03.05.07 10:12 Uhr
 4.590
 

Komplettes Rauchverbot bei der Deutschen Bahn ab 1. September

Die Deutsche Bahn AG wird ab 1. September ein komplettes Rauchverbot einführen. Dieses Verbot gilt sowohl für die Züge als auch für die Bahnhöfe, so Bahnchef Hartmut Mehdorn. Die bisher auf den Bahnhöfen installierten Raucherzonen werden wegfallen.

Rauchen ist dann nur noch in den Ladenlokalen der Bahnhofspassagen möglich, denn hier gelten Ländergesetze. Ein vorzeitiges Rauchverbot wird es aber schon in den Zügen des Nahverkehrs geben. Hier tritt das Rauchverbot schon zum 1. Juli in Kraft.

Mehdorn gab weiterhin bekannt, dass es bei der Deutschen Bahn AG keine Ausnahmen von diesem Rauchverbot geben wird.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Bahn, Rauch, September, Rauchverbot
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2007 10:17 Uhr von Timmer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr gut: am besten Rauchverbot weltweit oder eine Schachtel = 30€
Kommentar ansehen
03.05.2007 10:38 Uhr von api
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich als Nichtraucher: halte das für kompletten Schwachsinn. Es beunruhigt mich sehr, dass solche Machenschaften gesetzlich verbrieft werden, denn das ist bloss der Anfang eines ganz leidvollen Themas, welches uns in naher Zukuft beschäftigen wird: "Totale Kontrolle, Staatsterror, und Staatswillkür". Mich hat noch kaum ein Raucher in meinem ganzen Leben gestört, da gäbe es weiss Gotrt anderes, das uns beschäftigen sollte.
Kommentar ansehen
03.05.2007 10:40 Uhr von szenechecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine gute Ideen: Für mich als Raucher der nur zu oft auf die Bahn warten muss, stehen da harte zeiten bevor. Meiner Meinung nach war die aktuelle Situtation an Bahnhöfen doch schon so gut geregelt, dass sich beide Parteien, also sowohl Nichtraucher und Raucher, gar nicht in die Quere kommen.
Kommentar ansehen
03.05.2007 10:40 Uhr von hathkul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unsinnig: wäre ausreichend es in den zügen komplett zu verbieten. wen stört es schon wenn an den raucher-tonnen die smoker sich ihre sucht stillen. wenn aber deswegen nun nur ein paar prozent raucher lieber wieder aufs auto umsteigen dann fallen die umsätze und wir anderen dürfen den umsatzausfall dann mit höheren preisen tragen. wer fährt schon dann erst mit der bahn nur weil jetzt überall rauchverbot herrscht ? wenn ich bahn fahren will dann weiss ich daß ich es so tun kann daß ich keinen rauch abbekomme. die raucher allerdings fühlen sich eingeengt und das kostet der bahn viele millionen umsatz die wir dann tragen dürfen.
Kommentar ansehen
03.05.2007 10:45 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr gut Rauchen muss absolut geächtet werden!
Jetzt ist doch der beste Zeitpunkt für einen Raucher mit dieser Scheiße aufzuhören!
Kommentar ansehen
03.05.2007 10:45 Uhr von hnxonline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leute die es sich leisten können zu rauchen, fahren sowieso lieber mit dem Auto.

Allein wenn ich mir den örtlichen Bahnhof angucke denke ich mir Raucher sind das geringste Problem der Bahn AG.

Und "Timmer" warum wäre es "das beste" wenn `ne Schachtel Kippen 30 Euro kosten würde?
Kommentar ansehen
03.05.2007 10:51 Uhr von s4ger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also das an Bahnhöfen usw. finde ich ok. Ich fahre viel mit dem Zug und habe meist auch gar keine Zeit eine zu rauchen zwischen dem umsteigen. Aber wenn die in den ICEs das abschaffen was sie ja schon teilweise haben, denn Boardresturants sind ja mittlerweile auch schon "non-smoking", dann wird das ganze echt hart.
Kommentar ansehen
03.05.2007 11:01 Uhr von Teralon01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was solls Mein Bahnsteig ist aussen und nicht gut besucht. Da wird es keinen jucken wenn ich dennoch Rauche :-)

Und zur ständigen Preiserhöhung der Fluppen... ich finds toll wenn die 14Mrd die jedes Jahr durch Tabak eingenommen werden von allen und nicht mehr nur von den Rauchern bezahlt werden. Aber dann ist das Geschrei wieder gross...

Die Raucher holen sich ihre Fluppen meist eh schon steuerfrei vom "guten Bekannten" :D

ich bin raus
Kommentar ansehen
03.05.2007 11:20 Uhr von jesusschmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich fahr sowieso lieber auto: meins ist trotz 12 liter super/100km ab 3 leuten billiger als bahn. :)

bahn ist teuer, unflexibel, unzuverlässig und hat oftmals scheiß service.
Kommentar ansehen
03.05.2007 11:28 Uhr von Dana85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beispiel Schweiz: Bei uns sind ja nun schon ne Weile alle Züge rauchfrei. Anfangst hat sich grosser Unmut gezeigt, gewisse wollten die Regeln nicht einhalten und wurden gebüsst. Heute kräht kein Hahn mehr danach und das Betriebsklima ist besser geworden kann ich mir vorstellen.
Kommentar ansehen
03.05.2007 11:53 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diskriminierung Teil2: in Zügen ein Rauchverbot, wenn die Abteile nicht getrennt sind, ok hab ich verständnis. Auch diese Raucherzonen konnte ich noch als (mittlerweile Ex-)Raucher akzeptieren. Aber sowas ist selbst für mich inakzeptabel. Ich kenne beide Seiten, ich weiß was für eine Sucht das Rauchen ist und was es für eine Qual sein kann eine 7 Jährige Gewohnheit sein zu lassen.
Und vor allem bei der Bahn wird jeder zum Kettenraucher.
Es gibt nämlich nichts schöneres als 50 Minuten zu warten um dann mit 100 Leuten in einem Abteil zu stehen wo die Lüftung im Hochsommer nicht funktionert und auch kein Fenster aufgemacht wird.

Naja Autofahren ist meistens eh günstiger, schneller und stressfeier.

Kleines Beispiel:
300 Kilometer bis nach Freiburg. Mit ICE Fahrzeit 3h preis für eine Einfache Fahrt ca 60€. Für hin und Rückfahrt 120€. Mit meinem 15 Jahre alten Auto (was gebaut wurde als es das Wort benzinsparend noch garnicht gab) bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ca 120km/h und zeitweise stockendem Verkehr. Fahrtzeit 3h Benzinkosten eine halbe tankfüllung.
Kommentar ansehen
03.05.2007 12:14 Uhr von windsurfer83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in deutschland: wird man als raucher ja schon fast zum kriminellen. gut ich meine manche verhalten sich auch so. aber warum muss ich mich überall einschränken. an einem bahnstieg stört das in den raucherzonen doch echt keinen. und ich hab schon lange kein zug mehr gesehen in dem man noc rauchen darf. (gut, fahr auch nicht viel zug) werde beim bund auch mal beantragen, die straße vor meinem haus sperren zu lassen weil mir die feinstaubbelastung einfach zu gesundheitsgefährlich ist. dürfen dann auch nur noch fussgänger und fahrrader lang. und jetzt kommt mir nicht mit: kannst ja wegziehen....
Kommentar ansehen
03.05.2007 12:46 Uhr von MJ-OG85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht voran, ganz stark von der DB!! Respekt!
Kommentar ansehen
03.05.2007 13:03 Uhr von wossie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In die Raucherabteile geh ich selbst als Raucher nciht mehr... dagegen herrscht ja in der letzten Hinterhofkneipe noch reine Waldluft.
Wenn aber alle mit Rauchen aufhören, gibt es ein Problem für einige Nichtraucher... welches Feindbild suchen sie sich dann?
Kommentar ansehen
03.05.2007 13:06 Uhr von SamuelTee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade dass sowas notwendig ist. In den Zügen seh ich es auch ein. Da es hier kaum möglich ist, Raucherbereiche WIRKLICH abzutrennen. Eine Idee wäre Raucherwaggons an das Ende des Zuges zu hängen.

Das auf den Bahnhöfen ist blöd. Leider hab ich als Nichtraucher die Erfahrung gemacht (und ich bin jeden Tag mit dem Zug mehrere Stunden unterwegs) dass die meisten Raucher sich nicht für die Raucherzonen interessieren, sondern einfach dort rauchen wo sie wollen. Unterstützt wird das ganze dann noch von Bahnmitarbeitern die daneben stehen und mitrauchen.

Über 90% der Raucher, die ich darauf anspreche und sie bitte, die vorgesehenen Bereiche zu benutzen geben nur blöde oder patzige Antworten oder ignorieren das völlig.

Es wär schön gewesen, wenn man das absolute Verbot hätte vermeiden können. Allerdings sind hier die Raucher meiner Meinung nach teilweise mit ihrem Verhalten selbst verantworlich.
Kommentar ansehen
03.05.2007 13:08 Uhr von SamuelTee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Teralon01: "Mein Bahnsteig ist aussen und nicht gut besucht. Da wird es keinen jucken wenn ich dennoch Rauche :-)"

Da haben wirs. Schade, schade sowas.
Kommentar ansehen
03.05.2007 13:10 Uhr von SamuelTee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@windsurfer83: "und jetzt kommt mir nicht mit: kannst ja wegziehen...."

Warum nicht? Dann würden sich Raucher und Feinstaubverpester wenigsten auf gleicher argumentativer Ebene befinden.
Kommentar ansehen
03.05.2007 13:19 Uhr von wossie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SamuelTee: Ich bin eigentlich nicht der Typ, der sich eine Zigarette in der Kneipe anzündet und dann sagt "Geh doch weg, wenn es dich stört."
Mit etwas mehr gegenseitiger Rücksichtnahme könnten wir die Hälfte der Gesetze und Verordnungen einsparen.
Ich möchte aber auch nciht bei jeder Zigarette angemacht werden, dass ich die Krankenkassenbeiträge auf ein Höchstmaß hochtreibe, dass nache ienr Zigarette von mir im Umkreis von 100m alle Kleidungsstücke neu gewaschen werden müssen usw.
Kommentar ansehen
03.05.2007 13:31 Uhr von picasso2489
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alkoholverbot währe: wichtiger als dass dämliche nicht-gerauche!

zumal raucher mehr steuer zahlen als die säufer und randalierer - naja solange dass volk benebelt ist wird es noch weniger widerstand geben...
den "brot und spiele" reichen lange nicht mehr (=schnaps & rtl)

rf
Kommentar ansehen
03.05.2007 13:42 Uhr von melonie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wollen die damit die leute anlocken?
hm, vielleicht sollte die bahn lieber mal ihre preise überdenken:)
Kommentar ansehen
03.05.2007 14:30 Uhr von POMMES_1989
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so: ich finde das gut, weil sich einige raucher nicht an die raucherzonen halten, niemand tut etwas dagegen. Es muss nicht sein das man immer rauchen muss, wenn man mal warten muss, ich weiß selber wie hart das warten ist, weil meine schulzeiten nicht an meine zugzeiten angepasst sind.

Aber ich meine auch mal hier gelesen zu haben das das rauchverbot schon längst da sein sollte, mir kommt das so vor als ob das immer weiter nach hinten geschoben wird.
Kommentar ansehen
03.05.2007 14:32 Uhr von Xiox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bahnpreise: Bin neulich von Zürich nach Köln gefahren, hat mich hin und zurück insgesamt 70 Euro gekostet, da kann man echt nicht meckern.

Nur auf der Rückfahrt hatte der EC 2 zwei Stunden Verspätung, wegen einer Stellwerksstörung in Bonn..na gut, war natürlich scheisse, aber was willste machen, hab dann noch nen Gutschein der Bahn bekommen für einen Rabatt von 20% auf die Fahrt.

Übrigens hab ich die Hinfahrt über die DB gebucht, die Rückfahrt über die Schweizer Bundesbahn. Hinfahrt war 39 Euro mit dem Frühlingsspezial, Rückfahrt war 45 Franken, 30 Euro umgerechnet.
Kommentar ansehen
03.05.2007 14:38 Uhr von Xiox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zur news: Ich bin einmal in einem (dt.) Regional Zug ausversehen in ein Raucherwagen eingestiegen, nach kurzer Zeit bin ich am Qualm fast erstickt und hab mich lieber in den Gang gestellt, als das noch länger ertragen zu müssen.

Ich wohne auch in der Schweiz und wie Dana schon gesagt hat, hier sind alle Züge rauchfrei, aber ich seh trotzdem manchmal ein paar "coole" Jugendliche, die sich in der S-Bahn nen Joint oder ne Kippe anstecken. Seit ein paar Monaten ist auch der Zürcher Hauptbahnhof rauchfrei, aber da wird das noch nicht so ganz akzeptiert.

Ich finde die Entscheidung der DB gut, wiel es einfach schwer möglich ist, den Qaulm der Raucher wirklich vor den Nichtrauchern abzuhalten, und manchmal sind sie ja auch selber Schuld, weil sie sich über geltende Verbote hinwegsetzen.
Kommentar ansehen
03.05.2007 15:41 Uhr von noein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na Endlich: die vorige Lösung konnte man sich eh sparen, da sich zu wenige dran gehalten haben. Wie oft mir am Bahnsteig noch der Rauch um die Nase weht ist schon nicht mehr schön.
Wo mir auch wieder aufgezeigt wird, das diese Raucher das sind, was meist allen Rauchern vorgeworfen wird: Asozial
Kommentar ansehen
03.05.2007 16:55 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Herr Mehdorn verfolgt: mit seiner Bahn dieselbe Politik, wie Post und Telekom!

Möglichst viele Kunden vergraulen!

Mehdorn ist durch seinen Vertrag finanziell für alle Zukunft abgesichert. Aber was wird aus dem Personal, das die Bahn entlassen muß, wenn die Raucher nicht mehr mitfahren? Noch ein Grund mehr, keine Aktien von Firmen zu kaufen, die früher mal staatlich waren!

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?