02.05.07 16:18 Uhr
 993
 

Aachen: Polizistin tötete ihr Kind "im Auftrag Gottes" - Urteil dauerhafte Psychiatrie

Zu einem dauerhaften Aufenthalt in einem psychiatrischen Krankenhaus hat das Aachener Gericht eine 34-jährige Polizistin verurteilt, die im Jahr 2006 ihre damals zweijährige Tochter getötet hat.

Die 34-Jährige war der Überzeugung, dass ihre Tochter die "leibhaftige Verkörperung des Teufels" gewesen ist. Im Laufe des Verfahrens gab sie an, dass sie im Vorfeld der Tötung "die Stimme Gottes" vernommen habe, die ihr die Tat befahl.

Nach Auffassung des Richters ist die Gefahr gegeben, dass die 34-Jährige jederzeit wieder solch eine Tat durchführen könnte. Daher sei die dauerhafte Einweisung in eine geschlossene Psychiatrie notwendig.


WebReporter: Ingo_S
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Urteil, Polizist, Auftrag, Aachen, Psychiatrie
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Deutsche, die IS-Terrorist heiratete, bittet Kanzlerin in Video um Hilfe
Urteil: Asylbewerber erhält für Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2007 15:24 Uhr von Ingo_S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In einer früheren News wurde ja schon über diesen Fall berichtet und dort stand ja auch in Bezug auf die Quelle, dass die Frau das Kind tötete um den "Weltfrieden zu schützen". - Ohne Worte - Das Urteil ist die einzig richtige Entscheidung!
Kommentar ansehen
02.05.2007 16:26 Uhr von kingmax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weshalb: muss die frau in die geschlossene psychiatrie, wegen ihrem beruf oder der tat ? (ist nur ein scherz)
Kommentar ansehen
02.05.2007 19:19 Uhr von borgloh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaha und wie unauffällig Aber man muss die Leute ja deswegen nicht umbringen (hat HIER auch keiner behauptet) aber für immer wegsperren, wenn das auch im gegensatz zu lebenslänglich wirklich lebenslänglich heißt ist das ne gute (und wahrscheinlich teure) Lösung.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?