26.04.07 11:54 Uhr
 2.548
 

Studie belegt: Wer Geld hat ist nicht gleichzeitig auch intelligent

Eine Studie der Universität von Ohio zeigt nun, dass finanzieller Wohlstand nicht gezwungenermaßen mit der Intelligenz von Personen zusammenhängt.

Zwecks einer nun schon seit 1979 andauernden Studie wurden diesbezüglich über 7.400 amerikanische Bürger zu ihrer monetären Situation und Intelligenz befragt.

Das Zusammenspiel zwischen zahlreichen Faktoren sei der Schlüssel für wirtschaftliches Gelingen, wobei Intelligenz an sich nur einer von vielen Faktoren ist. Zu weiteren Faktoren zählen Dinge wie der soziale Stand oder der Erfolgswille.


WebReporter: SzeneChecker
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Geld, Intelligenz
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2007 11:50 Uhr von SzeneChecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wirtschaftliches Gelingen hängt nicht zwangsläufig vom Geld ab, wobei Geld dabei oft nur einer von zahlreichen Faktoren ist. Weitere Faktoren sind hierbei der Wille wirklich erfolgreich zu sein und der soziale Stand.
Kommentar ansehen
26.04.2007 11:58 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dazu braucht es keine Studie. Der lebende Gegenbeweis sorgt hier für ungefähr 5 Schlagzeilen pro Tag.

Dank unseres geschätzten Aguirre mutiert diese Seite langsam ja zu einer Sammlung im Stil von "50.000 Dinge, die sie nie über Paris Hilton wissen wollten". ^^
Kommentar ansehen
26.04.2007 12:13 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso bedarf es dafür einer Studie??

Wenn ich mir allein in meinem näheren Umfeld anschaue, wieviele Berufssöhne und -töchter es da gibt, die Papis Firma übernommen haben, dann ist jeder Studie überfällig.

Und einige von denen wären ohne Papis Kohle heute Hartz-IV-Empfänger, weil sie zum Teil doof wie Stroh sind.
Kommentar ansehen
26.04.2007 12:13 Uhr von riddick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die dümmsten Bauern haben die dicksten Kartoffeln: Der Spruch ist schon sooooo alt. Erstaunlich, dass man da noch extra eine Studie machen musste, um den Wahrheitsgehalt darin zu belegen.

Hier die lange Version:

Die Expansion der agrarischen Produkte steht in reziproker Relation zur intellektuellen Kapazität des Produzenten.
Kommentar ansehen
26.04.2007 12:54 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JCR: Mir war schon bewusst das es schlimm werden wird wenn
der Zorn Gottes über uns herein bricht. Aber tägliche Paris
Hilton News.... es ist einfach grausam.... die Hölle....
Kommentar ansehen
26.04.2007 13:01 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jeder der sich viel geld erarbeitet: den schätze ich persönlich als intelligent ein. nur weil man reich geboren wurde, heißt es noch lange nicht, dass man auch intelligent ist.
Kommentar ansehen
26.04.2007 13:11 Uhr von dasevilchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke das die News etwas anderes sagen möchte. Ich glaube das es nicht nur um Berufssöhne oder -töchter geht, sondern allgemein. Es gibt Leute die mit genug Ehrgeiz und Willen mehr erreichen als intelligente Leute. Mir hat man immer ggesagt ich wäre es, aber dafür bin ich wohl zu faul :-D
Kommentar ansehen
26.04.2007 13:18 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie verträgt sich das mit unseren Ideologen, die nicht müde werden zu behaupten, dass Vermögen und Einkommen mit Leistungsträgern und Armut/Arbeitslosigkeit mit mangelnder Qualifikation zusammenhängen?
Kommentar ansehen
26.04.2007 13:40 Uhr von freddy111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer viel Geld hat kann es sich aber erlauben BLÖD
zu sein
Kommentar ansehen
26.04.2007 15:40 Uhr von mugen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar: "Wirtschaftliches Gelingen hängt nicht zwangsläufig vom Geld ab, wobei Geld dabei oft nur einer von zahlreichen Faktoren ist." <- Interessanter Satz, mit dem wir jetzt trotzdem nicht auf dein Einkommen schließen können, laut der Studie.

Ansonnsten, wie viele schon sagten: Ist glaube allseits bekannt, dass es viele Reiche gibt, die ihr Geld geerbt oder ähnliches haben und somit nichts dafür machen musste. Ich denke wenn man allerdings sich sein Geld selbst erarbeiten muss, dann ist zwar der soziale Stand und Erfolgswille wichtig, aber ohne einen Gewissen Grad an Intelligenz ist es unmöglich reich zu werden.
Kommentar ansehen
26.04.2007 16:15 Uhr von Peter_Pils
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ die ersten Kommentare: Hätte die Studie belegt, dass die meisten reichen Leute auch intelligent sind, dann würde in euren Kommentaren stehen: "Dafür braucht man doch keine Studie!!!1 Jeder weiß doch, dass intelligente Menschen besser mit Geld umgehen können!!!!1 Warum also unsere Steuergelder für so einen Unsinn verschwenden???ß"
Kommentar ansehen
26.04.2007 16:19 Uhr von DemonBuster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Peter_Pils: Nein, haetten sie (inkl mir) )nicht, sondern haetten die News als kapitalistische Propaganda beschimpft.
Kommentar ansehen
26.04.2007 16:31 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Studien belegen rein gar nix: Man muss in den meisten Fällen viel riskieren um viel Geld zu machen. Das hat aber nix damit zu tun das man Intelligent ist.
Und viele Erben auch jede Menge Geld oder gewinnen etwas.
Also beides steht in keinem Zusammenhang. Das tat es übrigems noch nie.
Kommentar ansehen
26.04.2007 16:51 Uhr von zuckagoschal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun: da muss man nur paris hilton ansehen und braucht schon keine studie mehr.
Kommentar ansehen
26.04.2007 17:38 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
George Bush: ist auch ein Idiot, kommt aus reichem Haus und wurde irgendwie Präsident

Reicht das als Beispiel?
Kommentar ansehen
26.04.2007 18:45 Uhr von ChaoticVorteX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Common Sense: Anyone?

...
Kommentar ansehen
26.04.2007 19:20 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Troll-Collect: Im Grunde genommen stimmt das doch auch! Natürlich gibt’s auch immer Ausnahmen, aber der größte Teil der Bevölkerung wird sich einen gewissen ordentlichen Lebensstandard schon selbst erarbeitet haben und von daher nicht dumm wie Stroh sein.
Im Gegensatz gibt’s sicherlich auch viele Hartz4 Empfänger, die sicherlich sehr intelligent sind. Um daraus aber auch Profit zu schlagen, fehlen noch andere Faktoren! Was nutzt die höchste Intelligenz, wenn man in Punkto sozialer Intelligenz ne Null ist und man deshalb von Niemandem nen Job bekommt!
Kommentar ansehen
26.04.2007 21:00 Uhr von johannim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Studie belegt": Alleine diese Aussage ist meiner Meinung falsch. Richtiger wäre wohl "Studie behauptet".

Irgendwelche Forscher in den USA wollen durch eine Studie mal belegt haben, dass die (natürliche) Brustgröße bei Frauen proportional zum IQ ist....

Studien nicht absolut nutzlos und beweisen garnichts...

Und wer kommt auf die blöde Idee beweisen zu wollen, dass IQ und besitz nicht zusammen hängen ? Das war doch von vornherein klar !?

Als nächstes kommt "Studie beweist : Nachts ist es durchschnittlich kälter als am Tag. Ausgewertet wurden die Ergebnisse einer seit 1979 andauernden Temperaturmessung"
Kommentar ansehen
26.04.2007 21:25 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn schon sinnlose Dinge: erforschen dann richtig was ^^

Demnächst belegt eine Studie noch, dass Lottogewinner nicht zwingend Abitur haben müssen.
Kommentar ansehen
26.04.2007 22:03 Uhr von kuehlingo69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht gerade überraschend: Es viele Höchstbegabte, die zwar nen IQ von 150 aufwärts haben, aber in der realen Welt überhaupt nicht zurecht kommen. Und weltfremde Leute oder sogenannte Fachidioten werden ja in der Regel nicht reich, sondern kommen mit ihrer Begabung nicht klar...
Auf der anderen Seite gibt es Leute, die vielleicht nicht mit einer ausgesprochen hohen Intelligenz "gesegnet" sind, aber dennoch steinreich werden, weil sie pragmatisch handeln und sich gut verkaufen können.
Die Studie ist nur eine Bestätigung dafür.
Kommentar ansehen
26.04.2007 23:16 Uhr von Neger_Kalle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Paris Hilton: ist ja wohl das beste beispiel.
Kommentar ansehen
27.04.2007 00:23 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
studie? ich nenne mal ein paar namen:

verona poht
paris hilto
nicole ritchie
britney spears
michael jackson
gülcan *irgendwas*
usw

man bilde sich ein urteil und lasse die studie studie sein.
Kommentar ansehen
27.04.2007 10:39 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Troll-Collect: "Wie verträgt sich das mit unseren Ideologen, die nicht müde werden zu behaupten, dass Vermögen und Einkommen mit Leistungsträgern und Armut/Arbeitslosigkeit mit mangelnder Qualifikation zusammenhängen?"

Das verträgt sich insofern, dass Intelligenz nicht gleich Qualifikation ist. Jemand kann doch total intelligent sein und trotzdem die Schule angebrochen haben. Es kommt nämlich nicht drauf an, was für Fähigkeiten jemand hat, sondern ob er schon mal jemandem bewiesen hat, dass er die Fähigkeiten hat. Dann bekommt er ein "Abschlusszeugnis", die Qualifikation. Das Abschlusszeugnis kann er dann dem Arbeitgeber als Beweis für seine Qualifikation, nicht seine Intelligenz, vorlegen. Müsste der Arbeitgeber jeden Arbeitnehmer erstmal auf seine Fähigkeiten testen, würde ihn das extrem viel Geld und vor allem Zeit kosten.
Vermögen und Einkommen haben nicht nur mit Leistung etwas zu tun, sondern auch mit Verantwortung. Verantwortung ist das, was am meisten bezahlt wird, was aber auch am leichtesten zu enttäuschen ist.
Kommentar ansehen
27.04.2007 11:01 Uhr von beXzecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm also irgendwie weiss ich nich so recht... gibt hier viele kommentare die sagen das leute die sich selbst was erarbeitet haben nicht dumm sein können...

wenn man mir genau vorgibt was ich zu tun habe... bundeswehr z.b. (natürlich gibts auch hier "intelligente")... da kann ich doch nicht von intelligenz sprechen... und sowas gibts es auch im beamtentum, und rumgeklüngel in firmen wo dann irgendwelche kumpels auf posten gesetzt werden die man eigtl. nicht bräuchte... politik... auch so ne sparte wo man viel dummzeug labert und sich dann seine 8000-10000€ selbst "erarbeitet" hat. zudem gibts es noch den begriff "fachidioten"... auch sone leute können dumm sein

ich zum beispiel finde hunde dümmer als meine katze weil die alles machen was man denen sagt... und das auch noch richtig!
meine katze denkt sich... du kannst mich ma... ich bin doch nicht blöd und mach hier den hampelmann!!!
Kommentar ansehen
29.04.2007 22:25 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, auch hier scheints bei vielen: mit der Intelligenz nicht weit her zu sein, denn sonst würden gewisse Kommentare sicherlich verkniffen werden.
Z.B. dieses ständige lächerliche gestänkere gegen Leute wie Hilton Spears und poth. Denn jeder halbwegs gebildete Mensch weiß, daß es verschiedene Arten der Intelligenz gibt. Und wer aus der Dummheit anderer, siehe z.B. auch Bohlen, dieser komische D! und diverse andere Vögel, oben genannte Damen eingeschlossen, Kohle machen kann muß schon irgendwie irgendwo was auf dem Kasten haben.
Also vielleicht ja doch einfach mal beim nächsten mal den Schnabel halten, oder einfach mal nachdenken, anstatt nur zu denken.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?