24.04.07 12:08 Uhr
 1.759
 

USA: Hinrichtungsmethode durch Giftspritze nicht zuverlässig

Amerikanische Wissenschaftler haben im Nachhinein Hinrichtungen mithilfe der Methode der sogenannten Giftspitze in den USA untersucht und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass Delinquenten wohl manchmal während der Exekution bei Bewusstsein sind.

Eigentlich sollte jedes der drei dabei verwendeten Medikamente - das Anästhetikum Thiopentalnatrium, Pancuroniumbromid zur Muskellähmung und Atemstillstand und Kaliumchlorid zum sofortigen Herzstillstand - für sich alleine bereits tödlich wirken.

Doch da bei den Hinrichtungsvorschriften nur eine allgemeine Dosisvorgabe für alle Delinquenten ohne Rücksicht auf das Gewicht besteht, kann es vorkommen, dass diese während der Hinrichtung zu Bewusstsein kommen und starke Schmerzen erleiden müssen.


WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Hinrichtung, Giftspritze
Quelle: www.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2007 12:03 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lest euch bitte die Quelle dazu durch, sie ist sehr umfangreich.
Wenn das wirklich so ist, ist diese Hinrichtungsmethode unter Umständen wahnsinnig grausam und selbst für das Töten von Tieren gibt es vermutlich strengere Regeln...:(
Kommentar ansehen
24.04.2007 12:19 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mr.science: Nein, ich will damit sagen, dass diese Menschen -und das sind sie, egal, was sie getan haben- vermutlich schlechter als Tiere behandelt werden.

Weiter werde ich mich zu diesem Thema hier nicht äussern.
Kommentar ansehen
24.04.2007 12:31 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sowas lässt sich eigentlich effektiv verhindern: man tötet oder vergwaltigt einfach nicht.
ich bin zwar gegen die todesstrafe, ich bin für eine lebenslange einkerkerung ohne jegliche Menschenrechte, für solchen Bodensatz. Aber trotzdem fehlt mir irgendwie das Mitleid für die zum Tode Verurteilten.
Kommentar ansehen
24.04.2007 12:54 Uhr von HEINZMEMBER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Todesstrafe ist sowieso etwas das einzig der Rache dient. Damit setzt man sich nich auf dieselbe Stufe wie die Verbrecher aber man kommt doch bedrohlich nah ran.

Und dass die meisten Methoden nicht so human sind wie immer behauptet sollte heutzutage jeder mitbekommen haben.
Kommentar ansehen
24.04.2007 13:13 Uhr von cidre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie sagte einst britney spears?
"ich bin für die todesstrafe - da lernt der täter wenigstens was fürs nächste mal" [/ironie]
die todesstrafe ist somit das dümmste was es heut zu tage noch gibt...kombiniert mit den amerikanischen waffengesetzten machen die amis sich da selbst kaputt..
und das die giftspritze schmerzhaft und nicht "genau" sei ist doch schon jahrelang in der diskussion...
Kommentar ansehen
24.04.2007 13:21 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: "und selbst für das Töten von Tieren gibt es vermutlich strengere Regeln.."

Das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche, denn bei einer Hinrichtung, werden Medikamente und Chemikalien verwendet, die sogar in der Veterinärmedizin in den USA absolut verboten sind.
Kommentar ansehen
24.04.2007 13:54 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mr.science: Für dich ist also das Leben eines Hundes genauso viel Wert wie dein eigenes oder das deiner Eltern, Freunde, etc.?
Und es ist für dich das gleiche wenn ein Krokodil oder ein Kind stirbt?
Kommentar ansehen
24.04.2007 14:23 Uhr von 240878
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jimpy: net aufregen über solche user. einfach hinnehmen und hoffen das solche leute einem nie über den weg laufen.
Kommentar ansehen
24.04.2007 14:52 Uhr von yanec
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mr. sience: ich sehe das genauso. diese ameisenzertretter sollte man vergasen, die fliegenzerklatcher erhängen und die ganzen fleischfresser sollte man psychiatrisch einweisen, diese kanibalen.
Kommentar ansehen
24.04.2007 15:39 Uhr von ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine wiederliche Strafe: damit das die USA diese Strafe immer noch anwenden haben sie sich selbst von der Liste der zivilisierten Länder gestrichen...

Wie kann man so etwas nur befürworten?
Kommentar ansehen
24.04.2007 16:27 Uhr von flecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Amis eben Ich frage mich warum man die nicht gleich lebendig mit einen Flammenwerfer einäschern tut!
Kommt auf das selbe raus!
Kommentar ansehen
24.04.2007 16:29 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WENN schon hinrichten ohne Schmerzen für nen brutalen Mörder, dann sollen sich die Amis halt den Medikamentencocktail sparen und den Mörder vorher einfach K.O. schlagen und dann das Gift injezieren.

Improvisation ist alles.

Das mein ich ernsthaft.
Kommentar ansehen
24.04.2007 18:19 Uhr von Gangstahs_Paradise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die hamms doch gar nich annas verdient! des sin so gut wie immer MÖRDER, die ham ihre opfer auch leidn lassn, wieso sollts IHNEN dann besser ergehn? die ammis solln die strafe bloß lassn, dann bekommt solch ************ wenigstens in einem land seine gerechte, strafe, nähmlich einen langsamen, schmerzvolln tod!
Kommentar ansehen
24.04.2007 18:35 Uhr von nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Gangstahs_Paradise: Dann hoffen wir mal, dass DU nicht mal unversehens unschuldig in so eine Situation hineinrutscht, DIR - von der Beweislast erdrückt der Prozess gemacht wird, DU aufgrund des Schuldspruches zum Tode verurteilt wirst, sich aber dann nach 25 Jahren rausstellt:
Mensch - der Gangstahs_Paradise war´s ja gar nicht.
Einen Lebenden kann man für die Haftzeit entschädigen. Einen Hingerichteten nicht.

Ich steck dir mal in Bangkok ein Pfund Heroin ins Handgepäck und schick dich damit durch den Zoll.
Dann kannst du mal sehen, wie schnell das gehen kann.
Kommentar ansehen
24.04.2007 19:21 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na toll! Da wurden schon massig unschuldige Hingerichtet (über 100 Fälle in USA bekannt) und evtl. durften die dann auch noch leiden.

Tolles Strafsystem! Und auch so extrem effektiv wie man an der Mordstatistik entnehmen kann!
Kommentar ansehen
24.04.2007 23:15 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
USA: Henker verstehen ihr Handwerk nicht: "
Neuer Stoff für die Debatte über die Todesstrafe und ihre Vollstreckung: Ausgerechnet bei der Exekution per Giftspritze zeigen US-Forscher, wie wenig über die Wirkstoffkombination und ihre Anwendung bekannt ist. Unterlagen von jüngsten Hinrichtungen, klinische Fachveröffentlichungen und die Ergebnisse von Tierversuchen haben Mediziner um Teresa Zimmers von der University of Miami ausgewertet. Nun berichten sie in der Fachzeitschrift "PLoS Medicine": Man weiß wenig, genau berechnet wird die Dosierung in der Hinrichtungskammer nicht, und das Exekutionspersonal ist nur mangelhaft für seine Aufgabe ausgebildet." Quelle: http://www.spiegel.de/...

Oben genannte Online-Veröffentlichung aus der Fachzeitschrift im Original: http://medicine.plosjournals.org/...
Kommentar ansehen
25.04.2007 08:11 Uhr von Pinocio75
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer dieses rumjammern ich bin klar gegen die Todesstrafe weil es keine "humane" Art gibt, Menschen zu töten.
So wie ein Mörder seine Opfer nicht "human" töten kann, können die staatlichen Auftragsmörder auch nicht schmerzlos töten und gleichzeitig den Augenzeugen des Mordes das Gefühl vermitteln alles ist easy.

Ich finde wenn man schon aus Rache tötet, sollte man die Deliquenten wenigstens vor ein Erschießungskommando stellen, aus 2m aus 3 Waffen in den Kopf geschossen, da ist er 100%ig tot ABER da gibt es ziemlich viel Gehirnmasse, Blut und das ganze sieht dann nicht mehr für die Zuschauer so schön aus.
Kommentar ansehen
25.04.2007 08:32 Uhr von LukasR86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Fresse: Ich bin eindeutig GEGEN Todesstrafe oO und ich finds schrecklich, wenn jemand argumentiert, dass es fair ist und dass sie es verdient hätten zu sterben. in meinen augen haben nur wenige menschen es verdient zu sterben (darunter ein Österreicher, der bei DSDS der 30er mitgemacht hat)

Wenn man genau nimmt, entstehen wegen 2 auslöser:
1. Durch soziales Umfeld
Darunter gehört Mobbing, oder einfach falsche wertesysteme (oh ja das geld is dein freund -__-)
2. Psychische Krankheiten

Für die zwei Auslöser gibt es jeweils in meinen augen lösungen:
1. Knast (und zwar nicht die vorgegaugelten lebenslänglich, die 15 jahre nur beinhalten. da sollte man eindeutig höher setzen auf 25=<)
2. Psychatrie
Kommentar ansehen
25.04.2007 16:10 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht ein Schritt in die richtige Richtung. Vielleicht geht den Gesetzgebern nun in den Kopf, dass die Todesstrafe an sich nicht human ist. Vielleicht....
Kommentar ansehen
26.04.2007 08:15 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Idee! Die Amis könnten das doch mal etwas bei Bush testen!

Das wären doch (mindestens) 2 Fliegen mit einer Klappe!
Kommentar ansehen
26.04.2007 22:45 Uhr von Luissds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück: gibts sowas nicht in deutschland...

Amerika ist krank und Bush ist n arsch...
Kommentar ansehen
28.04.2007 23:15 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also Todesstrafe ist allgemein nicht in Ordnung - ob nun die Giftspritze eingesetzt wird oder was anderes, spielt dabei keine Rolle!!!

Gleiches mit gleichem vergelten ist nie und nimmer des Rätsels Lösung!!!!

Denn dann müsste ja der Henker (der auch ein Mörder ist) ebenfalls von irgendwem abgemurkst werden - welcher dann natürlich auch wieder ein Mörder wäre u.s.w.
Kommentar ansehen
30.04.2007 18:34 Uhr von ron11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nein die amerikaner werden weiter hinrichten ob es nun grausam ist oder nicht........das intressiert die nicht.
Kommentar ansehen
03.05.2007 17:34 Uhr von Donkanallie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ LukasR86: Meine mama hatte mich nicht lieb genug als ich klein war,jetzt bin ich ein Serienkiller geworden,ihr müsst mich trotzdem alle lieb haben!!!

Oder wie is das zu verstehen?! -.-

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?