03.05.07 09:54 Uhr
 116
 

Afghanistan: Ehemaliges Regierungsmitglied wurde ermordet

Der ehemalige Premierminister Afghanistans, Abdul Saboor Farid, ist Opfer eines Mordanschlages geworden. Regierungsinformationen vom heutigen Donnerstag zufolge wurde der ehemalige Minister vor seinem Haus erschossen.

Farid war immer noch Mitglied des afghanischen Parlaments. Bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist nicht bekannt, wer hinter dem Mordanschlag steckt.

In Kabul hat es wieder einen Bombenanschlag auf einen Bus gegeben. Diesem neuerlichen Anschlag sind 14 Menschen zum Opfer gefallen. Nach ersten Angaben sollen radikalislamische Rebellen dafür verantwortlich sein.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Regierung, Afghanistan, Regie
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?