: Hatte mal in einer Grossküche gearbeitet. Wo ich auch hingepackt hatte, z.B. unter Zwiebelkisten, Riesenpfannen, Schrubber...überall krochen die netten Tierchen hervor und teilweise über meine Arme. War ein sehr "angenehmes" Gefühl.
Kommentar ansehen
04.05.2007 22:04 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwei: Wochen den Müll von der Museumskantine nicht rausbringen und sie haben Kakerlaken so viele, wie sie wollen - umsonst. :o)
Kommentar ansehen
05.05.2007 20:32 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: heute kann man ja fast alles kunst nennen auch wenn es nichts mit kunst zu tun hat
Kommentar ansehen
05.05.2007 20:52 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: Kakerlaken kann man in den USA genug sammeln! Allerdings dürfte das fangen etwas schwierig sein, deshalb wohl die 250 Dollar.
Kommentar ansehen
06.05.2007 16:23 Uhr von KING07
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omg: typisch amis...auf die idee für Kakerlaken Geld zu bezahlen könne auch nur die kommen

können ja mal im meinem Keller suchen dann bin ich Millionär xD
Kommentar ansehen
06.05.2007 23:50 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
doppelt: bescheuert:) Erstmal, sowas als Kunst zu betrachten und dann noch solche Irrsinnspreise für Ungeziefer zu bezahlen..lol
In jeder Zoohandlung gäbe es die Viecher vermutlich für einen Bruchteil der Summe.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?