26.04.07 10:28 Uhr
 3.087
 

Erlangen: Großfamilie aus Polen ergaunerte mehr als 200.000 Euro Sozialleistungen

Ein jetzt 40-jähriger Pole hatte nach Mitteilung der Polizei für seinen Vater sowie den Schwiegervater in Erlangen zwei Wohnungen angemietet, obwohl sich die beiden älteren Personen noch in Polen aufhielten.

Für die beiden Personen beantragte er noch Sozialhilfe und Pflegegeld, das auch bezahlt wurde. Anfang 2005 meldete sich der 40-jährige Mann arbeitslos und bekam für sich und seine vierköpfige Familie Arbeitslosengeld II.

Der Schwindel flog nun auf, da in einer der beiden leeren Wohnungen ein Wasserschaden gemeldet wurde. Darüber hinaus hatte der Deutsch-Pole noch zwei florierende Geschäfte.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Polen, Erlangen, Sozialleistung
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart: Hubschrauberpiloten von Laserpointer eines 13-Jährigen geblendet
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2007 09:43 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sozialbedürftig ist dem wird in Deutschland auch geholfen. Aber
hier wurde mit einer selten gehörten Dreistigkeit Sozialhilfe ergaunert
und wem sie rechtmäßig zusteht, schämt sich vor dem Gang zu den
Behörden.
Kommentar ansehen
26.04.2007 10:53 Uhr von Teralon01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selten gehört aber leider nicht selten passiert.

Mich wundert es immer wieder warum Menschen davon ausgehen es gäbe etwas nicht oder nur selten, nur weil es nicht tagtäglich in den Medien breitgetreten wird...

ich bin raus
Kommentar ansehen
26.04.2007 11:05 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
behörden selber schuld: ich würde bei solchen anträgen grundsätzlich persönliches erscheinen verlangen und die daten mit den meldebehörden abgleichen.
naja, wenn der typ "zwei florierende Geschäfte" hat, kann man das geld ja zurück verlangen. weitere folgen sollten sein, dass die gesamte familie sofort in abschiebehaft kommt und sobald ein ausreichender teil zurückbezahlt wurde abgeschoben wird.
Kommentar ansehen
26.04.2007 11:07 Uhr von flecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[deine ausdrucksweise lässt zu wünschen übrig - edit wbs]
Kommentar ansehen
26.04.2007 12:04 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@flecher: die polen sind es eher selten
Kommentar ansehen
26.04.2007 12:38 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, was soll man sagen: Polen halt.
Kommentar ansehen
26.04.2007 12:44 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@carry @muppler: Aus persönlicher Erfahrung weiß ich, dass es nur zum Teil Schuld der Behörden ist.

Es gibt etliche Mitarbeiter, die Gelder auszahlen, ohne sich Gedanken zu machen, ob die Ansprüche gerechtfertigt sind oder nicht.

Aber der größere Teil ist einfach erschlagen von den Regelungen und Verordnungen, die sich der Gesetzgeber rund um Sozialleistungen (Hartz-IV, Grundsicherung, Beihilfen im Allgemeinen) so einfallen lässt.
Da kannst du irgendwann gar nicht mehr anders, als einige Anträge durchzuwinken, wenn sie nicht auf den ersten Blick auffällig sind.
Wenn das jeder Mitarbeiter im Sozialamt machen würde, dann hättest du aber spätestens nach einer Woche Panhas am Schwenkmast.

Traurig, aber wahr!

Zum Fall selber kann ich euch aber recht geben.
Diese Schmarotzer sollen soweit möglich alle unberechtigten Zahlungen erstatten und dann schnellstens gen Heimat verschwinden.
Und das sollte mit allen passieren, die hierher kommen und unseren Sozialstaat auf diese Art und Weise ausnutzen.

Das Problem ist dann aber, wohin mit den Deutschen Schmarotzern, die es ja auch gibt?!?
Kommentar ansehen
26.04.2007 13:24 Uhr von Null-Plan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Polen: Allso ich hatte von 2004-2006 auch Sozialhilfe
.bzw. ALG II bekommen.
Dann bekamm ich einen 1€ Job.
War auch alles gut, dann später kamm
ein Pole zur Arbeit hinzu und einige Tage
später erzählter er warum er in die BRD gezogen ist.
1. Bekommt ALG II mit seiner Frau beide Arbeiten auf 1€
und er sagte er kann davon sein Haus in Polen bezahlen und noch seine Mutter finaziel unterstützen.
Er sagt seine Miete und Nebenkosten für das Haus in Polen zahle er (Mutter) nur umgerechnet 185€ im Monat er schickt nun kann er 50€ im Monnat locker rüberschicken.
Und da man alls ALG II Empänger kein Täuers Auto haben darf ist der Mercedes in Polen angemeldet und läuft auch über der Mutter.
Ich bekomme immer mehr Hass auf das Pack.
Habe den natürlich verpetzt.
Ach ja die ARGE sagte zu mir ich soll mich um meine angelegenheiten kümmer wie .zb. Arbeit bekommen und nicht darum was andere machen.
Kommentar ansehen
26.04.2007 13:37 Uhr von amaxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sauerei !! Alles zurück zahlen oder in den Knast stecken!
Kommentar ansehen
26.04.2007 13:51 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Null-Plan: Wen meinst Du mit ARGE?
Falls Du damit eine Bearbeiterin oder sowas gemeint hast die das zu Dir gesagt hat wäre ich 1 Minute später bei der nächst höheren Instanz (Vorgesetzten...) gewesen. Sowas darf es nicht geben!
Kommentar ansehen
26.04.2007 14:15 Uhr von DerEssener
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Null-Plan: > Er sagt seine Miete und Nebenkosten für das Haus in
> Polen zahle er (Mutter) nur umgerechnet 185€ im Monat
> er schickt nun kann er 50€ im Monnat locker
> rüberschicken.

Glaub nicht immer alles, was man Dir erzählt...
Kommentar ansehen
26.04.2007 16:31 Uhr von lumpy 50
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Osten: Seit dem der Osten geöffnet worden ist,kommt immer mehr Diebes und Betrugsgesindel nach Deutschland,aber warten wir erstmal ab wenn die Romas und Bulgaren und das andere Zeug hier ganz offiziell reinkommt,DANN WIRD DEUTSCHLAND ZUM ARMENHAUS,UND UNSERE EIGENE BEVÖLKERUNG WIRD IN DEN ARSCH GETRETEN.
mfg
Lumpy
Kommentar ansehen
26.04.2007 17:28 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein: Tropfen auf den heißen Stein. Wieviele Millionen verpulvert werden spricht doch keiner aus.
Kommentar ansehen
26.04.2007 21:52 Uhr von nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Johnny Cash hat recht: es ist nur einer von ganz ganz vielen, die dieses Sozialsystem derart schamlos ausnutzen.
Wenn solche "Leute" nicht mitgetragen werden müßten, würden die Gelder locker reichen.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP möchte internationale Unternehmen wie Apple höher besteuern
Mexiko: Trotz heftigem Erdbeben operierte Herz-Chirurg Neugeborenes erfolgreich
Fußball: Deutschland in Viertelfinale bei U17-Weltmeisterschaft ausgeschieden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?