28.04.07 11:52 Uhr
 2.487
 

Adolf Hitler ist nicht mehr Ehrenbürger der hessischen Stadt Biedenkopf

Nun konnte man sich also doch noch durchringen: Adolf Hitler ist nach einem Gemeinderatsbeschluss nicht mehr Ehrenbürger der Stadt Biedenkopf im Marburger Hinterland. Noch im November wollte das Gremium die Auszeichnung nicht aberkennen.

Erst aufgrund des öffentlichen Drucks rang sich der Gemeinderat nun ohne jegliche Diskussion zur Aberkennung der Ehrenbürgerschaft für den deutschen Ex-Diktator durch.

Ein Bürger hatte zuvor offen kritisiert: "Das war hier eine Nazi-Hochburg. Und manchmal habe ich den Eindruck, dass dies heute noch weiterwirkt." Bürgermeister Bolldorf (CDU) wies dies in der Sitzung als eine "unverschämte Beleidigung" zurück.


WebReporter: pirata
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stadt, Adolf Hitler, Ehrenbürger
Quelle: fr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pulitzer-Preisträger: Donald Trump hatte Reden von Adolf Hitler auf Nachttisch
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Thread locked

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2007 12:13 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
shit happens: .
Kommentar ansehen
28.04.2007 12:20 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: dachte diese Ehre kann man nur lebenden Menschen entziehen?

So ist sie eben die "deutsche Vergangenheitsbewältigung". Schweigen oder bis zur Lächerlichkeit verteufeln.
Kommentar ansehen
28.04.2007 12:44 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Hmmm, hier riechts nach baldiger Sperre, wenn sich dieser blutige Anfängertroll nicht bald zumindest bemüht, etwas subtiler zu sein...

Naja, mit diesen Hitlerehrenschaften ist es grad son bissel Dany Sahne Vanillepudding:
Man isst irgendwo diesen Pudding, er schmeckt einem echt gut, dann holt man sich selber auch ein paar, isst einige von denen auf und ist zufrieden, aber irgendwann vergisst man sie im Kühlschrank weil man auf einmal schreckliche Bauchschmerzen kriegt. Und dann vergisst man die übrigen Puddings im Kühlschrank. Sie bleiben einfach stehen. Wochenlang. Naja und irgendwann fällt einem auf, dass man hinten ein paar Joghurts in der hintersten finsteren Ecke des Kühlschranks liegen hat (gleich neben dem verschollenem ALDI-Scheibenkäse, der einen immer anknurrt, wenn man ihm den Rücken zudreht!). Naja - und dann will man auf einmal nix mehr mit den Puddings zu tun haben und entfernt sie besser! Verständlich irgendwo, weil wenn man nicht grad ein kleiner Biochemiker ist, hat man wahrscheinlich nur peripher Interesse an ca. 167 verschienden Schimmelpilzkulturen!
Kommentar ansehen
28.04.2007 13:06 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nightrise: Die "Ironie" kommt wegen deiner bewundernden Worte nicht ganz zur Geltung - So ein Titel wie der des obigen Kommentars hat hier nichts zu suchen.
Kommentar ansehen
28.04.2007 13:16 Uhr von Nightrise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klarstellung... die dritte Ich weiss zwar nicht, was daran falsch zu verstehen war... aber ich habe doch meine Haltung zum Nationalsozialismus und dem Dritten Reich klar genug dargestellt: Ich finds scheisse was da passiert ist und ebenso scheisse, was Adolf Hitler da für einen Mist verzapft hat.
An der Grösse der historischen Figur Adolf Hitlers ändert das jedoch nichts.
Ich "bewundere" niemanden, ich vertrete meine meinung. Ich gebe meine Meinung wieder, die muss nicht mit der der breiten masse gleich sein (ist sie ja auch nicht, denn die breite masse schweigt lieber tot) aber es ist meine meinung, und die hat hier genauso zu stehen, wie jede andere auch! Ich verherrliche weder das Nazitum, noch das Dritte Reich, NOCH die Nazi-Verbrechen, denn das habe ich immer und bei jeder Gelegenheit klargestellt, das ich das absolut nicht gut finde. Ich weiss daher nicht, warum sich hier so viele vor den Kopf gestossen fühlen!
Aber ich wiederhole mich gern auch noch ein viertes mal: Ich bin kein Nazi, ich finde nicht gut, was damals passierte, und verherrliche keines von den genannten dingen!
Kommentar ansehen
28.04.2007 13:23 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nightrise: Hitler wird nicht totgeschwiegen, aber einem Verbrecher wie er es war, gebürt keine Ehrenbürgerschaft!
Das würde ja beinhalten, dass er etwas positives getan hat. Ich kann aber beim besten Willen garnichts aber rein garnichts positives an diesem Verbrecher entdecken.
Deswegen finde ich diese guten Worte, die Du für diesen Diktator findest ziemlich schockierend.
Kommentar ansehen
28.04.2007 13:27 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nightrise: "Er mag zwar grausames befohlen haben, aber er hat auch grosses erreicht! Immerhin hat er es fast geschafft Europa unter EINER Regierung zu vereinen (...)"

LOL. So kann man das natürlich auch sehen. Was hat er denn deiner Meinung noch Gutes getan?
Kommentar ansehen
28.04.2007 13:34 Uhr von Nightrise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Versuch eines Vergleichs Erstmal vorweg... der Vergleich könnte hinken... aber ich versuchs trotzdem mal:

Was ist DAS grosse Verbrechen Hitlers? Das er Krieg geführt hat? naja wohl kaum, das haben so viele andere auch schon getan... Es wird wohl der Versuch des Völkermordes sein. So... jetzt mal genau nachdenken... gibts da evtl in der Weltgeschichte etwas vergleichbares: JA!

Man schaue mal rüber über den Atlantik: Dort wurde Völkermord betrieben und es ist ihnen sogar fast gelungen... viel effektiver als es in Deutschland passiert ist... aber hat da mal jemand von Verbrechen gesprochen? nein... Die Indianer sind heute fast völlig ausgerottet... und ich weiss zwar nichts sicheres, aber von den "grossen helden" des Wilden Westens sind sicher so einige Ehrenbürger, und da würde sich sicher keiner Aufregen drüber... von den damals befehlshabenden Präsidenten mal ganz abgesehen...

Es fand ganz eindeutig ebenfalls Völkermord statt... mit einer brutalität, die der deutschen zur Zeit des Dritten Reiches sicher nahe kommt. Man schaue sich einfach mal einige Western an und frage sich dann, ob da nicht irgendwas verherrlicht wird!

Zum Abschluss: es ist der Versuch eines Vergleiches... er trifft ungefähr das, was man Hitler hauptsächlich vorwirft. Und was die Grösse betrifft: er ist einfach eine bedeutende Figur in der Deutsche Geschichte... das reicht doch... auch wenn er ein Verbrecher ist... aber naja... wie heisst es doch so schön: Geschichte wird von den Siegern geschrieben... um mal auf mein Beispiel zu schauen! ;)
Kommentar ansehen
28.04.2007 13:44 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na, da wird der adolf sich jetz aber ärgern..... interessiert doch keinen mehr - der alte is tot und damit hat sichs.....

who cares?!?
Kommentar ansehen
28.04.2007 13:47 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja,: so ganz Unrecht hat Nichtrise nicht. Auch wenn er es etwas merkwürdig ausgedrückt hat. Die Nazis waren die Erfinder von einem Wirtschaftssystem für das von ihnen besetzte Europa, das in großen Teilen die Grundlage des heutigen EU-Wirtschaftssystem darstellt. Die Idee der einheitlichen Währung, der europäischen Zentralbank, das System der Subventionen für Landwirtschaft usw. wurden alle in dem Buch "Europäische Wirtschaftsgemeinschaft" im Jahr 1942 das erste Mal vorgestellt. Und in dieser Tatsache liegt wirklich ein Funken Ironie.
Kommentar ansehen
28.04.2007 13:51 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nightrise: „Was ist DAS grosse Verbrechen Hitlers?“

Systematischer Mord an über 6 Millionen Menschen (in Konzentrationslagern)?
Vorsätzlicher Mord an über 6 Millionen Menschen während des Krieges (Kriegsgefangene, Zivilisten, etc. und ich rede hier noch nicht einmal von den 50 Millionen getöten Menschen aufgrund von Kriegshandlungen)?
Von der Beschneidung grundsätzlicher Menschenrechte?

Wann ist denn in deinen Augen ein Mensch ein Verbecher, wenn es Hitler nicht wahr? Und dieses dämliche Argument, andere haben auch Schlechtes getan, was soll das bitteschön besser machen?

"wie heisst es doch so schön: Geschichte wird von den Siegern geschrieben"

Und wenn Deutschland den Krieg gewonnen hätte, dann würden das alles ganz toll finden, was Hitler gemacht hat? Der Typ war ein Schwerverbrecher und ein Riesenarschloch. Und das ist meine Meinung die ich mir gebildet habe. Das muss mir kein Amerikaner oder Russe vorschreiben.
Kommentar ansehen
28.04.2007 13:56 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Holly: Die Position des users kann er haben, aber den Hinweis auf eine vermeintliche "Ironie" benutzt er nur dazu, um sein sonderbares Gedankengut zu verbreiten.

Und dass sn den obigen Titel seines Kommentars einfach zunächst als sichtbare Verherrlichung so stehen lässt ist schon merkwürdig.
Kommentar ansehen
28.04.2007 13:58 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HolyLord99: Du hast den Muttertag vergessen.
Kommentar ansehen
28.04.2007 14:04 Uhr von sternthaler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Nightrise: Ich habe es so satt irgendwelche Vergleiche zu dieses unmenschliche Nazi-Regime zu hören.

Dadurch dass du uns erzählst wie die ausgewandereten Briten, Iren, Schotten, Portugiesen und Spanier die nord- und süamerikanischen Ureinwohner abgeschlachtet haben, minimierst/rechtfertigst du Hitlers grauenhafte Verbrechen in keinsterweise.

Du benutzt lediglich die typischen Propagandasätze der Rechtsradikalen.

Hitler hat nichts geleistet was großartig war, er war nur krankhaft größenwahnsinnig.
Kommentar ansehen
28.04.2007 14:33 Uhr von Nightrise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja Was wäre passiert, wenn Deutschland Sieger gewesen wäre: Niemand hätte jemals von den Judenmorden erfahren! Es wäre einfach unter den Tisch gekehrt worden...
Es gibt dazu einen sehr schönen Film... Titel leider unbekannt.

(edit; anais)

Ich wollte auch nicht die Verbrechen des Naziregimes rechtfertigen, sondern nur darauf hinweisen: Wir machen ein Riesengetue um die damaligen Verbrechen, bekennen uns schuldig, obwohl wir nichtmal gelebt haben zu damaliger Zeit, es werden heute noch ständig Denkmäler aufgestellt, aber frag doch mal einer die Indianer, denen weint keiner eine Träne hinterher, oder werden da irgendwelche Denkmäler aufgestellt, weil man die Ureinwohner Amerikas brutal dahingeschlachtet hat? Es ist durchaus Vergleichbar, man muss nur wissen, wofür der Vergleich stattfindet. Nicht zur rechtfertigung, sondern dafür, wie mit diesen geschichtlichen Tatsachen umgegangen wird! Jeder weiss, was passiert ist, aber es muss doch nun langsam nicht mehr sein, das wir permanent darauf reduziert werden...

Und es ist traurig, das hier die Geschichte auf die von den Aliierten reduzierten Tatsachen gelebt und gedacht wird, als das alles mal vollständig zu betrachten.

Und das ändert nichts an den Verbrechen und den Graumsamkeiten. Und zudem finde ich es immer wieder beleidigend, das ich als Nazi dargestellt werde... dem ist nicht so, ich äussere nur eine meinung, wie viele sie denken, sich nur nicht auszusprechen trauen, weil man dann gleich von der masse erschlagen wird oder böse angeguckt wird und in die rechte ecke gestellt wird! Und wenn jeder hier mal richtig lesen würde, dann wüsste er auch meine meinung zu verstehen!

Und okay... ich gebe gerne zu, das mein ERSTER TITEL SEHR GEWAGT war... dessen bekenne ich mich schuldig und entschuldige mich dafür auch...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Thread locked


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pulitzer-Preisträger: Donald Trump hatte Reden von Adolf Hitler auf Nachttisch
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?