26.04.07 16:57 Uhr
 2.724
 

Dumm gelaufen: Raser geschnappt, aber er wird wohl straffrei bleiben

Zu einem Verkehrsdelikt, das wahrscheinlich ohne Folgen für den Straftäter bleiben wird, kam es auf einem Autobahnabschnitt zwischen München und Salzburg. Ein Bosnier war mit einem BMW im besagten Bereich unterwegs.

Der Bosnier fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf dem Pannenstreifen und beim Wiedereinscheren streifte er eine VW Golf, setzte die Fahrt fort und wurde durch die Polizei wenig später aufgespürt, woraufhin er mit 240 Km/h vor der Polizei flüchtete.

Letztlich wurde er durch die Beamten eingeholt und gestellt. Das Problem der Polizei ist nur, dass sie den Straftäter erst einige Kilometer hinter der Staatsgrenze gestellt haben und dort keine Handlungsgewalt besitzen.


WebReporter: Ingo_S
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Raser
Quelle: salzburg.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2007 16:57 Uhr von Ingo_S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weitere Angaben dazu bitte in der Quelle nachlesen. Die Österreicher werden wohl auch nicht tätig werden, da sich die Tat im Ausland abspielte und der Bosnier ein Ausländer ist... Schade eigentlich, das der so davon kommen wird...
Kommentar ansehen
26.04.2007 18:00 Uhr von Saxil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwachsinn: wieso gibst es so was das ist doch voll bescheuert.

[kannst du die Werbung mal sein lassen? Hesekiel25]
Kommentar ansehen
26.04.2007 20:32 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lotec Sirius: Wenn alle Bul... Polizei-Wagen Lotec Sirius wären, dann hätten sie ihn noch schnell genug erwischt, der schafft nämlich 400 km/h.

Daran, dass die ihn nicht bestrafen dürfen ist das Besch!ssene System schuld. Wenn es mein Golf wäre, hätte ich mich beschwert.
Kommentar ansehen
26.04.2007 20:36 Uhr von nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jochenlehr: ich bin des öfteren auf dieser Strecke unterwegs.
Soweit ich bis jetzt gesehen hab, ist es ein Audi A8 den die da fahren. Werden bestimmt mehrere sein, aber der fällt mir öfter auf.
Was ich an der Sache nicht verstehe, wenn unsereins in A geblitzt wird ist die Folge ein Amtshilfeersuchen von den Ösis. Dies wiederum führt dazu, dass die Deutschen tätig werden. Zahlen muß man also trotzdem.
Kommentar ansehen
26.04.2007 20:42 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da versteh einer die Welt: Übertritt in D Gesetze und kann in A nicht belangt werden.
Folgen der "Gleichheit" in der EU ?
Aber wehe du als D wirst in Ösi gefilmt, dann aber...
Kommentar ansehen
26.04.2007 20:44 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also, wenn er nicht: gerade auf Urlaubsreise war, hat er trotzdem verloren.
Als Kaufmann ist er schon davon abhängig, dass er sich in Deutschland frei bewegen kann und verurteilt wird er ja, nur kann es eben nicht zu einer Vollstreckung kommen, solange er sich ausserhalb von D befindet aber sobald er in D ist, wird es vollzogen.
Dann weiss ich nicht, ob solche Taten verjähren oder nicht aber früher oder später wird es auch mit Bosnien & Herzegowina (so heisst das Land übrigens. Meine Wurzeln liegen teilweise in dem Teil, der immer vergessen wird und so wie ich die Leute einschätze kommt er sogar nicht aus B sondern aus H :-) ) ein Abkommen geben.
Kommentar ansehen
26.04.2007 23:32 Uhr von hahanf01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glück gehabt: wenn man diesen Staat eins auswischen kann, sollte man das tun! Er macht es ständig mit seinem Volk!!!
Kommentar ansehen
27.04.2007 08:26 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die amis: hätten den seinen wagen einfach von der straße gerammt, krähenfüße ausgelegt oder einfach den wagen unter dauerfeuer gesetzt.
damit stoppt man verdächtige in der regel, sofern sie überleben.
Kommentar ansehen
27.04.2007 09:11 Uhr von falkz20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er eine VW Golf? das heißt immernoch EINEN golf
Kommentar ansehen
27.04.2007 11:16 Uhr von lostscout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hahanf01: Leidtragender ist nicht der Staat sondern der Golffahrer!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Im Playboy wird erstmals ein Transgender-Playmate zu sehen sein
USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?