25.04.07 11:05 Uhr
 3.378
 

Meyer Werft Papenburg erhält Großauftrag: Disney ordert zwei Luxuskreuzer

Die Meyer Werft in Papenburg hat vom US-Unterhaltungskonzern Disney einen Großauftrag erhalten. Zwei riesige Kreuzfahrtschiffe möchte die Touristiksparte von Disney ihrer Flotte hinzufügen.

340 Meter lang und 37 Meter breit sollen die neuen Kreuzfahrtschiffe werden und übertreffen damit die kürzlich vom Stapel gelaufene "AidaDiva" (252 Meter Länge). Es wären dann die größten Kreuzfahrt-Liner, die in der Meyer Werft je gebaut wurden.

Experten schätzen das Auftragsvolumen auf über eine Milliarde Euro. 1.250 Kabinen werden die Schiffe haben, die bis 2011 und 2012 fertiggestellt sein müssen. Disney will damit seine Schiffspassagier-Kapazitäten um mehr als 100 Prozent erhöhen.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Luxus, Disney, Werft
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oxfam-Studie: Graben zwischen Superreichen und Armen wird immer größer
Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2007 10:37 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Meyer Werft hat 2300 Mitarbeiter und ist damit über ein ganzes Jahrzehnt voll ausgelastet. Zumal noch drei AIDA-Schiffe gebaut werden müssen. Eine tolle Sache für ein deutsches Unternehmen und den Schiffsbau.
Kommentar ansehen
25.04.2007 11:17 Uhr von 240878
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
supi: bleibt nur zu hoffen das der aufschwung bei den kreuzfahrtschiffen lange anhält
Kommentar ansehen
25.04.2007 11:32 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch gut: wenigstens mal sichere arbeitsplätze (zumindest bis 2012)
Kommentar ansehen
25.04.2007 12:33 Uhr von Jamall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wunderschön nachricht: denn die Meyer Werft ist Kunde bei uns.
Kommentar ansehen
25.04.2007 20:38 Uhr von 240878
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@diesel1: früher sagte man:
viele köche verderben den brei!

eute im neudeutsch einfach nur:
Managment


:D
Kommentar ansehen
26.04.2007 09:30 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
finds klasse: auch wenn ich mit Schiffen usw nix am Hut hab, aber im Endeffekt stärkt es die Wirtschaft in der Region.

zu Diesel1 - gebe dir da vollkommen Recht, heutzutage bedeuted Managment - nichts anderes - als Speichellecker die Abhauen wenn sie Scheiße gebaut haben - Firmenbesitzer die für sich selbst Wirtschaften - haben vieleicht nicht immer das Know How der modernen Wirtschaft - aber - sie sind mit Herz und Seele bei der Arbeit.
Kenne einige Herren die im gehobenen Management tätig sind - bei denen ist es fast egal was und wo sie Arbeiten, in den Gesprächen ist das Hauptthema - wer verdient wieviel, und wie hat er das angestellt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?