30.04.07 16:18 Uhr
 1.162
 

Mondstation: NASA lehnt Zusammenarbeit mit Russland ab

Die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos gab bekannt, dass die Nasa zwar mit ihr Verträge über die Lieferung mehrerer Raumtransporter im Wert von einer Milliarde US-Dollar abgeschlossen hat, aber keinen Wert auf eine russische Mitarbeit legt.

Eigentlich wollte Russland zusammen mit den USA in ca. 15 Jahren eine Basis für eine ständig bemannte Station am Südpol des Mondes errichten, aber die USA haben jetzt ohne Begründung mitgeteilt, dass sie das Projekt alleine durchführen werden.

Die Raumfähren sollen ab dem Jahr 2011 im Einsatz sein und Material zur Raumstation ISS transportieren. Mehrere Nationen, darunter auch Deutschland, Großbritanien und China planen zurzeit verschiedene, allerdings unbemannte Mondmissionen.


WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Russland, NASA, Zusammenarbeit
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paderborn: Ältestes Plesiosaurier-Fossil gefunden
Russische Raumkapsel ist mit drei Astronauten zur ISS gestartet
USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2007 16:14 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja, da bin ich mal gespannt, ob die NASA ausreichend finanzielle Mittel aufbringen kann, um neben den Kosten für die Transporter auch noch die Kosten für dieses ehrgeizige Projekt alleine tragen zu können.
Kommentar ansehen
30.04.2007 16:30 Uhr von gehtdichnixan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch logisch das die nich zusammen arbeiten wollen.
wann waren "wir" aufm mond? 1969?
38 jahre ist es her und wir waren nur EINMAL auf dem mond?
ALLES KLAR AMIS ;)
Kommentar ansehen
30.04.2007 16:47 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kalter Krieg: Das ist nur ein weiteres Mosaiksteinchen im neuen Kalten Krieg..... :-(
Kommentar ansehen
30.04.2007 16:50 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Rheih: "Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!" Am Ende hat wir dann doch eine (und zwei Deutschlands). So wie sich das in letzter Zeit entwickelt, wird man demnächst erneut eine Mauer errichten - diesmal an der EU-Grenze nach Russland. Mich wundert inzwischen nichts mehr. Und die USA sollte man zwingen sich mit allem auf eigenes Terrain aufzuhalten und nicht weltweit Leute zu belästigen und zu drangsalieren.
Kommentar ansehen
30.04.2007 17:11 Uhr von ron11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
intressant: frage ist wie wollen die armen.....reichen amis das nun alleine finanzieren....glaube kaum das sie dazu in der lage sind
Kommentar ansehen
30.04.2007 17:24 Uhr von Malik2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
China: China wird gerne die Rolle des Geldesels übernehmen um mit den Terro..... ähm .... Amerikanern als erste dauerhaft den Mond zu besiedeln.

Das wäre auch alles wunderbar, wenn denn auch ALLE Chinesen und Amerikaner auf den Mond gehen und dort bleiben würden. Dann wären 3/4 der Umweltverschmutzung erledigt.
Kommentar ansehen
30.04.2007 17:48 Uhr von Thethrill
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für Material ? ^^: Zufällig nukleares ? ^^
Kommentar ansehen
30.04.2007 17:55 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ gehtdichnixan: Informiere dich mal, es gab mehrere erfolgreiche Mondlandungen!

Apollo 12,14,15,16 und 17... Dazu halt Apollo 11 als Erste...
Kommentar ansehen
30.04.2007 18:26 Uhr von ron11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
koennte: auch als sprungbrett benutzt werden um leichter zum mars zu kommen
Kommentar ansehen
30.04.2007 18:39 Uhr von 240878
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol, @gehtdichnixan: d@gehtdichnixan
das war wohl nichts! aus der ferne winkt die allgemeinbildung.

@amihasser
euer elendiges pauschales anti amerika getue nervt gewaltigt.
wer eine news über weltraumprojekte mit seiner anti usa propaganda in verbindung bringt tickt einfach net ganz richtig.
die absage von dem projekt mit dem kalten krieg zu verbinden ist lächerlich.
kann unzählige gründe geben.
vielleicht gibt es von der esa ein besseres angebot.
vielleicht glaubt die nasa nicht das russland die transporte fristgerecht schafft.
vielleicht, vielleicht, vieleicht.
es kann unzählige normale gründe geben.
Kommentar ansehen
30.04.2007 19:34 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mond als "Kampfstern"? einen anderen Sinn (zumindest kurzfristig) sehe ich sonst nicht für die USA, was eine ständig bemannte Basis betrifft.
Kommentar ansehen
30.04.2007 22:19 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ usambra: Vielleicht zivile Forschungen? Man, wie verblendet in seinem Hass kann man nur sein...
Kommentar ansehen
30.04.2007 22:44 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Curse: wie naiv kann man nur sein...
wieso sollte man den Mond nicht militärisch nutzen?
Diese Idee ist so alt wie die Mondlandungen und sind nicht
auf meinem Mist gewachsen
Kommentar ansehen
01.05.2007 00:12 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da ist Politik im Spiel: Es geht bereits in die Phase des Neo-Kolonialismus. Der wird halt im All stattfinden. Und angesichts der jetzigen politischen Lage ist es klar, dass die USA Russland nicht in Boot mitnehmen werden. Europa sollte sich schnellstens den Amis anschließen oder ein eigenes Projekt auf die Beine stellen, sonst ist der Mond möglicherweise für die Europäer weg. Aber es ist wirklich eine Frage des Geldes.

Mir kanns ehrlich gesagt nicht schnell genug gehen. Am besten wäre natürlich morgen schon die erste Mondstation. Aber bei der Planung darf man natürlich nichts überstürzen. Aber klar ist, dass die Amis den Mond nicht alleine bekommen dürfen.

PS: Wie kommt es eigentlich, dass die meisten bei "usambara" "usambra" lesen? Mir ging das eine ganze zeit genauso, bevor ich das letzte a "entdeckte". Wirklich merkwürdig, man liest es und nimmt es trotzdem nicht auf...
Kommentar ansehen
01.05.2007 00:17 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: ich tippe mal eher auf golgräberstimmung - stichwort helium-3.
Kommentar ansehen
01.05.2007 01:01 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Curse: Schon das erste Mondabenteuer war elementarer Bestandteil des kalten Krieges. Warum sollte es diesmal anders sein? Weil die VSA so ein friedliebendes, demokratiebringendes Völkchen sind?
Mit Rüstung (Krieg) läßt sich nun mal mehr Geld verdienen als mit Forschung (Frieden).

@240878

"vielleicht gibt es von der esa ein besseres angebot." (Du)

"die USA haben jetzt ohne Begründung mitgeteilt, dass sie das Projekt alleine durchführen werden." (News)

Aah, ja! (ich)


"vielleicht glaubt die nasa nicht das russland die transporte fristgerecht schafft." (Du)

Momentan hängen ja wohl die Amis den Russen etwas hinterher, was Fristgerechtheit und vor allen Dingen Sicherheit bemannter Raumflüge betrifft... *lol* (ich)
Kommentar ansehen
01.05.2007 01:35 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso: ist das jetzt kalter krieg?? der putin kriecht dem bush halt mal nicht in den hintern (geht auch gar nicht, da steckt die frau merkel schon). gut so.....nix kalter krieg, opposition gegen den aggressor nummer eins... und das ist gut so
Kommentar ansehen
01.05.2007 09:34 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sagt einmal - gehts noch?? Tschetschenien schon vergessen? Die Geschichte mit der Schule und dem Theater??? Putin ist mindestens genauso ein Kraft meier wie Bush und beide repräsentieren nicht unbedingt 100 Prozent "ihres" Volkes...

zum Thema: die Raumfahrt, der Mond und die Wissenschaft bzw Technik wird beide Schwachmaten überstehen und die Zukunft wird es weisen, dass es auch auf dem Mond nicht ohne internationale Zusammenarbeit gehen wird - siehe ISS. Letztere würde ohne Shuttle ebenso wenig bestehen, wie ohne europäische oder russische Technologie. Und nochwas: die ESA schläft den Schlaf der gerechten - alles was heikel oder gar richtig teuer ist überlässt man den Amerikanern.
Kommentar ansehen
01.05.2007 10:50 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ usambra: Natürlich wird es eine gemischte Forschung werden. Aber keine rein militärische wie du dir das denkst...

Und im Endeffekt: Ohne militärische Forschungen wären wir heute noch lange nicht so weit, wie wir sind.
Kommentar ansehen
01.05.2007 12:41 Uhr von horror2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das: ist eigentlich der beweis das noch nie jemand auf dem mond war , denn sonst wären sie einfach erstmal hingeflogen und hätten auch schon ein programm.
denn die russen müssen ja noch während die amis schon da waren angeblich.
die russen hatten in den 60ern das ausgereiftere mondprogramm und sie liessen es sang und klanglos verschwinden als die amis angeblich da waren.
Kommentar ansehen
01.05.2007 13:21 Uhr von 240878
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@horror2: meinst du das ernst?
Kommentar ansehen
01.05.2007 16:00 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ horror2: Jo, die russische Weltraumtechnik war ja so ausgereift... Man oh man, glaubst du den Scheiss den du von dir gibst selbst? Oo

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?