29.04.07 10:47 Uhr
 545
 

Bremen: Penis und Schweinehälften auf der Theaterbühne - Zuschauer empört

Der Regisseur Johann Kresnik inszenierte im Bremer Theater im alten Güterbahnhof das Theaterstück "Amerika". Das Stück ist bei seinen Zuschauern in Misskredit geraten.

In dem Theaterstück kommt z. B. ein entkleideter Mann vor, der dem Publikum sein Geschlechtsteil zeigt, oder eine Frau mit riesigem, künstlichem Busen.

Bei der Premiére des Theaterstücks mit dem Titel "Amerika" kam es zu lautstarken Unmutsbekundungen des Publikums. Die Theatercrew wurde von ihrem Publikum ausgepfiffen.


WebReporter: dlenz
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bremen, Penis, Zuschauer, Theater, Schwein
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vatikan dementiert, Papst Franziskus erteile über WhatsApp Segen
US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2007 01:32 Uhr von dlenz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das nenne ich mal eine sehr ausgefallene Inszenierung gesellschaftskritischer Themen in ein Theaterprogramm.
Kommentar ansehen
29.04.2007 12:55 Uhr von e-woman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Titel: des Theaterstücks sagt doch schon eine Menge aus - dachte, so etwas kommt nur in den USA vor.
Kommentar ansehen
29.04.2007 13:11 Uhr von MeisterH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na und? Noch nie vorher einen Penis gesehen? Noch nie ein halbes Schwein gesehen? Herrgott, das ist nunmal Kultur, wer damit nicht klar kommt, der soll nicht ins Theater gehen sondern sich DSDS angucken.
Kommentar ansehen
29.04.2007 19:52 Uhr von mugen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was fürn Publikum: ist das denn bitte? Naja, die sollen in die Oper gehen wenn sie nur schönes sehen wollen. Theater soll doch schockieren, zum nachdenken anregen etc. Ich kenn das Stück nicht, aber Theater ist doch nicht bloses Vergnügen.
Kommentar ansehen
30.04.2007 08:20 Uhr von Iceman05
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm die gleichen die über Indomeo empört waren?

Nur mal als Möglichkeit!
Kommentar ansehen
03.05.2007 22:31 Uhr von Nessy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also: bei einem staatlich finanzierten Sexszenen regt man sich nicht so auf...aber nun ja, so ist unsere Gesellschaft nun mal...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?