25.04.07 21:10 Uhr
 586
 

US-Studie: Rauchen ist unter Schwangeren weit verbreitet

Die New Yorker Columbia University hat eine Studie mit rund 1.500 werdenden Müttern zu ihren Rauchgewohnheiten während der Schwangerschaft durchgeführt. Rund 22 Prozent greifen während dieser Zeit gelegentlich oder regelmäßig zur Zigarette.

Laut Informationen der Berliner Charité ist diese Negativ-Tendenz in Deutschland ähnlich. Zwei von drei Raucherinnen rauchen während der Schwangerschaft weiter und erhöhen damit die Risiken für das Kind.

Die amerikanische Studie weist nach, dass vor allem Frauen mit psychischen Problemen und Frauen ohne festen Partner, mit geringer Ausbildung und wenig Einkommen den größten Anteil der Raucherinnen während der Schwangerschaft stellen.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Studie, Schwangerschaft, Rauch, Schwan, Rauchen
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2007 20:54 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Rauchen während der Schwangerschaft stößt bei mir auf Null-Verständnis. Die werdenden Mütter sollten sich der wachsenden Gefahren für ihr Baby bewusst werden und - wenn sie es sonst schon nicht lassen können - wenigstens das Rauchen während dieser besonderen Zeit sein lassen. Und am besten: Wenn sie dann schon mal aufgehört haben, sollten sie auch gar nicht mehr damit anfangen.
Kommentar ansehen
25.04.2007 22:04 Uhr von Worldof007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre es schön, hätte man die Zigarre nie erfunden: Wird ja eh immer schlimmer
Kommentar ansehen
25.04.2007 22:08 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und: was ist mit Alkohol, Gammelfleisch...

aber grundsätzlich: Rauchen , wenn es nicht ohne Nikotin geht, während der Schwangerschaft in jedem Fall stark einschränken - und das Gläschen Wein hin und wieder schadet nicht..;-)
Kommentar ansehen
25.04.2007 22:11 Uhr von Wildchild
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gehts noch? Dass es solche Leute gibt, also echt. Meine Mutter hat mit Rauchen aufgehört wegen mir ,die Mutter einer Kollegin auch. Ich rauche zwar nicht, aber wenn ich würde und schwanger wäre, würde ich mit Sicherheit aufhören. Nur schon der Gedanke dass mein Kind wegen mir irgendwelche Probleme hätte *graus*. Mit diesen Schuldgefühlen könnte ich nie leben.
Kommentar ansehen
25.04.2007 22:17 Uhr von 240878
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
assoziales verhalten: solche menschen kotzen einfach an.
Kommentar ansehen
25.04.2007 22:40 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja, gut isses sicher nich ich hab während der schwangerschaft auch nich geraucht - ich fand, dass ich das dem kind schuldig bin...und ich hatte auch ziemlich angst (auch wenn ich da insgesamt evtl weng überreagiert hab...) vor dem plötzlichen kindstod, der ja wohl auch im zusammenhang mit rauchen während der schwangersachaft und auch danach in der wohnung stehen kann...

prinzipiell würde ich aber sagen, dass es schlimmeres gibt, was man nem kind antun kann (wenn man sich die ganzen news über vernachlässigung und misshandlung von babys anschaut...!!) und man sollte nicht vergessen, dass rauchen eben letztendlich auch ne sucht is, die halt nich jeder so einfach aufgeben kann... ich kenne auch frauen, die während der schwangerschaft geraucht haben und alle haben gesunde und fitte kinder bekommen!!!
Kommentar ansehen
25.04.2007 23:01 Uhr von wildmieze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer diese verallgemeinerungen klar ist es besser, während der schwangerschaft nicht zu rauchen.. aber wie der erdbär schon sagte - es ist nunmal eine sucht. außerdem hängt es immer vom "gesamtpaket" ab. ich habe in der schwangerschaft aufgehört zu rauchen - und habe das kind verloren. vermutliche ursache: stress. wenn ich nochmal schwanger werde, werde ich so wenig wie irgend möglich rauchen - aber den stress durch entzug tu ich mir nicht nochmal an.
und wenn mich jetzt einer als asozial, schlechte mutter, oder sonstwie beschimpfen will, bitte. nur zu.
Kommentar ansehen
25.04.2007 23:25 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: Ich halte Rauchen während der Schwangerschaft für genauso übel und verantwortungslos wie Leute, die ihre Kinder dann zuhause vollqualmen...oder im Auto.:(
Kommentar ansehen
25.04.2007 23:47 Uhr von ika
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wildmieze: schöne ansprache,

... aber assi bleibt assi :)
Kommentar ansehen
25.04.2007 23:47 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kleiner erdbär @wildmieze: @kleiner erdbär

"ich kenne auch frauen, die während der schwangerschaft geraucht haben und alle haben gesunde und fitte kinder bekommen!!!"

Spätfolgen können auch noch nach Jahren auftreten!

@wildmieze

"wenn ich nochmal schwanger werde, werde ich so wenig wie irgend möglich rauchen - aber den stress durch entzug tu ich mir nicht nochmal an."

Wie wäre es denn, dass Rauchen jetzt sofort aufzugeben, bzw. mit dem Entzug anzufangen? Wenn man es wirklich will, dann schafft man es auch!
Kommentar ansehen
26.04.2007 00:28 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
absolut: inakzeptabel, assozial und verantwortungslos....dass solche leute kinder haben dürfen ist eine schande.
Kommentar ansehen
26.04.2007 07:32 Uhr von Worldof007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dem Post von "absolut" ist nichts hinzuzufügen!
Kommentar ansehen
26.04.2007 08:05 Uhr von Dana85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwangerschaft = Verantwortung: Soweit sind wir uns doch alle klar? Ich geh jetzt mal davon aus das hier von Wunschkindern gesprochen wird. Ich finde, wenn man raucht und sich ein Kind wünscht sollte man VOR der Kinderplanung mit dem Rauchen aufhören und erst dann ans poppen denken, wenn man das auch geschafft hat. Ich selbst hab aus selbigem Grund aufgehört zu rauchen und ich war bei einer Packung pro Tag. Man kann es schaffen wenn man das Kind wirklich will. Wer das Gegenteil behauptet ist...na ja.
Kommentar ansehen
26.04.2007 09:38 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dumm fi..t gut und bekommt auch leider viel zu oft Nachwuchs. Wieso wird nicht mal eingeführt, dass solche Blödchen die Saufen und Rauchen während sie schwanger sind, eine Art Gesundheitsnachweis erbringen müssen, also alle 14 Tage zum Doc - und die Blutwerte checken auf Alk und Nikotin.
Diejenigen die dann auffallen bekommen direkt Hausarest ;)
Kommentar ansehen
26.04.2007 12:31 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toll für Kerle, die Verantwortung für krebskranke Kinder an Frauen abschieben zu können.
Niemand sollte in Anwesenheit von Nichtrauchern rauchen.
In einem ganzen Leben unter Rauchern bekommt ein Nichtraucher wahrscheinlich mehr Schadstoffe ab, als in den neun Monaten im Mutterleib wenn die Mutter raucht.
Kommentar ansehen
26.04.2007 12:46 Uhr von LinkeKlebe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hast du schon recht "In einem ganzen Leben unter Rauchern bekommt ein Nichtraucher wahrscheinlich mehr Schadstoffe ab, als in den neun Monaten im Mutterleib wenn die Mutter raucht"

Das stimmt natürlich, aber für ein ungeborenes Kind is das doch sicher viel schädlicher als für mich erwachsenen Mann. Ausserdem kann es sich ja nicht dagegen wehren und ich sage Rauchern dann einfach, sie sollten aufhören oder verschwinden (was fast immer klappt).

"Ich selbst hab aus selbigem Grund aufgehört zu rauchen und ich war bei einer Packung pro Tag. Man kann es schaffen wenn man das Kind wirklich will"

Respekt für die gute Eintstellung, Dana85! Ich wette, Sie sind eine tolle Mutter! Jetzt dranbleiben und nicht wieder anfangen.
Scheisse ist es natürlich, wenn der Vater weiterhin raucht, dass darf eigentlich auch nicht sein.
Kommentar ansehen
26.04.2007 13:25 Uhr von Dana85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LinkeKlebe: Danke! Aber bitte du sagen, ich komm mir sonst so alt vor ;-) Bin doch erst 22. Nein der Vater raucht nicht (hat nie geraucht) von daher wachsen die Zwillinge in rauchfreiem Umfeld auf.
Ich selbst verspüre nur noch selten den Wunsch zu Rauchen und das auch nur in wirklichen Extremsituationen. Aber dann reicht ein Blick auf die Kleinen und die Lust verschwindet sofort und macht unendlicher Liebe und Verantwortungsgefühl für die beiden Platz.
Kommentar ansehen
26.04.2007 15:34 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@e-woman: Wenn man keine Ahnung hat sollte man sich informoeren oder nicht schreiben.

Gläschen Wein hin und wieder schadet DOCH.
Kommentar ansehen
26.04.2007 15:48 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meines Wissens hat es sich sogar als problematisch herausgestellt, dass starke Raucherinnen voellig mit dem Rauchen aufhoeren, wenn sie herausfinden, dass sie schon einige Wochen oder Monate schwanger sind - das Baby leidet dann naemlich unter dem Nikotinentzug.

Besser waere es, VOR der Schwangerschaft mit dem Rauchen aufzuhoeren - oder es gar nicht erst anzufangen.
Kommentar ansehen
26.04.2007 15:53 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ lonezealot: siehe Kommentar TheRoadrunner - das trifft es auf den Punkt.

mit dem Gläschen Wein ist ja auch keine Literglas gemeint...
Kommentar ansehen
26.04.2007 16:37 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Raucher wissen das: In diesem Fall muss man sagen das die rauchenden Frauen das schon wissen.
Genau wie jeder Raucher weiß das rauchen für ihn schwer Gesundheitsschädlich ist.
Ist natürlich für eine schwangere Raucherin unverantwortlich dem Kind auf diese Art und Weise schwere gesundheitliche Schäden zuzuführen.
Kommentar ansehen
26.04.2007 17:35 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ _BigFun_: Und woher weiß man dann welche Damen in diese "Kategorie" gehören?
Kommentar ansehen
26.04.2007 17:41 Uhr von Lienna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hier kommt die M...: "Nach 90 Jahren: Johannes Heesters gibt das Rauchen auf."

Zum Thema Rauchen hab ich meine ganz spezielle Meinung....

was das Rauchen während der Schwangerschaft betrifft, so kann ich mich nur den Worten von "Hier kommt die M..." anschließen! Nicht nur während der Schwangerschaft ist es schädlich fürs Kind, sondern ab der Schwangerschaft bis zum Auszug des dann Erwachsenen!

Ich persönlich bin Raucherin, würde während der Schwangerschaft auf keinen Fall rauchen! Und sollte sich das Rauchverlangen nach der Schwangerschaft nicht einstellen, würde es mir ausreichen abends auf der Terrasse gemütlich oder beim weggehen zu rauchen.

Aber das mit dem beim Weggehen rauchen hat sich ja auch bald erledigt, wie ich aus der Ferne verfolgen kann oder?
Kommentar ansehen
26.04.2007 18:16 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sucht: "hat es sich sogar als problematisch herausgestellt, dass starke Raucherinnen voellig mit dem Rauchen aufhoeren, wenn sie herausfinden, dass sie schon einige Wochen oder Monate schwanger sind - das Baby leidet dann naemlich unter dem Nikotinentzug."

Ja, aber es ist IMMER besser wenn die Frau aufhört zu rauchen, selbst wenn das Kind unter Nikotinentzug zu leiden hat. Dieser Entzug kommt ansonsten auf das geborene Kind zu und das ist noch schlimmer.

Wer ein Kind kriegen will muss Verantwortung zeigen, für sich und für das ungeborene Kind.

Nur ist es eben so das Raucher nicht mehr Herr ihrer Sinne sind und wider besseres Wissen handeln.
Denn, kein Raucher will das z.B. das seine Kinder auch rauchen. sie selbst können alerdings nicht aufhören da sie eben süchtig sind.
Kommentar ansehen
26.04.2007 18:49 Uhr von Ronin3058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dumm: In der Schwangerschaft rauchen oder Alkohol trinken?
Einfach nur dumm, dämlich, idiotisch.

Wegen ihrer dummen Schnullersucht ein anderes, unschuldiges Leben aufs Spiel setzen.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Til Schweiger pöbelt erneut Facebook-User an: "Kannst du nicht lesen, Dorfnelke"
Fußball: Neuer BVB-Trainer Peter Stöger sortiert Andre Schürrle aus
Deutsche Bahn: Erneut Pannen bei der neuen Schnellstrecke Berlin-München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?