27.04.07 09:50 Uhr
 5.615
 

England: Mögliche neue Erde lässt Wettquoten auf Außerirdischen-Existenz fallen

Nachdem nun ein Planet entdeckt wurde, der der Erde ähnlich sein soll (Shortnews berichtete), hat ein englischer Buchmacher am Mittwoch seine Wettquote auf eine außerirdische Lebensform gesenkt.

Nun bekommt man für ein englisches Pfund nicht mehr 1.000 Pfund zurück, sondern nur noch 100 Pfund.

Um den Gewinn zu erhalten, muss der englische Premierminister nach Platzieren der Wette die Existenz von Außerirdischen bestätigen. Nach zwölf Monaten ist die Wette jedoch beendet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: England, Erde, Außerirdische
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Hysterische Air-Asia-Besatzung löst Todesangst bei Passagieren aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2007 07:28 Uhr von Magier47058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich möchte nicht wissen, wieviele Leute bis heute schon Geld darauf gesetzt haben und dieses verloren haben. Ich denke sogar, dass durch die Existenz dieses Planeten die Wetten auf Außerirdischen-Existenz zunehmen werden.
Kommentar ansehen
27.04.2007 11:14 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man es genau nimmt dann wurde es schon lange entdeckt. Es gibt genug Viren auf der Venus ;)
Kommentar ansehen
27.04.2007 12:25 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gorxas: Quelle für diese Behauptung? Ich habe nichts von Viren auf der Venus gehört, hinzu kommt, dass Viren einen Wirt brauchen, da sie Parasiten sind. Also muss es auch höhere Lebensformen auf der Venus geben. Also Quelle?

Bis dann
Kommentar ansehen
27.04.2007 12:47 Uhr von wiesehahn123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
UUUnd: viren sind keine lebewesen
zumindest nach der definition eines lebewesens
Kommentar ansehen
27.04.2007 13:12 Uhr von Dessi_Dess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Spinnen die Briten wie Obelix so schoen sagte xD
Kommentar ansehen
27.04.2007 17:32 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
au Weia: Sowas ist 100%ig ein Verlustgeschäft.
Denn auch dort wird man keine Ausserirdische Intelligenz vorfinden.
Aber dazu muss man ja erstmal da hinkommen.
Was man aber niemals wird.
Denn die Entfernung ist ja bekanntlich viel zu weit.
Kommentar ansehen
27.04.2007 17:35 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gorxas: viren auf der venus, hmm?

wenn man keine ahnung hat, einfach mal die fresse halten.
danke.


armer troll
Kommentar ansehen
27.04.2007 17:36 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@enny: woher willst du wissen ob man dort etwas findet oder nicht?

ach stimmt, du weisst es nicht. du redest einfach nur dummes zeug. :)

troll.
Kommentar ansehen
27.04.2007 18:08 Uhr von Mond-13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wiesehahn123: Wieso sind Viren keine Lebewesen??? Alles, was in Wechselwirkung zueinander steht und sich gegenseitig beeinflusst und aus Energie besteht, ist lebendig...also ein Lebewesen. Der gesamte Kosmos ist lebendig. Alles ist ein Lebewesen. Jeder Baum, jeder Grashalm, die Erde...u.s.w....
Kommentar ansehen
27.04.2007 18:13 Uhr von Mond-13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Enny: "Was man aber niemals wird" schreibst Du.
Jetzt mit unserer nicht ausgereiften Technik wird man diesen Planeten noch nicht anvisieren können, aber vielleicht in 100 Jahren oder später wird es bestimmt möglich sein. Man kann nie sagen, das etwas für ewig unmöglich ist.
Kommentar ansehen
27.04.2007 19:51 Uhr von vanDEATH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mond-13: Der Planet ist 20 Lichtjahre weit weg,
Egal wie die Technik der Zukunft ausfallen wird, die 20 Jahre Reise MUSS man Durchmachen.
Auch die Theorien mit einem schwarzen Loch, dass man so eins nutzen kann ist Blödsinn, kommt die Erde zu nah an ein schwarzes Loch, wird sie auf 3m Durchmesser zusamm gedrückt und wird selbst ein schwarzes Loch.
Das einzigste was man nutzen "Könnte" ist ein Wurmloch,
aber um ein Wurmloch zu erzeugen wird mehr Energie benötigt als im Universum vorhanden ist.

PS: Alpha Centauri lässt grüßen, ist übrings ne ganz interresante Sendung, kann ich euch nur empfehlen, da lernt man sowas ;)

-Quelle: Sendung Alpha Centauri 12.11.2006

z.D. vanDEATH
Kommentar ansehen
27.04.2007 20:51 Uhr von RigoBaerchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
juhu: Schlagt euch alle tot wegen diesen blöden Viren. Die Außerirdischen werden dann unseren Planeten lieber zu Staub verarbeiten als uns zu treffen^^
Kommentar ansehen
27.04.2007 21:05 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vanDEATH: "PS: Alpha Centauri lässt grüßen, ist übrings ne ganz interresante Sendung, kann ich euch nur empfehlen, da lernt man sowas ;)"

ansich ist das ne gute sendung, nur wird das universum dort viel zu materiel/faktisch behandelt...

schon damalige philosophen in griechenland (zu zeiten des hellenismus) hatten einen größeren horizont in diesem bereich

aber ist auch nur meine bescheidene meinung zu dem thema.. astrologische philosophie finde ich persönlich um einiges interessanter als die "normale" astrologie welche aber auch so noch unendlich faszinierent ist

lg
exekutive
Kommentar ansehen
28.04.2007 00:18 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ guaranajones , @Mond-13: guaranajones
Natürlich weiß ich das. Denn ich falle nicht auf die Augenwischerei der medien rein.
Es ist einfach so das es keinerlei Ausserirdische Intelligenz irgendwo im All gibt.
Wir alle sind allein im ALl.
Kannst Du da was dran ädnern ?
Nein
Also Bitte.
Dann finde dich gefälligst damit ab.

Mond-13
Ich bin grosser StarTrek Fan.
Aber die Realität sieht nunmal leider anders aus.
Unser kleines Sonnensystem liegt ziemlich verlassen und weit ab von anderen Sonnensystemen.
Man könnte es auch als "verloren" bezeichnen.
Es ist einfach unmöglich eine so hohe Geschwindigkeit zu erreichen um auf andere "nahe" Planeten zu kommen.
Kommentar ansehen
28.04.2007 02:04 Uhr von h3adsh0t
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hihi: Zitat:<Wir alle sind allein im ALl.>
Also ICH nicht

Ja diese "Pro/Kontra-Diskussion könnte ewig gehen"
mal auf den Gadenken gekommen das die auf "Earth2" ( :) ) dieseselbe führen. Die Vorstellung das Wir nicht alleine sein können entspricht einfach der Theorie, das Ausserirdische schon vor Ewigkeiten hier waren und Primaten genetisch so verändert hat, das sich das Gehirn und dessen Prozesse anders als bei den heutigen Affen entwickelte.
UNwahrscheinlich? Wohl eher die Landung auf dem Mond. Ja - glaubt an die.
Letztenendes sind wir die einzigiste Rasse, die bestrebt scheint sich lieber selbst zutöten.
Kommentar ansehen
28.04.2007 02:37 Uhr von Reinsteckefuchs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
headshot: was ist an der geschichte mit den Lemmingen dran?
dann gibts da noch die bienen ;)

und enny. Das Universum (all(ALLES)) ist doch unendlich weit
oder?
da vertrete ich lieber die Meinung von Douglas Adams.
irgendwo gibt es sicher irgendwas, wir werden bloss alle nie
davon erfahren.
Kommentar ansehen
28.04.2007 09:35 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@enny: jaja enny, wir sind allein. :D

die erde ist eine scheibe, menschen werden sich nie in die öüfte erheben können, wir werden nie den mond erreichen, alle rothaarigen frauen sind hexen, die sonne dreht sich um die erde.....du mongo.

menschen deines schlages haben die wissenschaft schon immer behindert und aufzuhalten versucht.

gut, dass du nichts zu melden hast.
Kommentar ansehen
28.04.2007 10:20 Uhr von sebix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bezweifle auch, dass wir jemals etwas von intelligentem außerirdischem Leben erfahren werden. Ich glaube aber trotzdem, dass wir nicht die einzigen sind. Und dass ein erdähnlicher Planet in nur 20 Lichtjahren Entfernung entdeckt wird, lässt jawohl darauf schließen, dass es im All Millionen oder gar Milliarden solcher Welten gibt. Oder haben wir hier eine besondere Ballung (statistisch eher unwahrscheinlich, oder?).

Nein, es wird schon weiteres Leben im All geben, manches intelligent, manches nicht so.

Vielleicht wird es mal eine Möglichkeit geben sich schneller fortzubewegen als das Licht, vielleicht auch nicht.

Jeder Mensch, der dies von vornerhein ausschließt begeht drei große (aber menschenübliche) Fehler:

1. Er hält sich für das Maß aller Dinge:

Auch wenn es für die "Allwissenden" wie Ketzerei klingt. Es kann auch andere Daseinsformen geben, als die unsere. Das Leben in den schwarzen Rauchern ist darauf ein Hinweis, dass auch aus unserer Sicht lebensfeindliche Umgebungen Leben enthalten können.

2. Er glaubt, schon am Ende der Wissenschaft angekommen zu sein, die Krönung der menschlichen Entwicklung zu sein und alle Naturwissenschaften zu beherrschen:

Zitat:
„Alles, das erfunden werden kann, ist erfunden worden.“
Charles H. Duell, Beauftragter, USA Office von Patenten, 1899

„Schwerere als Luft? Flugmaschinen sind unmöglich.“
Lord Kelvin, Präsident der Royal Society, 1895

Wer den Typen gesagt hätte, was es heutzutage alles gibt, die hätten einem mit Sicherheit auch nach allen Regeln der damaligen wissenschaftlichen Forschung erklären können, was möglich ist und was nicht. Heute, über 100 Jahre später sind beide komplett widerlegt.

Haben die Menschen daraus irgendwas gelernt?

Nein, immer noch gibt es Spezialisten, die sich sicher sind, dass Sie nun aber endlich den Stein der Weisen besitzen, und es keine andere Wahrheit gibt.

Das tolle an der Wlet ist aber eines: Bahnbrechende Entdeckungen kann man weder planen, noch vorhersehehen, noch ausschließen. Es ist eben NEUES Wissen, das entdeckt wird, sonst wäre es ja schließlich nicht NEU. Kapiche?

3. Er glaubt aus der Vogelperspektive auf die Dinge zu schauen, sieht in der Realität aber alles aus der Wurmbrille.

Für einen Tiefseefisch gibt es nur die lichtlose Tiefsee. Niemals würde er auf den Gedanken kommen, dass es oben an der Oberfläche Licht und Leben im Überfluss gibt. Sind WIR deswegen nicht existent? Ich zum mindest halte mich für sehr lebendig, auch wenn der Tiefseeolm sich das nicht vorstellen kann.

Wir beurteilen die Realität nach den Mustern unserer Sinne, und dem was bei uns ankommt. Wie schnell man sich irren kann zeigt dieses Bild:

http://de.wikipedia.org/...

Wenn man jemandem nur das Spiegelbild zeigt, so wird er sicher sein, ein echtes Piano vor sich zu haben, aber die Realität KANN ganz anders sein.

Ich empfehle also allen Möchtegern-Allwissenden-Wissenschaftsgöttern mal die Scheuklappen abzunehmen.

Nein, ich behaupte nicht, dass außerirdische bereits hier waren, und ich halte Verschwörungstheorien für komplett albern. Ich weigere mich nur, meinen Geist ohne Grund in Fesseln zu legen. Diese Krankheit befällt Menschen jedoch seit Jahrtausenden, gut dass es immer wieder Menschen gab, die auch mehr für möglich hielten, hätten diese immer auf euch Wissenspäpste gehört, wären wir heute noch kein Stück weiter als 2.000 vor Christus.

Viele Grüße,
Sebix
Kommentar ansehen
28.04.2007 10:27 Uhr von sebix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und hier: noch ein paar Beispiele für weitere populäre Irrtümer von neunmalklugen Alleswissern.

http://blog.poeschel.net/...

Den meisten schon bekannt, deswegen umso erstaunlicher, dass es immer noch solche Hüter der geistigen Beschränkung gibt.

Viele Grüße,
Sebix
Kommentar ansehen
28.04.2007 12:48 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sebix: sehr guter kommentar.

nfc.
Kommentar ansehen
29.04.2007 00:44 Uhr von vanDEATH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Serbix: Du hast schon Recht, aber versuch mal einen überzeugten Christen auszureden das es keinen Gott gibt... (bitte nicht falsch verstehen)
unmöglich
so ist es auch mit den meisten Wissenschaftlern, sie denken wir sind am Ende der technischen Ausreifung bis was neues kommt.

Ich denke es kommt noch viel mehr als wir uns vorstellen können, ich versuch mir selbst ab und zu vorzustellen was es geben könnte aber so richtig Festlegen kann ich mich nicht, wenn ich meine Großeltern mal frage wie sie früher drüber gedacht haben...
meine Oma war der meinung sie muss ein Leben lang alles von Hand waschen, heut zu Tage gibt es Maschienen für sowas und die werden immer ausgereifter, immer schneller immer besser...
so sieht es überall aus, aber bei der Vorstellung schneller als das Licht zu reisen...?
das würde bedeuten das man in 5 minuten zur Sonne reisen könnte?
selbst wenn es gehen würde, da währen aus jetztiger Sicht viel zu viel Treibstoff notwenig um eine Rakete ins All zu schießen die so eine starke Panzerung hat das Kometen und Meterioriten abprallen würden... und selbst das würde eine Abweichung von ein paar Milliarden Killometer ausmachen wenn es überhaupt ran kommt
man muss auch schauen das man Intiligent genug vorgeht, die Planungen und Vorbereitungen würden Jahre dauern und selbst das würde viel zu viel sein da die Daten schon wieder so veraltet sind dass sie nichtmehr brauchbar sind. Auserdem sind unsere Körper für sowas nicht geschaffen, wer schonmal mit einem Fahrrad eine Vollbremsung gemacht hat der weiß das der Körper nicht sofort auf der Stelle stehen bleibt sondern die Bewegung weiter verfolgt, also wie sollte sowas Aussehen wenn man schneller als Lichtgeschwindigkeit reist und eine Bremsung machen muss?
-extremster treibstoffverbrauch
-extremste belastungen für den körper
Für sowas sind wir nicht geschaffen, unser Gehirn ist schon viel zu langsam um auf sowas zu Reagieren, wir würden nichtmal sehen was vor uns ist, sondern was schon einige Sekunden hinter uns liegt, durch die Geschwindigkeit würde es unseren Körper durch die kleinste Öffnung drücken, und dann noch das Problem, wenn man in Lichtgeschwindigkeit reisen würde, dann altert man ja sehr langsam, aber wenn wir schneller als das Licht reisen? werden wir dann jünger? geht ja auch irgendwie nicht. ich find sowas unmöglich, allein schon einen gedanken zu verbrauchen ist irrsinnig, aber vielleicht gibt es irgend eine möglichkeit diese Probleme zu umgehen, wer weiß... ich weiß es zumindest nicht
Die beste planung ist auf alles gefasst zu sein.

z.D. vanDEATH
Kommentar ansehen
29.04.2007 15:00 Uhr von sebix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vandeath: Ja, es gibt viele aus unserer Sicht unlösbare Probleme. Gut ist, dass Du Dir trotzdem keine geistigen Grenzen setzt.

Gruß,
Sebix

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?