24.04.07 13:34 Uhr
 136
 

Landgericht Karlsruhe gesteht Ex-RAF-Terrorist C. Klar Hafterleichterungen zu

Das Landgericht Karlsruhe entschied am heutigen Dienstag positiv über die beantragte Hafterleichterung für den Ex-RAF-Terroristen Christian Klar, der in der Vollzugsanstalt Bruchsal einsitzt.

Demnach soll sich die Haftanstalt nun zu einer "Gewährung von ersten begleiteten Ausgängen" Klars verpflichten. Dies umfasst unter anderem Freigang, Sonderurlaub sowie offener Vollzug für Christian Klar.

Klar wurde vor 30 Jahren (wegen des Mordes an S. Buback) zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt und muss noch mindestens bis Frühjahr 2009 in der Haftanstalt bleiben, sollte er nicht vorzeitig von Bundespräsident Horst Köhler begnadigt werden.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Terrorist, Karlsruhe, Landgericht, RAF, Hafterleichterung
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2007 13:55 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja gut, wenn er`s nicht: war, habe aber zu seinen weiteren Taten noch kein
Reue Eingeständnis gelesen...
Kommentar ansehen
24.04.2007 14:52 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"habe aber zu seinen weiteren Taten noch kein
Reue Eingeständnis gelesen..."

Na und?
Wozu?

Seit wann ist dies Voraussetzung für irgendwas?

Bei irgendwelchen Killern, die aus rein egoistischen Motiven mordeten, fragt da auch keine Sau nach (ausser vielleicht die Angehörigen der Opfer, nur kriegen die nicht die Medienauftritte wie das Zeugs aus den "besseren Schichten")
Kommentar ansehen
24.04.2007 15:33 Uhr von fallobst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ maki: du hast vollkommen recht. das zeigen von reue, das ach so viele leute forderten, hat keine bedeutung in bezug auf die entlassung oder auf hafterleichterungen. das musste noch kein mörder tun um entlassen zu werden.
Kommentar ansehen
25.04.2007 21:53 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die RAF ist wieder in in folge dessen werden die gesetze noch mehr verschärft.

lol*

mfg

Deniz1008

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?