26.04.07 16:50 Uhr
 534
 

Hamburg: 79-jährige Rollstuhlfahrerin ertrank im Hafen

Der Besuch eines älteren Ehepaares im Hamburger Hafen endete tragisch: Die 79-jährige Frau stürzte mit ihrem Rollstuhl in die Elbe. Für sie kam jede Hilfe zu spät. Ihr 82-jähriger Mann versuchte noch erfolglos, sie zu retten.

Das Unglück ereignete sich, als das Paar sich auf einem Ponton aufhielt. Dieser befindet sich nah bei dem Museumsschiff "Cap San Diego". Als der Rollstuhl der Frau sich in Bewegung setzte und in die Elbe stürzte, sprang der Mann sofort hinterher.

Sein Rettungsversuch war jedoch vergeblich, durch die starke Strömung wurde er 200 Meter weit abgetrieben. Die Frau wurde schließlich von Tauchern gefunden. Die Elbe ist an der Stelle zwölf Meter tief. Es waren 25 Feuerwehrleute im Einsatz.


WebReporter: sluebbers
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Rollstuhl, Hafen, Rollstuhlfahrer
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung
USA: Lebenslang für Deutschen, der 13-Jährige kaufen und foltern wollte
USA: Mann festgenommen, der schwangerer Freundin Abtreibungspille in Tee mischte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2007 16:45 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine furchtbare vorstellung. man sieht den lebenspartner sterben und kann nichts machen. die frau ist hilflos gestorben. das möchte ich mir gar nicht vorstellen.
Kommentar ansehen
26.04.2007 20:07 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig wenn man sowas: tragisches liest. Wehr- und hilflos an den Stuhl gefesselt und qualvoll ertrinken.... traurig bin....
Kommentar ansehen
29.04.2007 01:47 Uhr von svmurawski2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist echt fies: voll krass sowas weiste da biste jahrzehnte lang mit deiner traumfrau zusammen und dann son dähmlicher augenblick

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?