28.04.07 19:22 Uhr
 5.573
 

Indien: Chef enthauptete nachlässigen Mitarbeiter

Ein indischer Arbeiter ist von seinem Arbeitgeber geköpft worden. Der Mann hatte vergessen, die Kühe zu melken.

Anwohner berichteten, wie der Arbeiter am Freitag aus seiner Wohnung verschleppt wurde.

Verwandte des Chefs hielten den Mann fest. Dann wurde der Arbeiter von seinem Arbeitgeber geköpft. Ermittlungen wegen Mordes wurden eingeleitet.


WebReporter: e-woman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Chef, Mitarbeiter, Indien
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2007 19:21 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Andere Länder, andere Sitten.
Was dem einen heilig ist...
..aber gleich Mord, das ist primitiv. Auch wenn es eine andere Kultur ist, ist das nicht zu tolerieren.
Kommentar ansehen
28.04.2007 19:33 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube da sind bei uns: im Mittelalter auch schon grausliche Dinge (Folter,
Hexenverbrennung , Inquisition etc.) geschehen. Aber Einfach wegen einer Vergesslichkeit "die Rübe runter" mal weg.... *kopfschüttel* Ekel-würg..
Kommentar ansehen
28.04.2007 19:41 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese: Form der Sanktion wird es demnächst bestimmt auch bei Hartz5 geben *g*
Kommentar ansehen
28.04.2007 19:47 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arbeitsmarkt muß dereguliert werden: Der Arbeitsschutzgesetze bremsen den Arbeitsmarkt aus. Siehe Indien, dort brummt die Wirtschaft.
Kommentar ansehen
28.04.2007 20:10 Uhr von 240878
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: was hat das mit kultur zu tun?

wär es dort "kultur" zu köpfen würde wohl kaum wegen mordes ermittelt.
Kommentar ansehen
28.04.2007 20:23 Uhr von enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: ja aber immernoch besser als wegen einer lüge oder einem 2000 jahre alten buch bei lebendigem leibe verbrannt oder ertränkt zu werden :/
Kommentar ansehen
28.04.2007 21:08 Uhr von Mr. Minder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muss Troll-Collect vollkommen recht geben. Wieso glaubt ihr wohl gibt es in Indien und China solche unglaubliche Konjunkturdaten? Da wird ein Betrieb als Einheit gesehen jeder hat effektiv zu funktionieren. Wenn sich da alle mal eben einen Tag freinehmen oder krankfeiern wuerden gings da nicht voran. Die Gewerkschaft ist das Ende des natuerlichen Fuehrungsanspruchs des Arbeitsgebers ueber den Arbeitnehmer. Bei uns ist ein Chef kein Chef mehr. In Indien ist das anders und das ist auch gut so. Das muss man sich mal vorstellen hier kann man streiken und kann nichtmal rausgeschmissen werden. Das ist asozial und wirtschaftsfeindlich. In Indien wird ein schwaches Glied einfach aussortiert. Bei uns ist das Problem das wir zu sozial sind. Wer will macht sich hier einen lauen Lenz und macht absolut gar nichts. Das soll mal jemand in Chian, Indien oder auch Amiland versuchen.
Kommentar ansehen
28.04.2007 21:28 Uhr von petero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*looooooool*: Nett geschrieben :o)
Kommentar ansehen
28.04.2007 21:30 Uhr von ernibert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mr.minder: ist ja jetzt nen melkerjob in indien frei....findest das ja so toll wenn der chef noch chef ist.....
Kommentar ansehen
28.04.2007 21:40 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mr. Minder: Dir muß man Ironie auch in den Schädel meißeln oder?
Kommentar ansehen
28.04.2007 21:49 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mr. Minder: ja klar...
warst du schon mal in Indien, China oder Amiland? wenn du die Verhältnisse dort so toll findest, dann begrüßt du sicherlich auch, dass dort in verantwortungsloser Art und Weise die natürliche Lebensgrundlage des Menschen kaputtgewirtschaftet wird, häufig mit einem industriellen Effektivitäts- (und Abfall-) standard aus dem vorletzten Jahrhundert. Wenn das Grundwasser vergiftet wird etc. pp., werden die Menschen krank. das ist keine bescheuerte Sozialromantik, sondern Realität. Aber wenns der heiligen Wirtschaft dient...
Kommentar ansehen
28.04.2007 21:59 Uhr von petero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Persönlich gehe ich mal fest davon aus, dass der Kommentar von Mr.Minder ironisch gemeint ist.

;)
Kommentar ansehen
28.04.2007 22:23 Uhr von DerVonDerStrasse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
glaube auch: das das eher ironie ist, ich hoffe ich täusche mich nicht :)
ach by the way, da fällt mir ein nettes zitat ein, ich hoffe das nimmt hier keiner zu ernst:
"Für Ironie haben Weiber kaum ein Gespür, die Weiber glauben, wenn sie was ernst nehmen, nehmen es die anderen auch ernst."
Aus: Stefan Heym: Immer sind die Männer schuld
Kommentar ansehen
28.04.2007 22:24 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mr. Minder ganz im Ernst:
Man hat bei Untersuchungen aber auch schon gemerkt, dass ein Deutscher in 8 Stunden mehr leistet als ein Chinese in 14 Stunden.
Die sitzen zwar 14 Stunden am Arbeitsplatz sind aber so langsam (oder schwer von Begriff) dass man Ende des Tages nichts dabei rauskommt.
Ich habe das mal live erlebt als eine herausragende Spitzen-Ingenieurin aus China bei einer grossen Firma in Deutschland zu Gast war - und bei uns allenfalls unterster Durchschnitt darstellte.

Keine Ahnung wie das bei Indern ist.
Kommentar ansehen
28.04.2007 23:15 Uhr von chalga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich dachte Kühe sind in Indien heilig und dürfen gar nicht gemolken werden
Kommentar ansehen
29.04.2007 00:07 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja und: das wollen unsere arbeitgeber doch auch. und wenn diese regierung noch lange dran bleibt ist es nicht mehr weit. siehe siemens benQ (abgeschlossen) und die telekom (in planung).
Kommentar ansehen
29.04.2007 00:43 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das machen die: wenn einer vergisst die kühe zu melken?? haben die einen schatten??
Kommentar ansehen
29.04.2007 00:53 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Troll-Collecct & Mr. Minder: DANKE :D
Kommentar ansehen
29.04.2007 00:53 Uhr von Mond-13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Güte Wenn solche Unsitten überall in der Welt praktiziert würden, mal eben jemanden zu köpfen, bloss weil man etwas vergessen hat, wäre die Gesamtbevölkerung fast ausgerottet.

@bpd_oliver
Der Kommentar über Hartz V war echt gut. Musste lachen.
Kommentar ansehen
29.04.2007 09:33 Uhr von gift.zwerg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wenn er die heiligen Kühe doch gemolken hätte, wäre dann wohl vielleicht ein Anderer aufgetaucht und hätte ihn geköpft ... man hat´s in Indien nicht leicht mit den Kühen ...

@Mr. Minder: Ich ziehe meinen Hut! Den Text musste ich tatsächlich 3x lesen ;)

Kommentar ansehen
29.04.2007 09:48 Uhr von gadthrawn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also in anderen Teilen Indiens gelten Kühe als Nahrungsmittel... aber man sollte nie versuchen ein Elefantensteak zu bestellen...
Kommentar ansehen
29.04.2007 11:01 Uhr von ShortNews-Kritiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gemolkene Männer und ich: Hi,

als erstes möchte ich mich bei der Frauenwelt
bedanken, dass ich seit Jahren nicht mehr
gemolken wurde ! Sie sollen sich mal an dieser
Nachricht ein Beispiel nehmen und mal wieder
alte Bekannte, Freunde und vor allem mich
besuchen. Alles weitere je nach Frau. Danke.

Nun zu den Arbeitgebern, die solch eine grausame
Tat machen/planen/seit Jahren praktizieren:
"Ihr suckt ! Irgendwann kommt die Rache ! Die
Revolution ! Das neue Leben! Und dann rollen
fettere Köpfe. Bedingt durch die kraftlosen Arbeiter
wird das Enthaupten langsamer passieren, sprich
es wird 2-10 mal gehackt, ehe sich da was löst ...
und was sich da löst ist euer Kopf! Dreckspack!"

So nun zur allgemeinen Wirtschaftssituation in
Deutschland im Vergleich zu Indien, China, etc.:

Wirtschaft hin oder her, aber wie hier schon genug
geschrieben wurde zerstören die Chinesen, Inder
ihre Natur/Lebensgrundlage, vergiften ihre Flüsse,
Felder, Tiere usw. Gerade die weisen Chinesen
oder die ach so heiligen Hindu-Priester müssten
doch an diesem Indianersprichwortauszügen: "Weniger ist meist mehr" oder "Den Kreislauf im Gleichgewicht halten" gefallen finden ... Wirtschaft hin oder her, aber was nützt sie, wenn alles andere auf der Strecke bleibt ?!

Allgemein:

Trotz einiger Sozialparasiten, die es immer geben
wird, geht es uns doch gut. Wir dürfen nur nicht
diese Fehler machen und auf diesen veralteten
Wirtschafts-Zug aufspringen, wenn direkt neben den alten Gleisen ein neues, schnelleres und bequemeres Gleis der Zukunft gebaut wird.

Und an die Bosse der Wirtschaft: "Ihr habt selber
schuld, wenn ihr euren Lebensstandard so extrem
übertrieben hochschraubt und später nicht mehr
ohne diesen Luxus leben könnt. Erinnert euch
mal an eure Anfänge, an eure Kindheit... da kam
man auch mit weniger aus. Der knechtende Arbeiter
bekommt überall Kürzungen bzw. Kostenerhöhungen zu spüren, aber ihr weint um eure 2-3 Boote oder bis zu 10 Autos.... Lieber
einige Autos weniger, nur nen Dänemark Urlaub anstatt ne doppelte Weltreise und seinen Arbeitern
ggf. mal ein Paar Euronen zustecken. Zufriedene
Arbeiter melken dann die Kühe auch wesentlich schneller ;-)

Ich habe bestimmt noch einiges vergessen zu
schreiben ... Nun ja, aber bevor ich mich in
Deutschland irgendwann mal arbeitstechnisch
versklaven lasse, zettel ich lieber eine machtvolle
Revolution an. ;-) Als kleiner Vorgeschmack:
Die Globale Befreiungsarmee (GBA) (C&C
Generals) ist eine ideale Vorlage :-D

PS: Hat jemand Beziehungen um Scud Raketen
zu besorgen ? Gerne auch über Paypal.

Gruß,

der Colonel.
Kommentar ansehen
29.04.2007 11:42 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Würde: man auch so im Job Center vorgehen gäbe es dort bald neue Jobs zu besetzen ;-)
Kommentar ansehen
29.04.2007 15:55 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ShortNews-Kritiker: naja...
die GLA ist aber auch nur ein Qaida-Verschnitt...
da würde man den Teufel mit dem Beelzebub austreiben ;-)

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?