27.04.07 15:51 Uhr
 752
 

England: Alkoholabhängiger Zehnjähriger verübte bereits 60 Vergehen

Der zehnjährige Anthony Bird aus Middlesborough hat eine unrühmliche Berühmtheit erlangt. Er ist alkoholabhängig und hat bereits 60 aktenkundige Vergehen auf dem Kerbholz. Strafmündig ist er erst ab zwölf, ein Gericht verhängte trotzdem Sanktionen.

Das Amtsgericht von Teesside sprach eine Abmahnung aus. Diese wird mit ASBO abgekürzt, was auf deutsch übersetzt eine "Bescheinigung wegen asozialen Verhaltens" bedeutet. Das öffentliche Interesse erhielt den Vorzug gegenüber der Situation des Jungen.

Diese Abmahnung behinhaltet einen umfangreichen Auflagenkatalog für Bird: So muss er sich aus bestimmten Gegenden von Middlesborough fernhalten und darf nach 21 Uhr nicht mehr alleine auf der Straße angetroffen werden.


WebReporter: sluebbers
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: England, Alkohol, Abhängigkeit, Vergehen
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2007 15:46 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die quelle ist sehr umfangreich, das passt gar nicht alles in die news. sehr interessant die aussagen aus dem umfeld des jungen, z. b. des schuldirektors.
Kommentar ansehen
27.04.2007 16:04 Uhr von ticarcillin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
feines Früchtchen: Was soll denn daraus werden. Warum kümmern sich die Eltern nicht drum, sondern lassen ihn einfach tun und lassen was er will.
Kommentar ansehen
27.04.2007 16:38 Uhr von Bretonas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Thema Eltern kann ich vielleicht nur was eigener Erfahrung sagen. In einigen Teilen Dublins (wird im UK ähnlich sein) muss man schon einiges schlucken. Ich war bei Bekannten zu Besuch und einige Kinder (um die 6-10 Jahre alt) dort sind für ihre "Streiche" bekannt. Ich sollte mein Auto etwas weiter weg parken, da dort öfter mal Scheiben zu Bruch gehen, weil die "Kleinen" dort mit Steinen um sich schmeißen. Naja, und dann durfte ich auch ein Elternteil von so einem "Satansbraten" kennenlernen. Ein Junge, etwa 7 oder 8 Jahre alt, meinte das Gartentor von meinem Bekannten immer wie auf- und zuzureißen und zwar ordentlich, so dass es schön scheppert. Bitten, das zu unterlassen wurden ignoriert. "No, fuck off" war die Antwort. Offenbar hatten wir jetzt aber seine Aufmerksamkeit, denn der erste Stein flog gegen die Haustür. Nach dem zweiten wurde es dem Besitzer zu bunt. Der Kleine ist weggerannt, aber unser Bekannter wusste wo er wohnt, also hin. Als der Vater dann endlich mal die Tür aufgemacht hatte, wurde auch schon losgepflaumt, was wir überhaupt wollen. Wir sollen die Kinder in Ruhe spielen lassen. Die Bemerkung mit den Steinen wurde ignoriert, vielmehr wurde gedroht. Wenn wir uns nochmal blicken lassen oder seinem "braven Jungen" zu Nahe kommen, dann"gibt es richtig auf die Fresse." Wir sollten uns verpissen und uns um unsere Angelegenheiten kümmern.
Dieser Umgangston sei dort normal.

Das kann man jetzt nicht verallgemeinern, aber mit vielen Eltern kann man gar nicht reden bzw. ist es denen egal was ihre Kinder machen. Das sind kleine "Engel" die nichts anstellen. Traurig, aber wahr.
Kommentar ansehen
27.04.2007 17:34 Uhr von Pale Rider
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wartet ab ähnliche fälle werden sich hier auch in naher zukufnt häufen, wenn ich mir die kiddies nachts auf den straßen mal so anschau...
Kommentar ansehen
27.04.2007 18:13 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich an den Fall: eines Deutsch-Türken den sie dann in die Türkei
abgeschoben haben. Der war -glaube ich- so ab 15 schon straffällig geworden und hat eine Wiedereinreise nach D nicht genehmigt bekommen.
Kommentar ansehen
27.04.2007 18:37 Uhr von Mond-13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig wenn da in nächster Zeit nicht eingegriffen wird, so das er sich doch noch normal entwickelt, sieht die Zukunft für ihn schwarz aus. Rabenschwarz. Ihn nur mit einer Abmahnung abzustrafen, ist natürlich sehr "intelligent".
Kommentar ansehen
27.04.2007 20:09 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bretonas: Ach ja? Dann fahre bitte doch mal nach Berlin - ganz besonders Kreuzberg. Du wirst dich nach einer Weile ganz schnell nach Dublin und Großbrittanien zurücksehnen.
Kommentar ansehen
28.04.2007 11:06 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solche: Kinder brauchen eine harte Hand.

Ab mit denen vielleicht hilft es

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?