27.04.07 10:55 Uhr
 296
 

USA: Soldat gesteht Beteiligung an Vertuschung im Pat Tillman-Fall

Ein US-Soldat hat gestanden, dass er an Vertuschungen im Pat Tillman-Fall beteiligt war. Der Ex-Footballstar Tillman war in Afghanistan durch "friendly fire" gestorben. Zuerst wurde aber die Geschichte verbreitet, dass er durch feindlichen Beschuss starb.

Der geständige Bryan O'Neal war bei Tillman, als dieser angeschossen wurde. Er bekam den Befehl, nicht zu verraten, wie Tillman gestorben ist. Vor allem dem Bruder des Toten, der sich in einem hinteren Konvoy befand, sollte O'Neal nichts sagen.

Der Sprecher des Untersuchungsausschusses des House of Representatives, Henry Waxman, sagte, die Regierung habe im Fall von Tillman "sensationelle Details und Geschichten" erfunden.


WebReporter: HolyLord99
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Fall, Soldat, Beteiligung
Quelle: www.wtkr.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Markus Söder möchte in Bayern eigene Grenzpolizei und Asylbehörde einführen
Kritik an Trumps "Fake News"-Preis: Senator spricht von stalinistischen Methoden
Ungarn will Strafsteuer für Flüchtlingshelfer einführen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Opfer durch Sturm "Friederike"
Tempo 80 in Frankreich-in Deutschland ist das Thema unerwünscht
USA: Mutter verlangt von ihrer fünfjährigen Tochter Miete


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?