28.04.07 13:55 Uhr
 612
 

Goslar: 47-jähriger Mann soll zweijährigen Jungen sexuell missbraucht haben

Das Amtsgericht Goslar hat gestern Haftbefehl gegen einen 47-jährigen Mann erlassen. Er soll einen zweijährigen Jungen sexuell missbraucht haben. Zudem soll er ihm auch schwerste Verletzungen zugefügt haben.

Der Vater des Kindes, ein 26-jähriger Bekannter des Verdächtigen, war nur kurz einkaufen und ließ seinen Sohn ruhigen Gewissens bei dem 47-Jährigen.

Die 21-jährige Mutter kam nach rund zwei Stunden nach Hause zurück und stellte die schweren Verletzungen an ihrem Kind fest. Der Mann ist geständig und war bislang noch nicht polizeilich bekannt.


WebReporter: TheTrash
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Sex, Junge
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2007 13:08 Uhr von TheTrash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man einem Menschen sowas grausames antun? Solchen "Menschen" ist wohl nicht mehr zu helfen. Wollen wir hoffen das es dem zweijährigen bald wieder gut.
Kommentar ansehen
28.04.2007 13:56 Uhr von hollyhacky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlimm: ej so ein lustmolch
der sollte sich wenn im internet vergnügen z.B. auf [...- wbs]
Kommentar ansehen
28.04.2007 16:48 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bislang war er: noch nicht polizeilich bekannt...

Das ist ja das Dumme an der Sache - man sieht es den Menschen eben nicht an.

Bei guter psychologischer Betreuung kann man dem zweijährigen hoffentlich helfen, denke mal so?!
Kommentar ansehen
28.04.2007 17:18 Uhr von StYxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@e-woman: Der Junge ist noch recht klein. Bin zwar kein Psychologe, aber denke, die Chance dass es da ohne allzu große bleibende Schäden ausgeht ist höher, als wenn der Junge etwas älter wäre. Zumindest hoffe ich das :-/ Aber wenn man von sowas hört sind die Opfer eigentlich meist nicht so extrem jung. Wirklich wissen wird man es wohl erst in 20 Jahren.

Krass ist es aber schon. Er hat die Familie ja sogar gekannt oO (ok, ich weiß, sowas passiert meistens im direkten Umfeld)
Kommentar ansehen
28.04.2007 19:48 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach krank und: abartig. Ein kleines Baby von zwei Jahren....
Reicht schon voll aus, wenn es erwachsene Personen betrifft. *Kopfschüttel*
Kommentar ansehen
29.04.2007 00:49 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so eine sauerei: schlimm ist, dass der wahrschienlich einigermaßen gut davon kommt, weil er noch nie auffällig war....
Kommentar ansehen
29.04.2007 10:16 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Borgir: Und genau das wird passieren, dass es lediglich eine Bewährungsstrafe geben wird.
Kommentar ansehen
29.04.2007 13:22 Uhr von nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christi244: hoffe, dass du Unrecht hast.
In Gefängnissen sind solche Leute recht "beliebt".
Denke mal, dass er dann einen kleinen Geschmack davon bekommt, was der Junge gefühlt haben muß.
Kommentar ansehen
29.04.2007 13:27 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nasa: ich wünschte es auch, aber bei Ersttäterschaft ... und dann noch geständig ... wahrscheinlich sogar auf Zuraten seines Anwalts "außerst reuig" ... wird da nichts oder nur kaum etwas anderes erfolgen als "Bewährung".
Kommentar ansehen
30.04.2007 13:05 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch wenn es schlimm war so ist es wichtig, dass der Täter intensiv therapiert wird, dass er bei seiner Entlassung keine neuen ähnlichen Taten mehr begeht.
Kommentar ansehen
30.04.2007 16:48 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
myfurde: Ehrlich, wenn es ginge, diese Leute zu therapieren, so sollte dies geschehen! Leider aber funktioniert das nicht. Recherchier einfach mal die Quoten, denn diese Quoten sind derart verschwindend, dass Du davon ausgehen kannst, jeder dieser Typen bleibt weiterhin eine tickende Zeitbombe.

Ich kann mich entsinnen, wir hatten es beide schon einmal mit diesem Thema und kamen auf keinen Nenner. Würdest Du mir einmal erklären, was Du Dir unter einer Therapie vorstellst?
Kommentar ansehen
30.04.2007 18:49 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ christi244: Jeder Mensch sollte eine zweite Chance bekommen! Leider kennen wir auch die Hintergründe dieser Tat nicht und können nicht beurteilen was die Motive des Mannes waren.

Außerdem glaube ich, dass man mit Therapien viele Täter davon abhalten kann neue Straftaten zu begehen. Man muss deshalb den Tätern helfen mit ihren Trieben richtig umzugehen bsp. durch Therapien, Medikamente etc.
Kommentar ansehen
30.04.2007 19:39 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mypfurde: >Man muss deshalb den Tätern helfen mit ihren Trieben richtig umzugehen bsp. durch Therapien, Medikamente etc. <

Auch wenn ich meine Zweifel habe, ob das etwas bringt ... stimmt ... aber es muss auch sichergestellt sein, dass die die Pillen tatsächlich auch nehmen, meinetwegen über entsprechend eng gelegte Blutuntersuchungen als Bedingung.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?