29.04.07 12:47 Uhr
 1.084
 

Australien: Immer größere Särge erfordern XXL-Brennöfen

In Australien sind die Verstorbenen dicker als früher, sodass die Särge für deren Bestattung größenmäßig angepasst werden müssen. In Folge dessen müssen in den Krematorien für die XXL-Särge größere Brennöfen installiert werden.

Vom Übergewicht betroffen sind in Australien mehr als 50 Prozent der Männer und etwa die Hälfte der Frauen.

Bereits 2006 hatte der Verband der Beerdigungsinstitute auf die Mehrbelastung für die Sargträger hingewiesen (sn berichtete). Die Bestatter sollen die Särge nicht mehr an Seilen ins Grab hinablassen, sondern entsprechende Hebemaschinen benutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Australien, Sarg
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2007 11:15 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube, dass das Problem der Fettleibigkeit sich nicht nur in Australien ausweitet. Die daraus resultierenden Probleme der Beerdigungsinstitute sind dann leider eine logische Schlussfolgerung auf die Gewohnheiten der Menschen zu Lebzeiten.
Kommentar ansehen
29.04.2007 12:54 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor &Check: Da les´ ich diese interesannte News - und dann gleich nochmal im original - viel zu nah an der Quelle...

Und zum 1. Satz der KA3 finde ich keinen Hinweis ...

- für mehr Qualität in den News! -
Kommentar ansehen
29.04.2007 13:07 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@la_iguna: Der 1. Satz der KA3 heißt:

"Bereits 2006 hatte der Verband der Beerdigungsinstitute auf die Mehrbelastung für die Sargträger hingewiesen (sn berichtete)."

Die Quelle heißt:

"Der Verband der Beerdigungsinstitute hatte seine Mitglieder schon im vergangenen Jahr angewiesen, Särge nicht mehr mit Seilen von Hand in die Gräber hinabzulassen, sondern Hebemaschinen einzusetzen. "Es ist eine Frage, ob die Gewichte noch zu schultern sind", sagte Derek Williams, ein Friedhofsbetreiber, der Zeitung "The Age"."

- für mehr Qualität in den Kommentaren! -
LG
Kommentar ansehen
29.04.2007 13:11 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na irren ist menschlich: so sorry

und wg der "Mehrbelastung" - sollen die Bestattungsunternehmen doch mehr zahlen...;)
Kommentar ansehen
30.04.2007 00:41 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: da hast du wohl recht...für die xxl patienten passen ja nicht mal betten im krankenhaus oder sitze im bus, kino oder sonstwo....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?