26.04.07 12:01 Uhr
 8.129
 

Prozess: Mutter tötete Kind um den Weltfrieden zu sichern

In Aachen steht eine 34-jährige Niederländerin vor Gericht, die ihre Tochter getötet hat. Die geständige Frau war der Meinung, dass ihre Tochter vom Teufel besessen sei und hat sie deshalb getötet.

"Meine Tochter wurde für den Weltfrieden geopfert", gab die 34-Jährige, die von Beruf Polizistin ist, in der Schilderung des Tatherganges zu Protokoll. Heute bereut sie die damalige Tat sehr.

Nach Ansicht der Staatsanwaltschaft ist davon auszugehen, dass die Frau in religiösem Wahn gehandelt hat.


WebReporter: Ingo_S
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Mutter, Prozess, Sicherheit
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Bayern: Brutaler Vergewaltiger nach fast dreißig Jahren gefasst
Thüringen: Mischlingswölfe sollen wegen des Artenschutzes erschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2007 11:55 Uhr von Ingo_S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Boah, grausig solch eine Tat. Sollte die Frau wider erwartend frei gesprochen werden, so denke ich sollte man über eine psychiatrische "Betreuung" nachdenken...
Kommentar ansehen
26.04.2007 12:03 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte vielleicht geklappt, wenn es mrs.bush senior gewesen wäre. ;-))

lg
Kommentar ansehen
26.04.2007 12:36 Uhr von Angel-Knight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wunderbar das nenn ich mal präventive Verbrechensbekämpfung! Die Polizisten in den Niederlanden sind uns einfach um Jahre vorraus. Aber keine angst, in sechs bis sieben Jahren sind wir auch soweit, denn dafür muss hier erst noch der gesetzliche Spielraum geschaffen werden.
Kommentar ansehen
26.04.2007 13:04 Uhr von King Kobra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
venom30: Ich bin deiner Meinung und tut mir leid wegen der Fehlgeburt.
Kommentar ansehen
26.04.2007 13:08 Uhr von dasevilchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ venom: ebenfalls mein Beileid.

und ich schließe mich deiner Meinung an, ich denke solche Menschen dürfen nichtmal in die Nähe von Kindern kommen. Wenn man so, sagen wir mal, verwirrt ist, dann muss man in psychische Behandlung. Ein Vorredner sagte die wäre Polizistin. Also wenn das stimmt, dann wundert es mich nur, dass ein solches Verhalten nicht aufgefallen ist. Ich denke das solche Personen die einen solchen Wahn haben, doch irgendwo aufallen müssen.
Kommentar ansehen
26.04.2007 13:33 Uhr von Dana85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@venom: Tut mir Leid wegen der Fehlgeburt, als zweifache Mamma leid ich immer mit. Gebt nicht auf! Leider ist die Fehlgeburtsrate immer noch relativ hoch! Vor allem bis zur 12 SSW.
Kommentar ansehen
26.04.2007 13:42 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@venom30: das mit der Fehlgeburt Deiner Verlobten tut mir auch leid!
Allerdings hat _NIEMAND_ ein Recht sowas zu fordern oder zu machen, wenn man die Frau sterilisieren lassen würde, würde das gegen ihre Menschenrechte, und damit auch gegen die Basis unserer Gesellschaft und unserer Auffassung von "Recht" und "Unrecht" widersprechen.
Kommentar ansehen
26.04.2007 13:44 Uhr von h0pe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einschläfern: bei tieren nennt man es tollwut, bei uns "religiösen wahn"...
Kommentar ansehen
26.04.2007 13:48 Uhr von capitalism ftl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach was Um das mal ganz pragmatisch zu sehn,
die hat nur eine geistige Störung.
Die sollte man ihr abtherapieren und sie dann freilassen.
Mit dem Wissen, ihre Tochter getötet zu haben, ist sie dann gestraft genug :-)
Kommentar ansehen
26.04.2007 14:20 Uhr von alphanova
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
töten für den weltfrieden ist schon ein widerspruch in sich selbst..

die leute die für den weltfrieden töten, müssten eigentlich auch für die jungfräulichkeit poppen.. und das dürfte etwas schwierig werden *g*
Kommentar ansehen
26.04.2007 14:30 Uhr von las.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
töten für den weltfrieden ist doch nichts neues. ich kenn da so ein land... ein ganz großes, das ist in diesem tätigkeitsfeld sehr aktiv.
Kommentar ansehen
26.04.2007 14:46 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor / zur Bewertung: Bitte lies die die Quelle nochmal ganz genau durch und du wirst deine Fehler (hoffentlich) selbst entdecken.
Kommentar ansehen
26.04.2007 15:20 Uhr von Gangstahs_Paradise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ob religiöser wahn odda nich: die frau gehört auf jedn fall wegn mordes hinter gitttern! un danach ab in die klapse
Kommentar ansehen
26.04.2007 15:22 Uhr von mugen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja es steht außer Frage das die Frau geistig krank ist und die Tat einfach nur grausam war aber:

Wenn man so drüber nachdenkt: "Die Staatsanwaltschaft ging von Totschlag in religiösem Wahn und Schuldunfähigkeit aus.". Meint ihr nicht das die Frau so weit aus besser wegkommt als wenn rauskommen würde das sie einfach die Tochter umgebracht hat, weil sie ihr auf die Nerven ging und sie doch nur Geld kostete? Also um ne geringere Bestrafung zu bekommen und ähnliches ist das die beste Ausrede.
Kommentar ansehen
26.04.2007 17:36 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf die Idee muß man erst kommen weil zu abrahams zeiten war es üblich kinder für diverse götter zu opfern.... tssss*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
26.04.2007 18:34 Uhr von xbarisx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum warum tötet denn niemand diese missgeburt in nahmen des weltfriedens? solche "menschen" haben meiner meinung kein recht zu leben und sollten einfach hingerichtet werden.
Kommentar ansehen
26.04.2007 19:26 Uhr von supermaus94
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krank: diese frau ist krank!
man sollte die in eine klapse stecken und nicht mehr rauslassen.
Kommentar ansehen
26.04.2007 20:51 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe mir keinen Comment: durchgelesen nur soviel: Vielleicht sind wieder einige Gegner dabei die sagen, jaja die Bibel usw.
Keine Killerspiele diesesmal?
Einfach durchgeknallt.
Kommentar ansehen
26.04.2007 21:01 Uhr von sebix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: musste spontan daran denken, dass dieser Prozess das Nachspiel vieler Film-Happy-Ends sein könnte.

In wie vielen Filmen muss irgendjemand jemand anders opfern weil er besessen ist oder sowas.

Typischer Spruch "Das ist nicht X, X ist bereits lange tod".

Nachdem das Böse dann besiegt ist müssten doch die Helden des Filmes in vielen Fällen in einen solchen Prozess geraten, oder? ;)
Kommentar ansehen
26.04.2007 21:47 Uhr von mugen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xbarisx: Naja, so eine Ansicht ist auch falsch. Bin da immernoch der Meinung: Warum töten wir Menschen, die Menschen töten, um den Menschen zu zeigen, dass Töten falsch ist? (AI)

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Woody Allens neuem Film gibt es eine Sexszene mit einer 15-Jährigen
"Idioten des Jahrhunderts": Männer fotografieren sich in Krokodilfalle
Saudi-Arabien will Mega-City mit eigenem Rechtssystem bauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?