01.05.07 08:46 Uhr
 185
 

Argentinien: Fahrer lenkt einen Lastzug beinahe in das Haus des Präsidenten

Wie ein Regierungsbeamter des Bundeslands Santa Cruz es einschätzte, hatte der Lastwagenfahrer vor, ein Attentat auf Kirchners Haus auszuüben, als er sein Gefährt auf das Anwesen des argentinischen Präsidenten zusteuerte.

Der Führer des Fahrzeugs, Walter M., habe versucht, den Lastwagen in das Heim des Präsidenten hineinzufahren, um wie er aussagte, "den Faschisten, der dort lebte, umzubringen".

Das Haus des Präsidenten verfehlte der Mann um wenige Meter. Er wurde zur Beobachtung in ein psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert. Bei dem Vorfall wurden sieben Menschen verletzt und mindestens zehn Autos von dem Lastzug beschädigt.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Präsident, Haus, Fahrer, Argentinien
Quelle: www.buenosairesherald.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2007 04:48 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier ist ein Foto von den Überresten. Anscheinend war der Fahrer eher (politisch) verwirrter Chilene. http://www.gatoencerrado.net/...

Kirchner befand sich übrigens zu dem Zeitpunkt nicht in seiner Residenz.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?