25.04.07 21:45 Uhr
 6.490
 

Der blutige SEK-Einsatz von Waßmannsdorf hat wohl Folgen im doppelten Sinne

Wie auf SN berichtet, kam es vor einigen Tagen zum Einsatz eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) der Polizei im brandenburgischen Waßmannsdorf. Während des Einsatzes kam es zum Feuergefecht zwischen einem Mann - der sich selbst richtete - und dem SEK.

Während dieses SEK-Einsatzes wurden zwei SEK-Beamte verletzt. Nach Angaben der "Berliner Morgenpost" wird wohl einer der beiden angeschossenen Beamten dauerhafte Schäden behalten und auf Lebenszeit eine Erblindung auf einem Auge haben.

Außerdem wird es zu dem SEK-Einsatz einen Untersuchungsausschuss des Brandenburger Landtages geben, um das Vorgehen des SEK - an dessen korrekter Durchführung nach Ansicht von Politikern begründete Zweifel bestehen - abzuklären.


WebReporter: Ingo_S
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Einsatz, Folge, SEK, blutig
Quelle: www.rbb-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2007 21:41 Uhr von Ingo_S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Untersuchungsausschuss - und wieder werden Unmengen an Geldern verschleudert und vor allem ist es schon manchmal fraglich, warum man immer rumbohren muss - ein Einsatzleiter traut sich ja bald gar nichts mehr zu entscheiden - komischer Staat...
Kommentar ansehen
25.04.2007 22:25 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn die Politiker: wiedermal nicht weiterwissen was folgt dann....
richtig: ein Untersuchungsausschuss.
Kommentar ansehen
25.04.2007 22:46 Uhr von POMMES_1989
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wiso untersuchungsausschuss: zur information laut bericht wurde auf die beamten geschossen. es wäre villeicht auch anders gegangen, aber es wurde der weg gewählt und gut ist.
Kommentar ansehen
25.04.2007 22:46 Uhr von Zylon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als ob: die eine Ahnung hätten, wie man bei solch einem Einsatz vorzugehen hat?! o.0

Naja, sind ja auch fast alles Fachkräfte im Bereich Killerspiele.
Kommentar ansehen
25.04.2007 23:09 Uhr von Null-Plan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SEK: Ist es in dießer BRD nicht so
das man SEK Beamte sogar anzeigen
.bzw. vor Gericht kommen (Können) wenn
sie im Einsatz einen Erschießen?
Habe mal was von gehört, weiss net ob
das noch Aktuell ist.
Kommentar ansehen
25.04.2007 23:16 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dumm gelaufen: sowas passiert eben, wenn man scheisse baut.
das einzige ziel war nach den aussagen aus der quelle wohl, möglichst schnell einen "erfolg" vorweisen zu können, egal ob man den idioten im haus dabei nun über den haufen schießen muss oder nicht.
"erst alles abknallen, dann fragen stellen" - hat diesmal nicht funktioniert, und der verletzte beamte musste für die idiotie bezahlen.
Kommentar ansehen
26.04.2007 00:08 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so: dass die polizei bewaffnete täter über den haufen schiesst, ist vollkommen legitim.
es kann aber nicht sein, dass 2 beamte bei so einem einsatz verletzt werden. es ging hier ja nicht gegen eine schwerbewaffnete gruppe von terroristen, sondern nur um einen verwirrten.
Kommentar ansehen
26.04.2007 00:35 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum gibt es: da einen untersuchungsausschuss der politik...die verantworltichen chefs des sek sollen sich zusammensetzen, nicht irgendwelche ahnungslosen politiker die von nix ne ahnung haben.
Kommentar ansehen
26.04.2007 07:54 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ogino: ja klar, damit die nachbarn stundenlang nicht in ihre wohnuhngen können. solange der täter keine geiseln hat, kann kurzen prozess machen.
Kommentar ansehen
26.04.2007 08:21 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Herr Innenminister wird die Untersuchung: leiten und das "Ergebnis" wird - nach dem Grundgesetz von Schäuble - sein, daß die Polizei nichts Unrechtes gemacht hat, Weil nach Schäubles Grundgesetz die Polizei das Grundgesetz ist!

Es lebe die Demokratur!
Kommentar ansehen
26.04.2007 08:53 Uhr von JP_Walker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sollen die Politiker: sich doch mal an die Stelle der SEK Leute begeben und selbst sehen, was die leisten müssen und für was die ihr leben riskieren tststs
Kommentar ansehen
26.04.2007 09:57 Uhr von toffa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tobias Claren: "Hiermit befürworte und billige ich diese Folgen für den Beamten.
Man kann auch schreiben "Hurra". Es freut mich sehr."


Genau, und dann wenn man mal als Kunde in einer Bank bei einem mißglückten Banküberfall als Geisel genommen werden sollte, pisst man sich in die Hose und hofft darauf, dass genau diese Jungs einen da wieder raushauen.

Was für Leute sind hier eigentlich im Forum unterwegs? Du denkst wohl auch nur soweit wie du ein Klavier werfen kannst, nicht wahr?

"Hier in diesem Fall gab s zumindest eine gewisse Grundlage."

Eine "gewisse Grundlage" ? Der Typ wollte seine EIGENE Tochter abmurksen und war bewaffnet. Was hätte man sonst tun sollen? Nen Gutmenschen hinschicken wie dich? Natürlich ohne schusssichere Weste ...

Polizeigewalt kommt vor und ist nie gerechtfertigt, aber sich darüber zu freuen wenn Polizisten bei Ausübung ihres Dienstes verletzt werden und dauerhafte Schäden davontragen ist nichts anderes als primitiv, dumm und abscheulich.
Kommentar ansehen
26.04.2007 10:37 Uhr von M.C.Manara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bedauere nur das: der SEK Kerl dem Staatssäkle wohl auf ewig auf der Tasche liegen wird. Achja.... wenns Geld kostet, vor allem den Staat, gibt immer einen Untersuchungsausschuss.

Ansonsten sind mir die Rambos vom SEK völlig Latte.
Kommentar ansehen
26.04.2007 13:33 Uhr von perseuz86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Fit? Wie kann mann SEK Beamte Rambos nennen???, die setzen ihr Leben und ihre Körperliche unversehrtheit für die allgemeinheit ein.

Das sind nicht alle Rambo Typen sonder Personen die besonders gute Körperliche und Geistige Stärke besitzen, heutzutage sind die meisten Deutschen einfach zu faul dumm oder fett um solche tätigkeiten zu verichten.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?