30.04.07 20:18 Uhr
 97
 

Radsport: Basso kündigt überraschend seinen Vertrag

Der unter massivem Dopingverdacht stehende Radprofi Ivan Basso (29/Italien) hat am heutigen Montag überraschend seinen Vertrag mit seinem bisherigen Team Discovery-Channel gekündigt.

Der Italiener steht im Zusammenhang mit der "Fuentesaffäre" unter dem Verdacht, illegal leistungssteigernde Mittel genutzt zu haben. Aufgrund dieser Verdächtigungen plant das CONI (Nationales Olympisches Komitee Italiens) ein erneutes Verfahren.

Der Radstar hatte wegen der "Operation Puerto" sein letztjähriges Team CSC verlassen und war trotz starker Proteste aus Radsportkreisen beim amerikanischen Protourteam Discovery-Channel untergekommen.


WebReporter: Jan_Ullrich
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Vertrag, Radsport
Quelle: www.radsport-aktiv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Cristiano Ronaldo zückt nach Platzwunde am Kopf sofort Handy
Fußball-WM: Experte warnt vor "Foulspiel" und Bestechungen durch Regierung
Fußball: Neu-Bayer Leon Goretzka bei Schalke-Spiel von Fans massiv ausgebuht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2007 19:12 Uhr von Jan_Ullrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Basso das wars ... um ihn nicht schade, aber der Radsport geht den Bach runter... naja hoffentlich geht er durch eine verurteilung bassos den bach wieder rauf...

@Checker... wenn ihr das nicht durchlasst weils euch zu quellenfremd ist stellt ihr euch imho ein armutszeugnis aus, das leiß sich wg. der vielen wörtlichen rede usw nicht besser ausschlachten... aber soweit hab ich schon noch ahnung vom radsport das die angaben stimmen :)
Kommentar ansehen
01.05.2007 17:21 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade: fuer den sport....nun muss man wirklich ueberlegen ob man ihn noch ernst nehmen soll.........

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Cristiano Ronaldo zückt nach Platzwunde am Kopf sofort Handy
Syrien: Türkei setzt bei ihrem Militäreinsatz gegen Kurden deutsche Panzer ein
Kurdischer YPG General: Russland hat uns verraten und verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?