01.05.07 10:16 Uhr
 86
 

Zürich: Bombendrohung im Hotel Ascot

Am Abend des 30. April ging beim Hotel Ascot am Zürcher Bahnhof Enge um 20:30 Uhr eine Bombendrohung ein. Die Angestellten alarmierten daraufhin die Polizei.

Der Anrufer hatte damit gedroht, dass um 21:00 Uhr eine im Hotel versteckte Bombe hochgehen würde. Vermutungen zufolge könnte sich die Drohung gegen die jüdische Gesellschaft gerichtet haben, die zu dem Zeitpunkt im Hotel war. Das Hotel wurde geräumt.

Die 40 jüdischen Gäste und 30 weitere, die zu dieser Zeit im Hotel residierten, wurden nicht verletzt. Es konnte keine Bombe gefunden werden.


WebReporter: Dana85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bombe, Hotel, Zürich
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2007 10:06 Uhr von Dana85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum immer dieser Hass gegen Juden? Ich erlebe sie als sehr angenehm, niemals aufdringlich, arrogant oder aggressiv. Die Nachbarn meiner Freundin sind jüdischer Abstammung und immer sehr herzlich, jeden Samstag erhält sie eine Einladung zum Festessen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?