29.04.07 17:29 Uhr
 153
 

Italien/Saluzzo: Zum Segnen braucht man keinen Pfarrer mehr - "Do it yourself"-Paket

In der Diözese Saluzzo (Italien) kann man nach dem Bericht der "Wiener Zeitung" zufolge ein "Do it yourself"-Set, bestehend aus einer Flasche mit Weihwasser, dem Bild der Heiligen Familie sowie Gebetstexten, bekommen.

Mit diesem "Do it yourself"-Set reagiert die Diözese Saluzzo dem Bericht zufolge auf den Priestermangel, der in vielen Regionen besteht, und möchte den Gläubigen so den christlichen Segen für die eigenen vier Wände zukommen lassen.

Normalerweise wird der Segen für das Heim der Gläubigen einmal pro Jahr durch einen Pfarrer erteilt, aber wegen der schon erwähnten Knappheit an Gottesdienern können die Gläubigen diesen Segen nun mit diesem Set in Eigenregie erteilen.


WebReporter: Ingo_S
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Italien, Paket, Pfarrer
Quelle: www.kath.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Großbritannien: "Harry Potter"-Erstausgabe im Wert von 40.000 Pfund gestohlen
Bremen: Eine Kuh soll Bauplatz für Hindu-Tempel prüfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2007 17:23 Uhr von Ingo_S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin ja nicht gläubig und kann das Beten zu einem Gott egal welcher Religion nicht nachvollziehen - respektiere es aber - aber ich denke, dass ein streng gläubiger Mensch dieses Vorgehen schon etwas befremdlich halten könnte...
Kommentar ansehen
29.04.2007 17:42 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was kostet der Krempel? Ich wette, umsonst ist das Zeug nicht!
Kommentar ansehen
29.04.2007 20:59 Uhr von Noseman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Doch, es ist umsonst: sogar völlig umsonst, wie alles andere vom gleichen Anbieter auch.

Kostenlos sei es übrigens auch, wie http://www.volksblatt.at wissen will.

Allerdings ist der Preis, und damit meine ich nicht die pekuniären Abgaben an den Klerus (in Italien gibt es keine Kirchensteuer, die haben nur wir), den man für so einen Unsinn zahlt, trotzdem zu hoch.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?