30.04.07 14:44 Uhr
 1.544
 

Firma wirbt mit 100 % Spamschutz: Spamrobin soll alles aufhalten

Spamrobin heißt die neue Wunderwaffe gegen Spams. So zumindest lauten die vielversprechenden Ankündigungen der gleichnamigen österreichischen Firma. Die Plattform spielt dabei keine Rolle, da es sich um eine Outsourcing-Lösung handelt.

Bei 100.000 Test-Mails in 100 Test-Konten wurden nahezu 100 % der Spams erkannt. Der Unterschied zu anderen Spam-Programmen: Anstatt die bisher üblichen Kriterien zum Suchen zu benutzen, identifiziert Spamrobin den jeweiligen Absender.

Geschäftsführer Herbert Vitzthum dazu: "Durch das Spamrobin-Autorisierungsverfahren können Anwender sicher sein, dass jede E-Mail, die in ihrem Posteingang landet, von einem eindeutig identifizierten Absender stammt."


WebReporter: George Taylor
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: 100, Firma
Quelle: www.pressetext.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazons Sprachassistentin Alexa ist jetzt Feministin
Für zwei Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro
Polizei warnt vor dieser Betrüger-WhatsApp

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2007 15:21 Uhr von Simbyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Und die SN Benachrichtigungsmails usw kommt wohl auch nicht durch..
Kommentar ansehen
30.04.2007 15:28 Uhr von Zap0xfce2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles nur eine Frage der Konfiguration .... der beste Spamschutz ist immer noch gar keine Mailadresse zu haben ;)
Kommentar ansehen
30.04.2007 15:28 Uhr von coke1984
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: OH MEIN GOTT!!! Bitte niemals (!!!) Anglizismen und deutsche Grammatik durcheinanderwerfen... "Spams", das klingt ja furchtbar. Wenn schon, dann Spam-Mails oder ähnliches, aber doch nicht sowas... grausam.
Kommentar ansehen
30.04.2007 15:41 Uhr von George Taylor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@coke1984: Da hast Du Recht. Bin normalerweise auch kein Fan von Anglizismen. Dieser Faxpaus ist mir durchgerutscht. :-(
Kommentar ansehen
30.04.2007 16:34 Uhr von gehtdichnixan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: was heisst "nahezu 100%"? ^^ die auslegung des wortes dürfte ziemlich groß ausfallen oder? ^^
kauf euch sowas nicht, wartet bis ich programmieren kann und meine idee aufn markt bringe ;) die wird absolut 100%ig sicher gegen spam sein :)
Kommentar ansehen
30.04.2007 17:48 Uhr von WMD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Werbung: Die News ist offene Werbung. Die Quelle ist eine Pressemitteilung der Firma Spamrobin GmbH und somit ist das ganze keine "News".
Kommentar ansehen
30.04.2007 18:02 Uhr von *Daedalus*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geht auch mit Outlook ganz leicht: Extras -> Regeln -> Neu:
"Nach Erhalt einer Nachricht, diese in Ordner SPAM verschieben."

100% Spamschutz gibt es nur in dem man alle Mails filtert, Computer können immer noch nicht denken sondern nur anhand statistischer Abschätzungen abwägen was mit einer Mail passiert und das wird auch immer so bleiben...
Kommentar ansehen
30.04.2007 23:29 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... leider benutzen die Absender bei jeder Mail einen neuen Absendernamen, sodass z.B. in Outlook das Blockieren von Absendern zu nichts führt.
Ich markier zwar jede Spam-Mail als blockiert, aber wirklich bringen tuts leider wenig.
Kommentar ansehen
30.04.2007 23:45 Uhr von *Daedalus*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasH: Nunja, die Outlook-Aussage und insbesondere der Regel-Text hatte eine gewisse Ironie, vielleicht findest du sie ja :)

Ein gut funktionierender Spamfilter ist eine heiden Arbeit, denn jeder bekommt andere Arten von Spam, eine allgemein gültige Filterregel gibts da wohl kaum. Besser wird das wohl erst wenn das alte SMTP/POP3-Gedöns von etwas ausgereifterem flächendeckend ersetzt wird...
Kommentar ansehen
02.05.2007 18:07 Uhr von TheJack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wieder mal eine idee: von mir die jemand anderes realisiert xD

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?