01.05.07 13:57 Uhr
 1.031
 

Florida/USA: "Killerbienen" in Osceola County gesichtet - Besorgnis unter Imkern

Die so genannten "Killerbienen" sind nun erstmals im Osceola County im US-Bundesstaat Florida gesichtet worden. Es ist bekannt, dass die Bienen sich seit etwa fünf Jahren in Florida aufhalten - es ist aber neu, dass sie in eine andere Region wechseln.

Regionale Imker sind nun besorgt, da der Medienrummel um die Bienenart dafür sorgt, dass niemand mehr eine normale Bienenzucht in der Nähe haben möchte - sie hätten schon genug unter dem mysteriösen Verschwinden der normalen Honigbienen zu leiden.

Die "Killerbienen" erreichten vor etwa 50 Jahren die westliche Halbkugel, sind aber keineswegs tödlicher als die normalen Honigbienen. Seit 1990, als diese Bienenart erstmals die USA erreichte, starben weniger als 20 Menschen durch "Killerbienen".


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Killer, Florida, Imker
Quelle: www.wftv.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Steinzeitpädagogik": Handyverbot an bayerischen Schulen könnte gekippt werden
Stuttgart: Café sorgt mit Jogginghosen-Verbot für Aufregung
Bochum: Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2007 14:29 Uhr von FrAG-TaiPaN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wikipedia: Hab mich gefragt, warum die so heißen. Bei Wikipedia steht:
Afrikanisierte amerikanische Honigbienen, oft auch wegen ihrer Angriffslust als "Killerbienen" bezeichnet, sind Honigbienen in den tropischen und subtropischen Zonen des amerikanischen Doppelkontinents, die aus Kreuzungsversuchen zwischen europäischen und afrikanischen Rassen der Westlichen Honigbiene (Apis mellifera) hervorgegangen sind.

Falls es irgendjemanden interessiert^^
Kommentar ansehen
01.05.2007 16:00 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ungefähr: wußte ich das. Trotzdem danke an meinen Vorgängner.

Das das Auswirkungen für die Imker hat kann ich mir nicht vorstellen.
Kommentar ansehen
01.05.2007 20:37 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also Wiki nehme ich nicht immer: zum Sichten vom irgendwelchen Begriffen. Aber wenn es so ist-ok.
Hauptsache ich kriegt noch Honig, denn es nach Aussagen von hiesigen Imkern immer noch im Überfluss gibt.
Fast so wie bei der "Hühnerpest": da sterben weltweit mal ein paar 20 Menschen und wenn im Irak sich mal selbst hochjagt und 100 Leute mitreisst--- das interessiert doch schon die breite
Masse nicht mehr>> ist halt so.....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Steht der Transfer von Sandro Wagner zum FC Bayern auf der Kippe?
24 Jahre nach Mord an Prostituierter in Augsburg: Tatverdächtiger gefasst
Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent der Krebszellen im Körper töten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?