01.05.07 18:33 Uhr
 292
 

Studie widerlegt: Pflanzen geben nur relativ wenig Methan ab

Dass Pflanzen viel Methan produzieren und so zum globalen Treibhauseffekt beitragen, sorgte für Aufsehen.

Das Ergebnis einer Studie von Frank Keppler vom Max-Planck-Institut, die von einer hohen Methanbelastung durch Pflanzen berichtet, wurde durch eine niederländische Forschergruppe nun widerlegt.

Statt der von Keppler ermittelten bis zu dreißig Prozent kamen sie auf ein Ergebnis, das von einem Anteil ausgeht, der höchstens 0,3 Prozent der von Keppler berechneten Methanemissionen beträgt.


WebReporter: e-woman
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Pflanze, Methan
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2007 18:29 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Widersprüche und Widerlegungen in der Klimadebatte. Wird zwar alles nicht nur Panikmache sein, aber dieses Thema sollte beobachtet bleiben.
Kommentar ansehen
01.05.2007 19:04 Uhr von thrawni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: kann ich den niederlaendern nich so richtig abnehmen.
fakt ist doch das durch exsessiven anbau von zB Reis unter sumpfaehnlichen bedingungen sehr große mengen von methan entstehen.
die max-plancker allerdings haben den ausstoß bei baeumen und getreiden festgestellt haben wollen.
hamse also in dem punkt schon recht die niederlaender
Kommentar ansehen
01.05.2007 19:41 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
e-woman: Ich hab deine KA3 umformulieren lassen, die war nämlich einfach nur falsch. Auch die Umsetzung der restlichen news ist imho ziemlich mangelhaft.
Es stehen Unmengen Infos in der Quelle, die du mit keinem Wort erwähnst...
Kommentar ansehen
01.05.2007 19:56 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das bringt mich allgemein: wieder zu meinem Aussoruch, es ist nicht 5 vor sondern bereits fünf NACH zwölf. Das Forscher hier
mal so zu "ihrem" Ergebnis und dort "so" ist doch gut. Behält dadurch den Schwung am Laufen der
ganzen Klimadebatte.
Frag mal 10 Med-Professoren: Mandeln raus oder Mandeln solange als irgendmöglich drinnen lassen.
Würde sagen Halbe/Halbe.
Also was soll das ganze Gezerre?



.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Abgeordneter Ludwig Flocken wegen Hetze gegen Islam ausgeschlossen
Schauspieler Chris Pratt empört mit Geständnis, Lammfleisch zu lieben
Madagaskar: Sieben Kinder versterben nach Verzehr von Schildkrötenfleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?