24.04.07 16:47 Uhr
 303
 

Robbenfänger von Packeis gefangen - Rettung hat begonnen

Die Robbenfänger, die seit Tagen wegen Packeis vor der Küste Neufundlands in ihren Schiffen gefangen auf dem Meer sind (SN berichtete), werden langsam befreit. Die Schiffe hatten an einer Jagd auf 270.000 Robben teilgenommen.

21 Schiffe sind bereits bei einem sicheren Hafen, 43 weitere "Jagdschiffe" sitzen weiterhin im Packeis fest. Wiederum andere Schiffe haben sich befreien können, suchen aber noch einen eisfreien Weg zum sicheren Hafen.

Manchen Schiffsleuten droht indessen der Treibstoff und vor allem die Nahrung auszugehen.


WebReporter: MassL_LP
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rettung, Robbe
Quelle: portal.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Versuchte Vergewaltigung im Ostbahnhof - Täter festgenommen
Baden-Württemberg: 43 Verletzte bei Schulbusunfall in Eberbach
Kosovo: Serbischer Politiker Oliver Ivanovi? bei Attentat getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2007 16:58 Uhr von Last-Prophet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Robben wird es freuen: und Green Peace sitzt sicherlich in Sichtweite an Deck und Grillt ^^
Kommentar ansehen
24.04.2007 17:00 Uhr von flecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffendlich erfrieren die bevor die Hilfe sie erreicht hat!
Dieses Pakzeug!
Die Hasse ich genauso wie die Wahlfänger!
Kommentar ansehen
24.04.2007 18:56 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schön für die robben hoffentlich bleiben diese typen lange da eingefrohren, dann können sie wenigstens nix anstellen!!!

packeis fürs pack - wie passend... :oP
Kommentar ansehen
24.04.2007 18:56 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die einen (Naturschützer): wirds freuen, die Angehörigen der "Schlächter" weniger.
Wenn die Kleinen nicht so putzig aussehen würden...
Kommentar ansehen
24.04.2007 19:57 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: wissen sie jetzt mal was es heißt hilflos zu sein.

Umso weniger getötet werden umso besser
Kommentar ansehen
24.04.2007 20:08 Uhr von zuum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss man die retten? Wäre sicher kein Verlust fürs natürliche Gleichgewicht. Robben sind Eisbärennahrung.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Noch vor Hochzeit: TV-Film über Prinz Harry und Meghan Markle geplant
München: Versuchte Vergewaltigung im Ostbahnhof - Täter festgenommen
Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?