03.05.07 15:49 Uhr
 764
 

Köln: Dreister Raubüberfall auf dem stillen Örtchen

Am gestrigen Mittwoch, so gegen 16:00 Uhr, musste ein 66-jähriger Mann aus Köln ein menschliches Bedürfnis erledigen und suchte eine öffentliche Toilette am Kölner Neumarkt auf.

Der 66-Jährige hatte gerade die Toilettentür verschlossen, als die Tür plötzlich eingetreten wurde. Einer der Täter schlug dem 66-Jährigen mit der Faust ins Gesicht während ein zweiter Täter sich seines Portmonees bemächtigte.

Die Räuber flüchteten auf den Neumarkt und nach Angaben von Augenzeugen soll es sich um drei Täter gehandelt haben, die südländischer Abstammung seien. Der 66-Jährige hat bei dem Überfall Verletzungen erlitten, die im Krankenhaus behandelt wurden.


WebReporter: Ingo_S
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Raub, Raubüberfall
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Antwerpen: Bei Explosion kommen zwei Menschen ums Leben
Wiesbaden: Autofahrer stirbt in Parkhaus - Wagen kracht eine Etage tiefer
Kalifornien: Eltern hielten ihre 13 völlig unterernährte Kinder gefangen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2007 15:38 Uhr von Ingo_S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie der Titel (die Überschrift) in der Quelle schon passend gewählt ist, ein echt FIESER ÜBERFALL. Davon ab sind solche Straftaten natürlich generell schlimm...
Kommentar ansehen
03.05.2007 15:59 Uhr von zottelhaar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich erwischt man sie ! Hoffentlich erwischt man das Pack.
Bestimmt waren das Drogensüchtige oder Personen mit Migrationshintergrund. (Nur um die allgemeinen Klischees zu bedienen)
Allerdings muß der Mann sich eine gewisse Mitschuld vorwerfen lassen :
Wer nach Köln geht, muß mit so etwas rechnen, in Düsseldorf wäre so etwas nie passiert !.
(erneut Klischeebedienung)

Ansonsten gute Besserung für das Opfer.
Kommentar ansehen
03.05.2007 23:15 Uhr von schwarzermännchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach ja: Die Dusseldorfer :-P

Schlimme Sache seit dem die lieben Herren in Grün (die in Köln echt unfähig sind) den Ebertplatz aufgeräumt haben hat sich das Pack am Neumarkt fast verdoppelt..

Man weiss um die Situaton trotzdem wird die Polizei dort nur dann präsent wenn irgendwas großes in Köln los ist Werktags sieht man da so gut wie nie einen Polizisten.

Achso ja was die Klos angeht wenn das die sind an die ich gerade denke dann stehen die ziemlich öffentlicht wieso hat also keiner eingegriffen ... es is doch immer der selbe scheiss

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unwort des Jahres 2017 ist "Alternative Fakten"
Kultusministerkonferenz für Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschland
Handball-WM: Deutschland dank Videobeweis in letzter Sekunde weiter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?